Wieder mal erleidet Samsung eine Niederlage vor Gericht gegen Konkurrent Apple – Ort des Geschehens ist wieder mal Den Haag in Holland. Es geht um den sogenannten Rubberband Effekt bzw bounce back Effekt.

Bounce back Effekt: Samsung verliert in Holland gegen Apple

Patent EP 2.059.868 bewirkt, dass ihr beim Erreichen einer Seite durch diesen Effekt wieder am Anfang der Seite landet. Ist eigentlich gar nicht mehr so spannend für Samsung, denn es gab bereits einige Attacken seitens Apple wegen dieses Effekts und so hat man sich da schon längst Gedanken gemacht und gehandelt. Am Seitenende seht ihr bei fast allen neueren Geräten der Koreaner so eine Art blaues Glühen und dagegen kann man nicht mal in Cupertino was unternehmen.

Welche Geräte sind dann also betroffen? Es gibt noch ein paar Froyo- und Gingerbread-Kandidaten und genau um die ging es heute. Samsung muss die betroffenen Geräte mit selbigem Update versehen, der diesen Blau-Effekt ermöglicht und hat dafür immerhin acht Wochen Zeit. Wenn das nicht gelingt, “darf” man für jeden Tag über dieses Datum hinaus 100.000 Euro auf den Tisch legen. Während diese Regelung in Holland getroffen wurde, könnte es hingegen in den Vereinigten Staaten ganz anders laufen. Lars erklärt das in seinem Blog AllaboutSamsung so:

In den eher Trivialpatent-freundlichen USA sind Teile des Rubberband-Effekts derzeit in Untersuchung und werden möglichweise wegen fehlender Innovation nachträglich gelöscht

Während sich die Vorzeichen dort also ändern könnten, muss Samsung für die gleiche Geschichte in Europa schlimmstenfalls noch einmal tief in die Tasche greifen. Ich bin dennoch davon überzeugt, dass man stattdessen dafür sorgt dass das Update schnellstmöglich auf die beanstandeten Geräte kommt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • MGTobias

    Man muss allerdings sagen, dass der Rubberband-Effekt wirklich schoen ist. Das nun Pflicht-Blaue wirkt sehr unorganisch.

    • Capone2412

      Ich fand den Effekt früher auch sehr schön, es wirkte alles viel mehr wie aus einem Guss.
      Dass man auf so etwas ein Patent anmelden kann ist ja schon ziemlich lachhaft, zumal die Idee wiederum sicherlich auch wieder irgendwo abgekupfert wurde.

      • http://www.facebook.com/profile.php?id=1426963292 Mark Baumgartl

        Das sie ein Patent drauf haben,ist ja nichtmal das schlimme – das sie anderen Herstellern nichtmal für Geld erlauben wollen,ihn auch zu verwenden,das ist das schlimme.Egonummer!

Trackbacks & Pingbacks