Der japanische Hersteller Fujitsu hat auf der CeBIT 2013 eine neue Serie von Business-orientierten Notebooks vorgestellt, zu denen auch das Fujitsu Lifebook E733 gehört, das mit einem 13,3-Zoll-Display ausgerüstet ist. Das Gerät bietet eine High-End-Ausstattung und weist einige Details auf, die sicherlich auch für normale Endkunden interessant sind.

CeBIT: Fujitsu Lifebook E733 13.3inch High-End-Notebook mit Intel Core i7 im Hands-on Video

Das Fujitsu Lifebook E733 hat eine Intel Core i7-3632QM Dual-Core CPU mit einem Standard-Takt von maximal 2,2 GHz, die aber per TurboBoost auf bis zu 3,2 Gigahertz hochtaktet und vPro Business-Features besitzt. Das Gerät ist außerdem mit 8 GB RAM ausgestattet und hat eine 500-GB-Festplatte, wobei auf Wunsch wohl auch SSDs verbaut werden. Das 13,3-Zoll-Display löst mit 1366×768 Pixeln auf und hat eine matte Oberfläche – und ist damit die einzige Enttäuschung an diesem eigentlich sehr gut ausgestatteten Fast-Ultrabook.

Fujitsu hat außerdem eine Reihe weiterer Features integriert, die auch für normale Anwender interessant sind. So hat das E733 einen Schacht für ein DVD-Laufwerk, in den auf Wunsch auch ein Zusatzakku oder der optional erhältliche Pico-Projektor eingesetzt werden kann. Außerdem ist ein mit 72Wh sehr fetter Akku an Bord, der für Laufzeiten jenseits der 12-Stunden-Marke sorgen soll. Zusammen mit dem Zusatzakku steigt die Laufzeit auf mehr als 18 Stunden heißt es. Hinzu kommen drei USB-3.0-Ports, HDMI- und VGA-Ausgänge, ein SD-Kartenslot sowie ein SmartCard-Slot. Preislich orientiert man sich natürlich ebenfalls am Business-Bereich, denn es geht ab 1299 Euro los, aber man bekommt eben auch einiges.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

    Quad-core nicht Dualcore! Ist schließlich ein QM und die niedrige Taktzahl von 2,2ghz (typisch für mobiles) spricht auch dafür!

Trackbacks & Pingbacks