Qualcomm hat die CES 2013 zur Ankündigung seiner neuesten Prozessoren für Tablets und Smartphones genutzt. Nach dem Überblick zum neuen Namesschema können wir euch hier nun Details zu den beiden neuen Qualcomm Snapdragon 800 und Qualcomm Snapdragon 600 Serien liefern, die schon bald in ersten Geräten verfügbar sein sollen.

CES 2013: Qualcomm Snapdragon 600 & 800 Quad-Cores mit bis zu 2,3 GHz ab Q2 in ersten Smartphones & Tablets

Die ARM-Chips der Qualcomm Snapdragon 600-Reihe sollen bereits im zweiten Quartal 2013 in ersten Smartphones und Tablets verbaut werden. Die Qualcomm Snapdragon 800-Reihe hält nach Angaben des Herstellers zur Mitte des Jahres – also etwas später – in ersten Geräten Einzug.

Qualcomm Snapdragon 800 – fangen wir mit den absoluten High-End-Chips an. Den Mittelpunkt der 800er-Serie bilden die vier Kerne der Qualcomm Krait 400 CPU, die mit einer Adreno 330 GPU zum Einsatz kommt. Hinzu gesellen sich ein Digital Signal Processor (DSP) vom Typ Hexagon v5 und ein 4G LTE-Modem. Die Leistung der neuen Plattform soll um bis zu 75 Prozent höher sein als bei den besten aktuellen Qualcomm Snapdragon S4 Pro Chips, die zum Beispiel im Nexus 4 oder auch einigen anderen aktuellen Quad-Core-Boliden verwendet werden.

Die CPU-Frequenz der Krait 400-Kerne wird mit bis zu 2,3 Gigahertz noch einmal erhöht. Dennoch sollen die neuen Chips sparsamer arbeiten als ihre Vorgänger, weil es Verbesserungen im Herstellungsprozess und neue Stromsparmaßnahmen gibt, die dafür sorgen, dass die Frequenz der einzelnen Kerne unabhängig von einander je nach Anwendung geregelt werden kann. Qualcomm will so das beste Verhältnis in Sachen Leistung pro Watt bieten, wie es schon bei den bisher von dem US-Chiphersteller angebotenen Plattformen der Fall war. Mit dem Tegra 4 will Nvidia übrigens ähnliches bieten, es bleibt also spannend, wer in Sachen Effizienz die Nase vorn behalten wird.

qualcomm-snapdragon-800

Die Adreno 330 Grafikeinheit der neuen Qualcomm Snapragon 800 Serie bietet gegenüber der aktuellen Adreno 320 eine verdoppelte Leistung, wird sich aber sicherlich erneut im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten beweisen müssen. Es gibt eine Speicheranbindung mit 2x 32 Bit LP-DDR3 mit einer maximalen Bandbreite von 12,8 GBps. Der Hexagon v5 DSP soll sparsamer arbeiten und Qualcomm integriert außerdem eine IZat genannte Ortungstechnologie, mit der GPS & Co in einem einzelnen Paket untergebracht werden.

Eine der wichtigsten Neuerungen stellt sicherlich die Integration eines USB-3.0-Controllers dar. Außerdem wird künftig auch der neue WLAN-Standard 802.11ac unterstützt. Hinzu kommt wie erwähnt ein 4G LTE-Modem, das den Standard nach Kategorie 4 unterstützt und somit Datenraten von bis zu 150 MBit/s zulässt.

Insgesamt soll ein äußerst leistungsfähiges Paket entstehen, denn Qualcomm verspricht unter anderem, dass Geräte mit den neuen Snapdragon 800 Chips Videos mit bis zu vierfacher 1080p-Auflösung (4K bzw. UltraHD also 4096×2304 Pixel) aufnehmen, wiedegeben und anzeigen können. Es sind außerdem gleich zwei Bildverarbeitungsprozessoren integriert. Die maximale Display-Auflösung bei der 800er-Serie wird mit 2560×2048 Pixeln angegeben und außerdem sind DTS-HD und Dolby Digital Plus für eine bessere Audioqualität an Bord.

qualcomm-snapdragon-600

Qualcomm Snapdragon 600 – Nach der vollen Packung im absoluten High-End kommen wir jetzt zur ebenfalls in der Oberklasse angesiedelten “kleinen Bruder” der 800er-Reihe und können uns dabei kurz fassen. Die Snapdragon 600 Serie soll in Sachen Leistung ungefähr 40 Prozent mehr bieten können als die oben erwähnten aktuellen Qualcomm Snapdragon S4 Pro CPUs, dabei aber ebenfalls weniger Energie benötigen. Es kommt der neue Qualcomm Krait 300 Quad-Core Prozessor mit 1,9 Gigahertz zum Einsatz, der mit einer Adreno 320 Grafikeinheit und einem LP-DDR3-Speichercontroller kombiniert wird.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks