RIM ist jetzt BlackBerry und startet mit dem neuen BlackBerry Z10 und dem BlackBerry Q10 voll durch. Wie erwartet hat das Unternehmen die beiden Geräte jetzt offiziell vorgestellt. Die Einführung der beiden neuen Smartphones erfolgt in den kommenden Monaten, wobei zunächst der Z10 auf den Markt kommt, bevor dann bald der Q10 mit einem richtigen Keyboard erhältlich sein wird.

BlackBerry Z10 und BlackBerry Q10 offiziell vorgestellt – Videos, Specs & Termine

Der BlackBerry Z10 ist mit einem 4,2 Zoll großen Display ausgerüstet, das mit einer Pixeldichte von 368 PPI arbeitet und eine Auflösung von 1280×768 Pixeln bietet. Unter der Haube steckt ein TI OMAP 4470 Snapdragon S4 Pro Dual Core Prozessor mit zwei 1,5 Gigahertz schnellen Rechenkernen, der zusammen mit 2 GB RAM und 16 GB internem Speicher verbaut wird. Auf der Rückseite verfügt das Gerät über eine 8-Megapixel-Kamera, während auf der Front eine 2-MP-Cam für Videotelefonate sitzt. Die Kameras sind in der Lage 1080p-Videos aufzunehmen. Zu den weiteren Features gehören NFC und ein MicroSD-Kartenslot. Der Akku hat eine Kapazität von 1800mAh und es gibt N-WLAN, Bluetooth 4.0 und NFC. Bei einer Dicke von 9,3 Millimetern bringt das Telefon 138 Gramm auf die Waage. Aktuell liegen noch keine offiziellen Preisangaben vor, Vodafone nannte für Spanien jedoch einen Retail-Preis von 519 Euro.

Der BlackBerry Q10 ist das neue Texting-Device der BlackBerry-Reihe. Das Display ist hier 3,1 Zoll groß und bietet eine Pixeldichte von 338 PPI. Die Plattform ist hier die gleiche wie beim Z10, es wird also der TI OMAP 4470 mit seinen beiden 1,5 GHz schnellen Kernen verbaut. Es gibt ebenfalls 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher. Die Auflösung des Displays wird mit 720×720 Pixeln angegeben. BlackBerry verspricht für das Gerät “das beste Keyboard” an einem Smartphone überhaupt.

Das wirklich interessante bei den neuen BlackBerry-Geräten ist jedoch das neue Betriebssystem BlackBerry 10, das mit einer Vielzahl von attraktiven Features aufwartet. Unter anderem wird ein neues System von Gesten zum Navigieren durch die Benutzeroberfläche. Dabei wischt der Nutzer einfach aus verschiedenen Richtungen vom Rand aus über das Display, um zwischen Apps und anderen Teilen der Oberfläche zu wechseln.

BlackBerry-Chef Heins hob während der Präsentation vielfach hervor, dass die Oberfläche so gestaltet wurde, dass man praktisch kaum zwischen Apps wechseln muss, um bestimmte Aufgaben zu erledigen.

Das Betriebssystem kommt mit einer Reihe von speziellen Software-Features daher, darunter auch eine sehr interessante Kamera-App. Diese soll durch einfaches Antippen des Displays Fotos schießen und um neu zu Fokussieren zieht man den Sucher einfach auf das gewünschte Objekt. Bei allen Fotos ist es im Nachhinein möglich, aus einer Reihe von Bildern auszuwählen, um zum Beispiel Blinzeln zu unterbinden. Außerdem gibt es eine Reihe von Funktionen zum Bearbeiten von Fotos oder auch zum Verschicken von Aufnahmen.

Eine weitere interessante Neuerung ist eine Screensharing-Funktion, mit der man auf Wunsch die Bildschirminhalte seines Geräts auf einem anderen BlackBerry Z10 eines anderen Nutzers anzeigen lassen kann, um zum Beispiel etwas vorzuführen. Das Ganze ist Teil des BlackBerry Messenger, der künftig auch über Funktionen für Videotelefonie und auch VoIP-Telefonate verfügt.

Auch in Sachen Apps will man von Anfang an groß durchstarten und wird deshalb bereits zum Launch Apps von Skype, Rovio (Angry Birds), Amazon (Kindle) und SAP anbieten. Insgesamt sollen mehr als 70.000 Apps zum Launch verfügbar sein, darunter auch mehr als 1000 sogenannte Top-Apps, zu denen auch Facebook, Twitter & Co gehören.

Was die Markteinführung angeht, so geht BlackBerry künftig schrittweise vor. Der BlackBerry Z10 macht den Anfang und wird schon ab Morgen in Großbritannien angeboten. Ab Anfang Februar wird das Smartphone in Kanada und wenige Tage später auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten angeboten. In den USA starten die neuen Geräte sogar erst im März und werden dann von allen großen Netzbetreibern angeboten. In Deutschland wird die Verfügbarkeit für Ende Februar erwartet, wobei die Netzbetreiber schon jetzt die Vorbestellung ermöglichen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001438560925 Martin Endres

    Finde ich ganz gut, was Blackberry da reingesteckt hat, an Entwicklung und Prototypen, um diesen work”flow” hinzubekommen, wenn Preis und Appangebot besser werden, wird das wieder ein großer Player im Bereich der Business-Smartphones, da hat RIM, als sie einen Apple Store gestürmt hat, wirklich nicht den Mund zu voll genommen!!

  • ausweichschraube

    @Roland Die Galerie funktioniert wieder mal (oder besser immer noch) nicht. Weder mit Firefox, noch IE … =(

  • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

    Mein Gott war das ‘ne stumpfe Präsentation. Dieser Typ mit seinem komischen Dialekt, der sich ständig selbst Beifall geben muss, vor einem offenbar gelangweilten Publikum. Solche Auftritte sind die halbe Miete! Das darf man doch keinem monoton lallenden Menschen überlassen?! Am besten war noch der Typ mit den Apps: “We have all your favorite apps! All the huge apps! The TOP OF ALL APPS!”..quasi das mindeste was man erwarten würde. “[...] and much more to come!” und weg war er.

    • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist

      Ich glaube du hast ne andere Präsentation gesehen, wie Ich, Sascha und die Halbe Welt. Das war teilweise genial…besonders Flow, Balance und Story Teller

      • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

        Und du hast glaube ich meine Kritik nicht verstanden. Ich sage KEIN WORT gegen den Inhalt der Präsentation (den finde ich selber interessant). In meiner Kritik geht es um die Art und Weise, wie all das Präsentiert wurde.

        • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist

          Auch hier sehe ich es anders. Bis auf 1-2 Szenen fande ich Thorsten Heins gut verständlich, sachlich usw. Er hat eine tolle Präsentation abgeliefert. Und Alicia Keys hatte auch nicht einen typischen Marketing Auftrag, sondern Ihr und BB habe ich es abgenommen, dass Sie nun als Creative Director fungiert und somit die Schnittstelle zu den neusten Trends ist.

          Aber was ich überhaupt nicht verstehe? Warum ist die prsäentation so wichtig für dich. Am Ende zählt doch das Produkt

          • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

            Für jemanden wie mich, der sich mit der Materie selbst stundenlang auseinander setzt, zählt am Ende das Produkt. Das ist richtig. Ich bin aber eigentlich davon ausgegangen, dass Blackberry jetzt endlich mal die Massen zum kreischen bringen will. Dass eventuell versucht wird, den ohnehin schon “davongelaufenen” Markt (RIM kann meiner Meinung nach den Vorsprung nicht mehr einholen) zumindest stückweise für sich zu gewinnen, sprich, Kunden zu gewinnen, die der Sache nach wie vor skeptisch gegenüber stehen (Auch was die Zukunft angeht. Wir erinnern uns an deren aufgeblasene Versprechungen was das Playbook angeht, welches jetzt fast im Firesale gelandet ist). Und um deine Frage zu beantworten: Genau an dieser Stelle, wenn es darum geht die Eier an den Mann zu bringen, spielt die Präsentation des “neuen” Produktes eine EXTREM entscheidende Rolle. Wer das in dem Moment nicht kapiert und nicht in vollster Perfektion ausführt (da genügt meiner Meinung nach schon ein Stück weit “lallen” oder Monotonie um es zu verkorksen), verliert.

          • tasH

            na wenns danach gehen würde, hätte bisher wirklich kein mensch auf der welt ein win8 pc/nb/tab oder win 8 phone :-) zum kreischen waren die auch nicht – aber die produkte und deren vorteile sind gut dargestellt worden.

            so sehr kommts dann scheinbar doch nicht darauf an.

            weil mal ganz ehrlich; otto-normal-user interessieren diese präsentationen garnicht, viel eher schon, dass die produkte “stylisch” aussehen und sie überall mit werbung zubombardiert werden (gehirnwäsche muss sein ;-P).

          • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

            Sorry, dass ich das sagen muss, aber Windows Phone 8 bsw. hat genauso den Anschluss verloren und kann sich nur sehr schwerfällig etablieren.

            Du glaubst “Otto-Normal-User” interessiert eine Produkt-Präsentation nicht? Du hast keine Ahnung, was Werbung einen Einfluss auf dein Kaufverhalten hat, ohne dass du es überhaupt bemerkst. Solche Präsentationen werden monatelang vorbereitet und durchgestylt, um dein Unterbewusstsein dazu zu bewegen, GENAU DIESES Produkt zu kaufen. Ich wollte das Thema Apple eigentlich nicht erwähnen, weil das dann erfahrungsgemäß gerne mal ausartet, aber was meinst du warum so viele Menschen, fortwährend, GERNE ein total überteuertes iPhone kaufen? Ein Smartphone, welches doch eigentlich, rein technisch gesehen, längst nicht mehr das fortschrittlichste ist? Die Leute kaufen es, weil man sich durch extrem gutes Marketing, durch Markierung, so gut präsentiert, dass man einfach blind darauf vertraut, dass das Teil das NON-PLUS-ULTRA ist. Verstehst du?

          • tasH

            deinen punkt hab ich schon vor dem referat verstanden ;-P

            will da auch garnicht großartig wiedersprechen, bin dennoch der meinung, dass sich otto-normalo solche präsentationen eher weniger anschaut, sondern eher durch die nachfolgende werbung weichgekocht wird…

            dass auf diese dann wiederum die von dir genannten punkte zutreffen, kann/muss ich – als armutszeugnis für die meisten konsumten (nicht das “beste”, sondern das “best beworbene” produkt zu kaufen) – leider bestätigen.

          • http://www.facebook.com/kimthepostman Kim Weigand

            Alles klar. Dann sind wir uns ja doch einig ;)

  • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist

    Engadget und andere Website sprechen von einem neuen 1.5GHz Qualcomm MSM8960 dual-core CPU, Ihr aber von einem älteren TI OMAP 4470. Ich denke euch ist da ein Fehler unterlaufen?

    http://www.engadget.com/2013/01/30/blackberry-z10-review/

    • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist

      Krass MobileGeeks. Ihr verfasst fehlerhafte Artikel und nach über 4 Stunden habt ihr es noch immer nicht geschafft diese zu korrigieren. Jetzt fragen sogar schon andere Seiten (die die richtigen Specs haben) ob mobilegeeks bei den Specs richtig liegt. Vllt solltet ihr euren Fehler mal langsam abändern. Liest den hier keiner der Moderatoren mit? http://bestboyz.de/blackberry-z10-und-blackberry-q10-offiziell-vorgestellt/

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        sorry, ich habe es erst jetzt gesehen. in den darauf folgenden Artikeln war es schon berichtigt. Unser Fehler und kommt nicht mehr vor!

        • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist

          Danke das du es noch berichtigt hast. Fehler eingestehen zeigt Größe. Deswegen lese ich hier gerne.

  • doctor

    Stühlerücken auf der Tiranic.

  • danielXY

    dieses gerät mit dem display, s4 prozessor und android wäre ein kracher!

    • http://twitter.com/RobLogist Rob.Logist

      Es hat den neuen Qualcomm S4 Plus prozessor. MobileGeeks hat sich hier nur vertan und berichtigt sich seit einfach nicht

  • Pingback: Neue Geräte, neuer Name, neues Glück: Blackberry und Blackberry OS 10 | anDROID NEWS & TV

  • http://twitter.com/fabnapp Fabian Nappenbach

    lest ihr eure Artikel eigentlich auch mal Korrektur, oder lest mal kurz durch die Kommentare durch? Oder seit ihr zu cool dafuer :-.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      wir sind da eindeutig zu cool fuer. war ein technischer fehler der in den darauf folgenden Artikeln nicht mehr vorkam. Ich habs berichtig, danke fuer den Hinweis

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Neue Geräte, neuer Name, neues Glück: Blackberry und Blackberry OS 10 | anDROID NEWS & TV