Mobile Geeks hat auf der CES 2013 in Las Vegas den “Best of Show” Award an die NVIDIA Project Shield Konsole verliehen und zeichnet damit eines der wohl am besten gehueteten Geheimnisse dieses Jahres aus, welches den Branchengroessen von Nintendo und Sony ordentlich einheizen wird.

CES 2013 – NVIDIA Project Shield erhaelt “Best of Show” Award der Mobile Geeks

Mal ganz ehrlich, wer von euch kann sich an das letzte grosse Aha-Erlebnis aus der wunderbaren Welt der Technik erinnern? Mir faellt da als erstes die Vorstellung von Google Glasses auf der I/O im letzten Jahr ein, wobei wir aber schon Monate zuvor von Existenz dieses Gadget wussten. Google hat mir da eher die Kinnlade mit seiner Praesentation in Richtung Erdmittelpunkt gezogen, denn eine derartige Live-Show war man bisher eher von irgendwelchen Stunt-Events oder aus Las Vegas gewohnt.

Tja und dann kam NVIDIA… Da sitzt man recht unbedarft in der ersten grossen Pressekonferenz des Jahres, lauscht wohlwollend den Worten von NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang und wie er die Zukunft von Cloud Gaming sieht und belustigt sich ueber die Tatsache, dass Tegra 4 nicht wirklich ein grosses Geheimnis war.

Und dann kommt dieser “One More Thing…”-Moment und laesst die versammelte Weltpresse vor Begeisterung jauchzen.

3 Tage spaeter konnten wir uns dann ausfuehrlich und persoenlich von den Qualitaeten der Konsole ueberzeugen:

Project Shield liegt klasse in der Hand und ist perfekt ausbalanciert. In einer gewissen Weise erinnert mich das Design und Handling an die Microsoft Sidewinder Gamepads, die Mitte/Ende der 90er auf den Markt kamen… Kein Vergleich mit einem Tablet oder einer Konsole wie die PS Vita oder das Nintendo DS. Hier haben sich die Designer von NVIDIA ueber mehr als 5 Jahre (!) hinweg Gedanken gemacht, wie man eine mobile Konsole ohne Kompromisse formt und das ist ihnen auf beeindruckende Weise gelungen.

Als passionierter Gamer, der angefangen von den ersten Pong-Konsolen und Breakout-Automaten so ziemlich alles hatte, was in irgendeiner Weise Pixel mit Hilfe von Joysticks, Gamepads, Lenkraedern und Maeuse schubsen konnte (Frage in die Runde: Bin ich der einzige Ex-Besitzer von Platttformen wie Vectrex, Neo Geo und Philipps G7000?) ziehe ich vor NVIDIA meinen Hut bzw. die Kappe. Die Kiste hat Performance ohne Ende und einen der besten Screens (wenn auch “nur” 720p) auf dem mobile computing Markt. Ausleuchtung und Helligkeit des Displays sind ebenso beeindruckend, wie die die verbauten Lautsprecher und die Kombination aus Android-Konsole und PC-Streaming Plattform macht es mit einem Schlag zur ersten Wahl fuer den mobilen Gamer.

Wir von Mobile Geeks geben nun unseren ersten “Best of Show” Award an NVIDIA und starten damit eine neue Dimension unserer auch bei Netbooknews vergebenen Auszeichnungen. Der Mobile Geeks Award wird in insgesamt 10 Kategorien (wir fassen diese natuerlich noch ausfuehrlich fuer euch zusammen) vergeben und wurde bereits von mehreren Herstellern auf ihren CES Staenden ausgestellt. Sieht ja auch schick aus und besteht komplett aus Glas:

Best of CES 2013 Award

 

NVIDIA hatte ihn nicht nur direkt vor seiner Project Shield Demo positioniert, sondern weist auch noch einmal auf seiner Webseite darauf hin, was mich persoenlich natuerlich auch ein wenig Stolz macht.

In diesem Sinne Glueckwunsch NVIDIA, nach fast 4 Jahren schliesst sich hier der Kreis, denn auf der Computex 2009 haben wir euch den “Best Future Technology” Award vergeben und zwar fuer die erste Generation des Tegra SoC.

Wer haette gedacht, dass wir damals den Nagel so auf den Kopf getroffen haben?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • jehaa

    wenn es einen “best of berichterstattung” gäben würde, dann wäre mobilegeeks definitiv aufm siegerträppchen. was ihr dieses jahr an berichten und echten eigenen inhalt über die ces aufgefahren habt is echt der hammer. n ganz dickes lob für euer engagement!!!!!!! (okay war leicht off-topic aber musste mal raus)

    ich finde das project von nvidia auch interessant, hab aber iwie leicht das gefühl dass es mit dem marktstart und dem weiteren verlauf nicht so leicht sein wird, wie auf der messe, denn dann zählen auch knallharte verkaufszahlen. ich bin gespannt.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      vielen Dank fuer das tolle Feedback, welches ich gerne an das Team weitergebe. Was Nicole, Malarie, Kyle, Casi, Carsten und vor allen Dingen auch Bloggingmachine Roland in den letzten 7 Tagen geleistet haben war schon fast uebermenschlich.
      Dadurch wurde mir der Ruecken freigehalten um mich mit den Herstellern und unseren Sponsoren zu treffen, was wichtig fuer die weitere Entwicklung der Seite ist.

      Die letzten 7 Tage waren auch mit Abstand die erfolgreichsten in Bezug auf Traffic aber glaub mal, wir sind jetzt alle auch ein wenig leer und alle :)

      Stichwort Verkaufszahlen! Da gebe ich dir voellig recht, denn Project Shield wird wohl nicht gerade billig sein. Ich rechne mit einem Preis zwischen $299 und $399 was bedeutet, dass es wirklich fuer die richtigen Hardcore-Gamer gedacht ist

      • Max Jacobi

        Ich bin zum aller ersten mal lieber auf einen Deutschen Blog gegangen um meine CES Newsflut zu konsumieren. Das war wirklich das beste was ich seit langem gesehen hab. Super übersichtlich sehr sehr gute Videos durch die Rundgänge an den einzelnen Ständen hat man das Gefühl bekommen man erlebt die Messe ein bischen mit.

        Vielen dank für die tolle Woche!!!

  • Pingback: Mobilegeeks vergeben Best of CES Award | All Gadget News

  • http://twitter.com/digitaldesaster Alex F.

    Ja, großes Lob! Ihr macht einen klasse Job und es macht Spaß euch zu lesen.

    Frage an Sacha: “Als Need for Speed vorgeführt wird, scheint ein USB-to-Ethernet-Adapter am Controller zu hängen”. Ist dem so und wie können wir das interpretieren? Projekt Shield laggt (noch) im WLAN?

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Das hatte wohl eher damit zu tun, dass auf so einer Messe wie der CES hunderte Netzwerke funken und man sicher gehen wollte, dass es da keine Uebertragungsprobleme gibt

  • http://www.facebook.com/people/Stefan-Schwarz/100000936783811 Stefan Schwarz

    Also ich finde es gut was sie machen. Wenn man darauf jedes android game zocken kann, relativiert sich der preis sehr sehr schnell.

  • http://twitter.com/Batch10s Batch10s

    Jo, das Teil ist echt der Hammer.
    Vom Preis schätze ich es auf… 350€?

    • Jannik Hofmann

      Nee, wird teurer. So im Bereich was halt neue Handys kosten, also 450 werdens -mindestens – schon werden

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Keine Angst Sascha, du bist nicht der einzige “Gamer” hier. Auch ich habe mal mit Pong & Co angefangen und bis auf Vectrex so ziemlich alles an Hardware besessen, was gute Spiele hervorgebracht hat. Allerdings kann ich deine Begeisterungsfähigkeit für Android- und iOS-basierte Spiele bis heute nicht richtig nachvollziehen und habe manchmal den Eindruck, du hast irgendwann in der PS2-Ära aufgehört zu spielen.

    Ich finde die Möglichkeiten von Nvidias neuer Konsole sehr interessant und spannend, glaube aber nicht daran, dass sie einen bleibenden Eindruck in der Geschichte hinterlassen wird. Vermutlich zu teuer und zu wenig Spiele, die von den technischen Möglichkeiten der Tegra-Plattform Gebrauch machen werden. Und selbst wenn dann wäre sie trotzdem nicht wettbewerbsfähig, denn die nächste Konsolengenration steht schon in den Startlöchern. Ich hoffe aber wie immer, dass ich mich irre ;-)

  • alup

    Das wird ein Ladenhüter wen es überhaupt kommt! Wie kommen immer die Entwickler/ Reporter darauf, dass die Leute unbedingt Android auch auf einer Konsole brauchen? Ernsthafte Gamer spielen an PC, PS3, XBOX 360 und wenn es unbedingt mobile sein muss PSP/VITA/Nintendo DS. Diese Appstore Games von Ios und Android oder was auch immer sind meist der Letze Schrott und für mind 80% der Spielarten sind echte Knöpfe übertrieben wichtig. Der Grund warum dieser Markt trotzdem wächst ist und die PSPs und Gameboys fertig macht ist nicht das die ach so gut sind, sondern auf dem Verdammten Handy laufen und das verdammte Handy hab ich immer mit und sehe nicht wie ein Trottel aus in der Ubahn zu Daddeln als wenn ich eine PSP oder so rausholen würde (mit 30 Jahren). So und nun habe ich noch was zu sagen? Best of Show? BEST OF CLASS? Auf keinen Fall. Auch geil: Ich Sitz auf der Couch und das Ding hat ein Stromstecker (Der Akku hält niemals lange mit Display und LCD zusammen), und ein HDMI Anschluss am “A…”, Bewege mich unvorsichtig/passe kurz nicht auf und mein LCD knallt auf dem Boden. SCHROTT

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      du verwechselst da was… auf deinem handy spielst du noch snake, auf smartphones und tablets sieht das inzwischen anders aus… du scheinst da eher zu einer aussterbenden konsumentengruppe zu gehoeren

      da ist kein netzstecker drin, sondern die hatten fuer die demo ein ethernet-kabel drin, weil Wifi auf so einer veranstaltung gerne mal die graetsche macht.

      Akku soll fuer 5h gaming und 20h HD film wiedergabe halten. Vergleiche ich das mit meiner Vita, kommt das hin.

      P.S. Ein kleiner blick auf die erfolge von Ouya, Gamestick und Co sprechen eine ganz andere sprache

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Mobilegeeks vergeben Best of CES Award | All Gadget News