Zugegenermassen, wir haben hier eher selten das National Defense Magazine als Quelle, aber die Militaer-Kenner haben eine interessante Story ausgegraben. Sicheren Quellen zufolge werkelt Boeing, sonst eher Spezialist fuer alles was fliegt und Kriege interessant macht, momentan an einem Android-Smartphone. Details sind momentan noch nicht bekannt, aber preislich wird sich das Projekt eher im Bereich eines Kleinwagens als im Bereich eines Smartphones ansiedeln. Sicher rechnen koennen wir mit Sicherheits-Features, die der Ruestungsbranche gerecht werden und einer quasi kugelfesten Bauweise.

boeingphone 311x550 Boeing entwickelt ein günstiges und ultra sicheres Android Smartphone

Interessant an der ganzen Geschichte ist aber die Nutzung von Android auf einem solchen Level. Wir reden hier von den sensibelsten Daten der Erde und ein Branchengigant wie Boeing sieht genug Potenzial in dem System, um sich selber an die Entwicklung zu machen. Fuer uns Konsumenten ist das Ganze natuerlich Jacke wie Hose, aber langfristig gesehen koennte das den naechsten Schub auf der Business-Schiene geben. Ein Vertrauensbeweis ist es allemal.

Quelle: National Defense Magazine via Engadget

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • LuckyStrik3r

    Aja solange es dazu den CIA Appshop gibt bin ich dabei.

  • m. scheyhing

    hmmm versteh den witz nicht…

    Das kann doch ein billiges internes Kommunikationssystem sein, so wie es tonnenweise Firmen inzwischen Nutzen. Warum muss das Kugelsicher oder irgendwie sonst besonders sein?

    Und: Dass man Android schlechten Systemen vorzieht, dürfte ja alle mal klar sein :D

    “Pilot an Siri: das rechte Triebwerk ist ausgefallen, was soll ich jetzt tun??!!”
    “Es tut mir leid, ich konnte dich nicht verstehen, versuchst du witzig zu sein?”
    “AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA”
     :D

    • Die_Wahrheit_9876

      Nur Interessant, das iPads schon von Fluggesellschaften im Cockpit genutzt werden, während Android-Geräte nur in unkritischen Bereichen wie Bord-Unterhaltung genutzt wird…
      :-)

Trackbacks & Pingbacks