Vielleicht ist es das Herz des neuen Betriebssystems von BlackBerry: der BlackBerry-Hub! Hier laufen alle Fäden zusammen, der BlackBerry-Hub ist die Schaltzentrale für E-Mail, Twitter, Facebook, verpasste Anrufe und mehr.

BlackBerry Hub im offiziellen Walk-Through

Im Video könnt ihr sehen, wie übersichtlich man alles im Blick hat. Ganz wichtig auch für die Strategie der Kanadier: ihr erreicht den Hub von jedem Ort, also aus jeder Anwendung heraus, mit einer einzigen Geste. Ein Wischer mit dem Finger reicht, um den Hub aufzurufen. Dort seht ihr dann, wie viele Meldungen bei Facebook, Twitter und Co aufgelaufen sind. Logischerweise könnt ihr entscheiden und konfigurieren, was in diesem Hub auftauchen soll und was nicht. Somit bietet man euch die Möglichkeit, die für euch persönlich wichtigen Dinge besser im Blick zu behalten.

Außerdem könnt ihr von dort aus auch jederzeit reagieren, egal ob ihr auf eine Mail, eine Facebook-Nachricht oder einen Tweet antworten wollt. Dabei könnt ihr jederzeit auf echtes Multi-Tasking bauen. Öffnet ihr also aus einer Anwendung heraus den Hub, läuft die App im Hintergrund weiter und wenn ihr den Hub mittels Geste wieder geschlossen habt, könnt ihr eure Arbeit/euer Spiel/whatever fortsetzen. Dabei öffnet ihr für Twitter und Facebook usw nicht etwa immer jeweilige Apps, sondern macht das aus dem Hub heraus, weil diese Dienste so tief in BlackBerry 10 verwurzelt sind.

Mit dem BlackBerry Hub haben die Kanadier eine Menge richtig gemacht – vielleicht sogar mehr noch als Android und iOS in diesem Punkt zu bieten haben. Seht im Clip die offizielle Vorstellung des Hubs beim BlackBerry-Event:

 

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks