Huawei hat recht dick aufgefahren bei der CES und einige ansprechende Geräte präsentiert. Mit dem HiSilicon K3V3 kündigt man nun für die zweite Jahreshälfte einen neuen Prozessor an, der dann auch in der Tegra 4-Liga mitspielen soll.

CES 2013: Huawei kündigt HiSilicon K3V3 Quad Core Prozessor für Q2 an

Das deckt sich mit Aussagen, die wir von Huawei unlängst vernommen haben und in denen davon die Rede war, dass man noch in diesem Jahr Samsung und Apple gleichermaßen das Leben schwer machen möchte. Mag sein, dass das mit dem HiSilicon K3V3 gelingen könnte, die Konkurrenz in Schach zu halten – bleibt aber die Frage, ob man auch so abliefern kann, wie man gerne möchte. Die Schwierigkeit ist nämlich, dass Huawei gerne vollmundig ankündigt, sich anschließend aber zu viel Zeit lässt, die Produkte dann auf den Markt zu werfen. Gleiches gilt in diesem Fall natürlich auch für die Smartphones und Phablets, aber zunächst mal schauen wir darauf, was uns Huawei mit dem HiSilicon K3V3 überhaupt ankündigt. Viel wissen wir noch nicht über den Nachfolger des aktuellen Quad Core K3V2, aber anstelle des A9 werden sich vier A15-Kerne befinden und in der zweiten Hälfte rechnen wir dann mit ersten Devices.

Geht mal nicht davon aus, das wir schon beim MWC in Barcelona in den Genuss kommen werden, erste Devices präsentiert zu bekommen. Dennoch drücke ich Huawei die Daumen, dass sie schneller liefern können als im letzten Jahr – dann könnte es nach wie vor ein großes Jahr für die Chinesen werden. Wir Endverbraucher hingegen freuen uns über die starken Prozessoren, die uns dieses Jahr von Qualcomm, NVIDIA, Samsung und nun auch Huawei ins Haus stehen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks