Von Archos wussten wir, dass die mit Retina-Tablets in Las Vegas bei der CES aufwarten würden. Mit dem Archos 97B Titanium HD haben wir das brandneue Retina-Tablet der Franzosen bereits unter die Lupe nehmen können.

CES 2013: Archos 97B Titanium HD im Hands-on

Andrzej, sonst für Tabletblog.de unterwegs, hat das neue Tablet am Archos-Stand für uns ausfindig machen können. Dort konnte er sich von der tollen Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln überzeugen, wobei man sich nach wie vor die Frage stellen muss, wie gut der  Dual Core mit 1.6 GHz mit dieser Pixel-Power zurechtkommen wird. Weitere Specs des Tablets: Mali 400 GPU, 1 GB RAM und 8 GB Speicher. Für mehr Speicherplatz steht euch ein microSD-Karten-Slot zur Verfügung, die Cams an Bord bieten uns 5 Megapixel bzw 2 Megapixel.

Am Stand gab es nun leider kein WLAN, daher konnte Andrzej dem Gerät nicht so gründlich auf den Zahn fühlen, aber wir müssen wohl davon ausgehen, dass die beiden Kerne schnell in die Knie gehen, wenn man technisch anspruchsvollere Games zockt oder mehrere Anwendungen gleichzeitig rennen lässt.

Dafür will Archos aber natürlich über den Preis kommen und bietet das 10.1 Zoll große Tablet für schlanke 249 Euro an. Angesichts des ebenfalls in der Pipeline befindlichen Platinum-Tablets bleibt abzuwarten, welchen Preis man bei seinem anderen Retina-Tablet ansetzt, welches im Gegensatz zum Titanium mit vier Kernen aufwartet. Bis wir das Gerät zum Testen in die Hände bekommen, begnügen wir uns erstmal mit dem Video von Andrzej:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/mgaevert Martin Gaevert

    Weiß einer welcher Chip dort drinne steckt? ich mein ein dualcore muss ja nicht schlechter sein…. Exynos 5 hat ja im moment auch nur 2 A15 kerne …. allerdings eine mali 600+

    • Norbell

      Im Falle vom Exynos 5 sind jedoch die A15 Kerne auschlaggebend. So wie ich die Rockchips einschätze wird das noch nen A9 sein und das denke ich, ist für ein Retina Display, fast wirklich zu wenig.

      • http://tblt.de/ Daniil Matzkuhn

        Das iPad 3 kommt ja auch mit 2 Cortex A9 Kernen aus, vor allem die GPU muss also stimmen.

        Bei einem Preis von 249$ bin ich mir aber nicht so sicher, ob der SoC für diese Auflösung ausreicht.

Trackbacks & Pingbacks