Bereits auf der letzten CES bekamen wir das Razer Edge als Prototypen zu sehen. Zwischenzeitlich wurde das Gaming Tablet noch unter dem Namen “Project: Fiona” geführt. Schon vor etwa einem Monat hatten wir ein Lebenszeichen des Geräts zu sehen bekommen und wussten da schon, dass der Spaß nicht ganz günstig werden würde.

CES 2013: Razer Edge Gaming Tablet im Hands-on

Wir erfuhren ebenfalls, dass man u.a. via Facebook mit seiner Fan-Community in Kontakt war über die ganzen Monate, um sich dort direkt an der Front Feedback abholen zu können und diese vorgebrachten Punkte dann in das fertige Produkt einfließen zu lassen. Jetzt also läuft wieder die CES in Las Vegas und wir können erneut einen Blick auf das Gerät werfen und sehen, welche Entwicklung das Teil genommen hat.

Zunächst scheint es so, als hätte man gehörig den Preis gesenkt. War noch vor wenigen Wochen davon die Rede, dass Razer in der günstigsten Konfiguration 1.299 Dollar verlangen wird, ruft man jetzt  als Einstiegspreis 999 Dollar auf. Dazu muss man aber wissen, dass der Controller, der am Tablet befestigt wird, nun nicht mehr im Kaufpreis enthalten ist. Wollt ihr das Zubehör aber ebenfalls erwerben, welches meiner Meinung nach ja den ganzen Spaß am Gaming Tablet ausmacht, dann werdet ihr nochmal mit 249 Dollar zur Kasse gebeten – tut sich also nichts wesentliches im Vergleich zur vorher gemachten Ansage.

Damit bestätigt sich, dass das Windows 8-Tablet für Gamer nicht gerade für den kleinen Geldbeutel gedacht ist und angesichts der Spezifikationen muss man jetzt mal abwarten, ob dieses Nischen-Device seine Käufer finden wird. Wahlweise wird ein Core i5 bzw Core i7 verbaut, das Display löst mit 1.366 x 768 Pixeln auf und auch beim Arbeitsspeicher (4 oder 8 GB) und dem SSD-Speicher (zwischen 64 und 256 GB) hat man die Möglichkeit, sich zu entscheiden.

Frage an euch: würdet ihr so viel Geld tatsächlich in die Hand nehmen, um so ein Gaming Tablet euer eigen nennen zu dürfen? Ich  gebe zu, dafür wäre ich ein wenig zu geizig.Lasst euch durch meine persönliche Einschätzung aber nicht abschrecken und werft zunächst mal einen Blick auf das Razer Edge:

Forum: Diskutiert die Neuerungen von der Messe in unserem CES 2013 Forum!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/lowcee89 A Low Cee

    Sieht für mich wie eine Totgeburt aus

    Zu schwer, zu teuer, zu unhandlich !
    Dann lieber ein Surface Pro -> Kickstand -> PS3 Bluetooth Controller

  • Commander Cliff Allister McLan

    Versteh ich auch nicht. Das ist doch nur was für Menschen mit einem sehr gut gefülltem Geldbeutel für ein Gadget. Bei Preisen von 300 bis 400 Euro für Spielekonsolen? Die bieten ja sogar höhere Auflösungen und entspannte Kontroller, die 100 Gramm wiegen. Wer bitte spielt mit 2Kilo? Ich würde diese Neuvorstellung zu den Top 5 Konzeptflops wählen… einfach völliger Unsinn

    • Merlin Mäalinn

      Auf Platz 2 dann Xi3 Steam PC :)

  • Jannik Hofmann

    Nur eine 640er und keine 1080p? Und für den Preis? Nein Danke!

  • seb

    Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Das Tablet hat eine etwas bescheidene Auflösung, dies liegt daran das mehr gar nicht realisierbar ist. Oder woher soll die Grafikleistung kommen um FarCry3 in FullHD aufzulösen? dazu sind auch keine Konsolen in der Lage wenn man “echte” PC Grafik erwartet. Ein SurfacePro ist völlig untauglich. Dieses mag eine höhere Auflösung besitzen, kann aber nicht mal die Auflösung 1300*700 spieletechnisch bedienen. Übrigens das Problem aller “ultramobilen” Geräte. Auch ein Retina MacBook hat 3d technisch nichts zu bieten.

    Kauft man sich nun ein solches Gerät für 1000€ oder ein SurfacePro. Das ist die Frage. Und hier stellt sich die Frage des Einsatzes. Lege ich wert auf Spiele und möchte ein tablet zum zocken, welches ich ggf. auch am 55 Zoll TV Betreiben kann und dort spiele (nicht vergessen, reichts zum spielen reichts für alles) -> schon fast ein dpr, oder möchte ich ein Tablet mit Schmalz was spieleuntauglich ist, dafür einen besseren Form und Gewichtsfaktor hat.

    Einen BigTower mit SLI Nividia schlag mich tot power für dreufufzig im Hosentaschenformat gibts vieleicht im Jahr 2050.

    Somit ist das kein sinnloser Firlefanz sondern ein interessanter Ansatz. Ähnlich wie Alienware Laptops. Und auch nicht zu teuer.

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Ich sagte es bereits: Display unter 1080p geht gar nicht. Außerdem viel zu teuer. Für das Geld kaufe ich mir lieber einen neuen High-End PC und die neue Xbox gleich noch dazu.

    • seb

      Ich sgate es ebenfalls:
      High-End PC vs Tablet = sinnloser Vergleich. Wozu einen Laptop kaufen? Wozu ein Tablet überhaupt? Ebenso die Konsole.
      1080p treibt nur den Preis und bringt gar nichts. Das Tablet hat dafür nicht genügend Power. Retina ist nett, allerdings fehlt es sämtlichen Produkten in denen es verbaut ist an genügend Rechenpower um aufwendige Spielegrafiken darzustellen.

      Wenn die Prämisse ist ein allumfassendes Tablet zu besitzen, welches spieletauglich ist und das sogar eingeschränkt an großen Monitoren um dann auf sonstige PC Hardware verzichten zu können, dann macht das ganze einen Sinn. Dazu muss man halt ein paar Kompromisse eingehen. Und dafür ist es auch nicht zu teuer.
      Es ist halt nix für jmd. der nen Gamerechner zuhause hat. Der kauft sich evtl. ein leichtes SurfacePro.

  • http://twitter.com/Wurstsushi Toni Israel

    Eine der wichtigsten Daten fehlt fehlt… Das Ding hat ne Nvidia Geforce GT 640M unter der Haube… sonst könnte man damit nicht vernünftig zocken und der Preis wäre sehr übertrieben…
    Wenn ich überlege, das das Surface Pro auch nicht viel günstiger und leichter wird finde ich das Ding hier richtig toll… eben für Leute die wirklich viel Leistung haben wollen.

Trackbacks & Pingbacks