Die Deutsche Telekom hat auf der CeBIT die Kooperation mit Fon bekanntgegeben. Ziel ist das größte WLAN-Netz Deutschlands bis zum Jahr 2016. Das Projekt startet im Sommer unter dem Namen „WLAN TO GO“ und soll für mehr als 2,5 Millionen neue Hotspots sorgen.

CeBIT: Deutsche Telekom und FON kooperieren für größtes WLAN-Netz in Deutschland

Nein, die Deutsche Telekom hat Fon nicht gekauft. Anfang des Jahres gab es Gerüchte das die Deutsche Telekom Fon kaufen wolle. Auf der CeBIT in Hannover haben die Unternehmen nun eine Kooperation angekündigt. Ziel von „WLAN TO GO“ ist nach das größte WLAN-Netzwerk Deutschlands mit über 2,5 Millionen neuen Hotspots bis 2016.

Das Prinzip dieser Kooperation basiert auf dem Gedanken von Fon. Nutzer geben über einen kleinen Hotspot die eigene Internetverbindung frei, und erhalten im Gegenzug den Zugang zu anderen Netzwerken mit vorgeschaltetem Fon-Hotspot. Insgesamt eine feine Sache, die sich in Deutschland bisher aber nicht so recht durchgesetzt hat.

Durch die Kooperation soll ein flächendeckendes Netzwerk erschaffen werden. Die Deutsche Telekom steuert zwölf Millionen Breitbandanschlüsse und mehr als 12.000 Hotspots bei. Fon bietet dagegen das größte WLAN-Netzwerk mit über acht Millionen Zugriffspunkten und neun Millionen registrierten Benutzern. Die Datensicherheit ist ein zentraler Faktor dieser Kooperation.

Neben Deutschland werden in diesem Jahr auch Ländergesellschaften von Fon in Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Slowakei und Ungarn an den Start gehen. In Großbritannien, Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Kroatien kann ab sofort schon fleißig gesurft werden. Fußballfreunde kommen laut Fon auch nicht zu kurz, denn „auch in Brasilien hat Fon eine große WLAN-Community, so können Telekom-Kunden, die Mitglied der Fon-Gemeinschaft werden, im kommenden Jahr bei der Fußball-Weltmeisterschaft auch an der Copacabana umsonst im Netz surfen.“

Noch offen bleiben Informationen zu den Kosten für die Nutzung von „WLAN TO GO“. Können bestehende Nutzer von Fon von den neuen Hotspots der Telekom profitieren? Entstehen Zusatzkosten für Telekom- beziehungsweise Fon-Kunden? Ein neues Premium-Modell auf beiden Seiten? Wir sind auf die Umsetzung gespannt. Grundsätzlich ein durchaus interessantes Projekt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • David Mehren

    Rechtslage? Wie sieht es aus wenn irgendjemand über meinen Anschluss Kinderpornos runterlädt?

  • Andreas Kadelke

    Wir haben in Blog.Telekom die wichtigsten Fragen und Antworten zu WLAN TO GO zusammengestellt. Auch zu Preisen (es entstehen keine zusätzlichen Kosten) und Sicherheit (ist sicher, weil die WLANs getrennt werden): http://blogs.telekom.com/2013/03/04/so-funktioniert-das-groesste-wlan-deutschlands/

Trackbacks & Pingbacks