Mit dem Samsung Galaxy S4 dürfte heute auf dem MWC in Barcelona ein Smartphone in aller Munde sein, welches überhaupt nicht anwesend ist. Stattdessen wird es am 14. März in New York der Weltöffentlichkeit präsentiert, wie das Unternehmen nun bestätigte.

Bestätigt: Samsung Galaxy S4 wird am 14. März in New York vorgestellt

Wenn wir das veröffentlichte Foto betrachten, welches auf den sozialen Kanälen von Samsung verbreitet wird, dann sehen wir dort natürlich nicht explizit das Samsung Galaxy S4 angekündigt. Aber man spricht vom “Next Galaxy” und verwendet zudem den Claim “Ready 4 the show”, was wir wohl mit größter Sicherheit als Bestätigung für eben exakt das von uns erwartete Smartphone gelten lassen dürfen.

Um 19 Uhr (New York Ortszeit) wird das Event in New York über die Bühne gehen. Das bedeutet nicht nur, dass wir Mobilegeeks (und die interessierten Leser unter euch ebenso) eine Nachtschicht einlegen werden, um direkt berichten zu können, sondern auch, dass man sich von Europa (Unpacked Event 2012 zum Samsung Galaxy S3) in die Vereinigten Staaten begibt, um das neue Flaggschiff zu präsentieren. Vielfach wurde der Wunsch von den US-Providern geäußert, dass man sich für das Unpacked-Event einen Ort in den Vereinigten Staaten aussucht und Samsung hat sich diesem Wunsch gebeugt:

We introduced the Galaxy S III in London last year, and this time we changed the venue (to New York)… as we were bombarded with requests from U.S. mobile carriers to unveil the Galaxy S IV in the country

So oder so: Wir versuchen natürlich, auch einen eigenen Mann vor Ort zu haben, von der Veranstaltung ausführlich berichten werden wir eh in jedem Fall. Jetzt können wir also mit Gewissheit und voller Spannung nach New York blicken und Samsung wird genüsslich zur Kenntnis nehmen, dass heute am Start-Tag des MWC ein Gerät in aller Munde ist, welches vor Ort überhaupt nicht zu bewundern ist.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks