Acer führt ein paar Verbesserungen bei seinem C7 Chromebook durch, der Arbeitsspeicher und auch der Akku profitieren von den Änderungen.

C7 Chromebook: Acer bessert bei Arbeitsspeicher und Akku nach

Vor wenigen Tagen haben wir noch von der CeBIT aus Hannover berichtet, dass Acer sein Chromebook nun auch endlich auf dem deutschen Markt anbieten möchte. Da haben wir ein wenig enttäuscht zur Kenntnis genommen, dass der Preis mit 299 Euro sehr deutlich über den 199 Dollar liegt, die in den USA für das Gerät hingelegt werden müssen.

Schaut man jetzt aber auf die Verbesserungen, die die neue Version mitbringt, könnte man den Preisanstieg zumindest ein wenig besser erklären. Was genau ändert sich? Hat man dem Gerät zuvor in seiner alten Ausführung einen Arbeitsspeicher von 2 GB verpasst, können wir uns nun über das Doppelte, also 4 GB RAM freuen. Nicht ganz so signifikant ist die Änderung beim Akku, aber auch hier hat man deutlich zulegen können. So soll das Acer C7 Chromebook mit dem neuen Akku sechs Stunden auskommen, vorher waren es maximal bis zu vier Stunden gewesen. Alle anderen technischen Daten bleiben unverändert, also haben wir es weiterhin mit einem Intel Celeron 847 Dual Core Prozessor, einem 11.6-inch Display mit 1366 x 768 Pixeln Auflösung und einer 320 Gigabyte großen Festplatte zu tun.

Diese verbesserte Version kostet in den Vereinigten Staaten 279 Dollar, ist also immer noch deutlich günstiger als die 299 Euro, die wir hier bezahlen müssen, wenn das Gerät voraussichtlich Anfang April in den deutschen Handel gelangt. Zumindest können wir jetzt aber den höheren Preis besser deuten, denn Acer wird wohl kaum die alte Version des Chromebooks nach Deutschland bringen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Guest

    Hmm… 279 Dollar zuzüglich der ganzen Abgaben und der Märchensteuer?

    • Phreeze

      das müsste man effektiv immer erwähnen. Man kann dann immer die meist 8% US Steuer draufpappen. Mit Wechselkurs etc. kommt man in EU trotzdem immer schlechter weg

  • Alexander Ruoff

    Mag sein, dass das C7 Chromebook in den USA preiswerter als bei uns ist, aber man darf nicht die Abgaben und Steuern vergessen, die in Deutschland für ein solches Gerät fällig werden.

    • Phreeze

      Sind das EU-Abgaben ? Weil in andern Ländern sind die Geräte nicht billiger als in Deutschland, europaweit gesehen kommt man in einem deutschen E-Shop immer am Billigsten weg (ausser manchmal wenn man in UK bestellt)

  • http://twitter.com/recoo1982 rec

    In Uk schon für 233 euro erhältlich übe amazon.co.uk auch direkt lieferbar

Trackbacks & Pingbacks