Es ist wieder einmal an der Zeit Feedback abzurufen und dieses betrifft insbesondere unsere Berichterstattung von der diesjaehrigen CES in Las Vegas, die am vorgestrigen Freitag ihre Pforten fuer die naechsten 12 Monate geschlossen hat. Auch wenn das Mobile Geeks Team noch ziemlich durch den Wind ist, so bereiten wir uns schon mental auf den MWC in knapp 6 Wochen vor und wollen euch von dort aehnlich mit Content versorgen.

CES 2013 – Was koennen wir besser machen?

Um 15 Uhr eurer Zeit geht mein Flieger nach Detroit, denn Ford hat mich zur Autoshow eingeladen. Auch wenn wir da natuerlich nicht ansatzweise so viel Content produzieren koennen wie von der CES, moechte ich natuerlich Anregungen von euch mit rueber nach “Motown” nehmen, die wir uns aber insbesondere zum MWC und zur CeBIT auf die grosse Liste schreiben werden.

Wie hat euch die Berichterstattung von der CES 2013 gefallen? Was koennen wir besser machen und was einfach voellig daneben?

Wuenscht ihr andere Formate wie Tageszusammenfassungen oder mehr Interviews oder mehr…. ja, lasst es uns einfach wissen was euch noch fehlt und was wir besser rueberbringen koennen.

Wir freuen uns alle auf euer Feedback.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • MGTobias

    Hi,
    was ich mir wuenschen würde, waere eine Fokusierung auf die Talks die ihr mit Engadget oder du mit Chris Pirillo hattest.

    Device Reviews machen alle. So Face to Face Talks, mit Leuten welche eine riesige Knowledge ueber Technik besitzen, machen die wenigsten (gut).

    Waere super von diesen Gespraechen, egal auf welcher Messe, mehr zu sehen! :)

    Ansonsten, schoen herstellerunabhängig, breitgefaechert. Nett.

    Was man noch eventuell machen koennte, waere neben den Geraetevorstellungen, auf die dahinter liegende Technik einzugehen. So, warum sind beispielsweise die “neuen” Screens biegsam, oder wie funktioniert die geniale Soundstruktur bei manch neuen Handhelds.

    LG, Tobi

  • Dauda

    Hi Sascha,

    für mich per. waren die vielen Infos teilweise recht ungeordnet. Mir kam es so vor, Hauptsache schnell einen Text raus hauen, auch wenn ohne viel Informationen. Tja, Informationen haben die Firmen eh nicht viel gegeben dieses Jahr. Warum sind jegliche Videoberichte in englischer Sprache ?;… das strengt an. Ist doch ein deutscher Blog oder nicht?

  • Dauda

    Muss mich korrigieren,… alle Videos wo Nicole mit von der Partie war,…!

    Ansonsten ein dickes Lob,….

  • http://twitter.com/mks_matsch MKS

    ich würde mir wünschen das ihr zu jedem Gerät eine Kurze zusammenfassung schreibt, da es leider nicht möglich ist Videos anzusehen (Internetgeschwindigkeit)
    Sonst event. noch Hintergrundinformationen zu den Techniken

  • Hens

    Ich würde mir weniger Masse und mehr Klasse wünschen, aber vielleicht ist das, was mich stört, ja auch das Ergebnis der zunehmenden Professionalisierung der TechBlogs. Ihr seid da ja nicht die Einzigen. Mir spricht da Jürgen Vielmeier auf Netzwertig.com aus der Seele, wenn er schreibt:

    “Mit tausenden von Beiträgen von der CES haben Techblogs ihre eigene
    Daseinsberechtigung torpediert. Sie brachten einst Farbtupfer in den
    grauen Nachrichtenalltag. Mittlerweile begehen sie selbst die Fehler
    ihrer Vorgänger, indem sie auf Masse produzieren. Der Techjournalismus
    muss und wird sich in den kommenden Jahren grundlegend ändern …”

    http://netzwertig.com/2013/01/11/nachrichtenflut-von-techblogs-ich-kapituliere/

    Ich glaube, dass der Blog, der sich diese Kritik zu Herzen nimmt, auf lange Sicht das interessanteste Profil haben wird. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass es Ideen braucht, die über Hands-On und einfache News hinausgehen. Interviews gehen da meiner Meinung nach in die richtige Richtung. Möglich wären auch Artikel, in denen ihr (als Tech-Experten) Prognosen abgebt, oder einfach auch mal unterschiedliche Meinungen gegeneinander stellt.

    • johi

      Bei deiner ideal vorstellung eines Blogs (die ich auch teile) muss ich immer an androidnext denken ;)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ach ja, der Juergen als instanzieller Zeigefinger wenn es um Techblogging geht. Er fordert ja auch, dass Projekte wie The Verge nach Deutschland kommen. 70 Leute, die Haelfte davon fuer Lulu arbeitend und mit 30 Millionen im Ruecken….

      Stichwort Millionen, Netzwertig bzw. Blogvwerk ist gerade von Weka gekauft worden und da munkelt man, dass es nicht nur eine Mio war.
      Sorry aber ich halte Kritik an der Frequenz von Content der wichtigsten Unterhaltungs-Elektronik Messe fuer absolut daneben, denn letztendlich finden im Jahr nur mal eben 5 dieser Messen statt und diese sind richtungsweisend.

      Ich lese da vielleicht eher ein wenig Frustration raus, dass es weder bei Basicthinking, noch bei Netzwertig zu einer Infrastruktur reichte (letztere werden da nun sicherlich nachlegen mit dem Geld im Ruecken), um genau das durchfuehren zu koennen.

      Bezueglich Interviews gebe ich dir recht. Die fuehren wir seit Jahren durch, ebenso wie die Prognosen.

      Das mit den unterschiedlichen Meinungen halte ich fuer eine sehr gute Idee und ich werde mal sehen, wie wir das umsetzen koennen. Danke fuer den Input!

      • Hens

        Gerne! Und schön, dass du so offen bist!

        Hier noch ein kleines Beispiel für Content, den ich interessant finden würde:

        Im Bereich der Android-Tablets haben im letzen Jahr die Nexus-Tablets eine Veränderung des Marktes herbeigeführt. Es war releativ klar, dass es andere Hersteller geben würde, die versuchen, einen Teil des Kuchens abzubekommen. Auf der CES wurden Geräte von Archos (z.B. die Platinum-Serie) und Polaroid präsentiert. Im 7-Zoll-Bereich hat auch Acer wie erwartet reagiert.

        Gerade die 9,7-Zoll-Serie von Archos wirkt so interessant, dass sie bei einigen Menschen bereits gefallene Kaufentscheidungen verändern werden. Hinzu kommt, dass Archos 8-Zöller auf den Markt bringt und damit ein für Android-Tablets derzeit seltenes Format anbietet.

        Ich persönlich bin echt postitiv überrascht von Archos und glaube (ohne näheren Einblick zu haben), dass die entweder bald Insolvenz anmelden müssen oder von Apple verklagt werden oder aber nun Tablets im Programm haben könnten die auf dem Markt eine sehr realistische Chance haben neben dem Nexus 10 eine vielleicht kleine, aber interessante Rolle zu spielen.

        Da ergeben sich Themen, Meinungen, potentielle Diskussionen und Prognosen, die ein abgestellter Mitarbeiter, der gar nicht in Las Vegas vor Ort sein müsste, direkt von seinem Schreibtisch aus erörtern könnte.
        Oder aber man läuft über die CES und befragt andere Menschen an den
        Ständen dazu.Teilweise kommen solche Fragen natürlich auch in
        Hands-On-Videos oder Kurztests vor, aber eben nicht pointiert. Oder man findet zwei Mitarbeiter dieses oder befreundeter Blogs, die Unterschiedliche Meinungen haben und jeder schreibt ein kurzes Statement zu einer zu erwartenden Marktentwicklung. Ich finde, dass sich da so viel würziger Content anbietet.

      • Stefan Sigl

        Ich denke dass das einfach vom Blog und dem Autor abhängt. Wenn man vor Ort bei der CES ist wird man natürlich versuchen möglichst viel Content zu produzieren. Wenn ein anderer Blog das dann zB “übersichtlicher” darstellt können alle nur davon profitieren. So bekommt der echte Geek seine Infos immer gleich und der “normale Leser” einfach und sauber aufbereitet.

    • http://twitter.com/VCDeadPeople VCDeadPeople

      Ich habe den Artikel auch gelesen und musste sofort an MobileGeeks denken.

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        Ich moechte gerne darauf hinweisen, dass es hier um die Berichterstatttung von der Messe geht und da muessen wir uns nun einmal um saemtliche Produkte kuemmern.
        Vor 3 Jahren hiess es noch, warum man denn nicht auch so schnell an die ganzen Produkte wie die Kollegen von Engadget herankommt… jetzt ist es auf einmal zu viel…

        Ich wuerde ja gerne den goldenen Mittelweg finden nur habe ich irgendwie das Gefuehl, dass man den nie finden kann. Den einen ist es zu viel, den anderen dann zu wenig

  • http://twitter.com/T_ObiWahn Obi

    Die Vielzahl an Gerätevorstellungen ist einerseits toll, aber andererseits muss ich meinen Vorrednern zustimmen: Es war zu viel. Irgendwann kann man zwischen den ganzen Geräten mit den lustigen Buchstabenkombinationen als Namen nicht mehr unterscheiden. Vielleicht wäre es besser, alle Geräte eines Herstellers in einem Video vorzustellen. Um es überspitzt zu sagen, es ist eure Aufgabe die Flut der Geräte zu sichten und an den Konsumenten geordnet weiter zu geben. Dieses Mal bin ich aber auf auch in der Flut eurer Videos unter gegangen. :D Sehr schön waren die Talks und Kurz-Gespräche mit Engadget oder Chris Pirillo… davon gerne mehr. Ebenfalls mehr könnte es von Einblicken in die neuen Techniken hinter Geräten geben oder Blicke nach links und rechts, nach dem Motto, was gab es sonst noch für geekige Sachen auf der CES.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Alle Geraete eines Herstellers in ein Video zu packen ist leider oft schwer moeglich, denn entweder sind die Plattformen nicht immer direkt verfuegbar oder es kommen Hersteller auf die glorreiche Idee ueber die ganze Woche troepfchenweise ihre Gadgets rauszuhauen.

      Wie waere es mit einer taeglichen Videozusammenfassung, wo wir die Highlights des Tages raushauen? Das koennten wir direkt zum MWC angehen.
      Wer hardcoremaessig alles mitbekommen moechte kann sich immer noch alle News geben und wer gerne alles auf einen Schlag will, gibt sich am Abend die Zusammenfassung

      • http://twitter.com/T_ObiWahn Obi

        Danke für die Antwort! :) Video-Zusammenfassungen klingen gut, bei Armando hat man ja auch schon gesehen, wie die gemacht sein können. Der Vorteil ist auch, dass die Tageszusammenstellung nochmal durch eure Selektion gestaltet wird und es damit noch etwas “persönlicher” wird.
        Der Eindruck einer Flut von zu vielen Videos kommt wahrscheinlich auch durch die Vielzahl an abonnierten Newsseiten und Youtube-Kanälen. Da geht in der Abo-Übersicht bei Youtube der Einzelne verloren. Vielleicht muss man sich da als Zuschauer mehr zwingen, die Kanäle einzeln zu betrachten.

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          Ich habe gerade mal nachgezaehlt.. wir hatten 30% weniger CES Videos als im letzten Jahr. Ich dachte auch es waeren mehr geworden :)

      • Kevin Kleebusch

        Ich muss den meisten Leuten zustimmen. Ich habe häufig die Post’s im Feedreader nur überflogen und nur interessante Sachen geklickt. Das es nun generell zu viel war würde ich nicht sagen. Es sollte aber nicht noch mehr werden. Die Idee mit der Video Zusammenfassung finde ich prima, aber dann bitte ein wenig gehostet wie in anDroidweekly. Also erst das kurze beschreiben und dann das eigentliche Hands-On um ein wenig klasse in das Video zu bekommen, auch wenn es dadurch natürlich aufwendiger wird. Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen wenn sie sagen das die Technik hinter den Neuerungen definitiv interessant wäre und auch mal andere Geekige Sachen zu zeigen die nicht mit dem eigentlichen Kern von Mobile Geeks zu tun haben. Beispielsweise muss ein Gewehr vorgestellt worden sein das “fast von alleine” zielt. Sowas kann man vorstellen mit der Technik dahinter und dann auch mal kritisch hinterfragen.
        Ansonsten macht ihr eure Arbeit echt gut.

      • ausweichschraube

        Die Idee mit den Zusammenfassungen bzw. etwas mehr aufwendig geschnittenen Videos finde ich auch besser. Ihr könnt ja trotzdem die Brocken einzeln raushauen, jedoch danach noch mal in zusammengeschnittenen Videos. Die kurzen, vielen Schnipsel schaue ich mir auch immer seltener an.
        Am besten das zusammengeschnittene Video ohne den Ton von der Messe nehmen und mit ruhiger Stimme noch mal was zu den Bildern sagen. Das könnte auch sehr wohl in dem Stil von Nicoles “News Round Up”-Videos sein. Und falls ein Gerät mal sehr verwackelt eingefangen wurde, einfach noch mal aussagekräftige Bilder mit zwischenblenden. Ist mehr Arbeit, könnte aber der Übersichtlichkeit dienen.
        Dann könnte ich mir sehr gut bei mehreren Tagen halt nach jedem Tag bzw. bei nur zwei Tagen eine Zusammenfassung danach vorstellen. Man könnte auch noch mehr Ordnung bringen, in dem man die günstigen Tabs, die Highendtabs und dito bei den phones in jeweils einem Video rausbringt.
        Die Zusammenfassungen hätten halt den Vorteil, dass man gleich eine Art Vergleich bekommt und dass evtl schon mehr Infos (Preis!) vorhanden sind. Das würde u.a. bei den Archos, Polaroid -Geräten halt genau ein Video bedeuten, dass ich mir angeguckt hätte…

  • Thomas Schär

    Ich würde mir eine Top / Flop 5 Liste incl. Begründung/Vorstellung wünschen. Was hat euch am meisten begeistert, was weniger.

    Ansonsten – Klasse.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Wir bringen unsere Top Liste der CES auf jeden Fall zeitnah raus. Versprochen ;)

  • http://twitter.com/VCDeadPeople VCDeadPeople

    Die Flut an veröffentlichten Posts ist unerträglich und ich bin dazu übergegangen, 80% der Posts im Reader als gelesen zu markieren. Hintergrund ist die Tatsache, dass nicht ein etwas längerer Artikel eine Vielzahl an Informationen erhält, sondern dass für jede einzelne Info ein neuer Post veröffentlicht wird. In den meisten Fällen reicht also das Lesen der Überschrift.

    Ich möchte wirklich nicht für jedes einzelne Gerät einer Firma einen Beitrag. Und dann noch Ergänzungen hinterherschicken, das es das Gerät auch in Blau gibt. Und dann noch ein Video hinterher wie jemand das Gerät fallen lässt.

    Klicks = Kohle, aber bitte mehr Inhalt und weniger Masse…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      gibt es von der CES ein Beispiel, dass wir ein und das selbe Produkt in unterschiedlichen Farben mehrfach gecovert haben und dann noch einmal ein Droptest Video nachgelegt haben? Wenn dem so ist, dann haette ich davon gerne die Links, denn das wuerde mir persoenlich ebenso auf den Sack gehen

  • http://www.geekwave.de/ Felix

    Was mir sehr gut gefallen hat waren eigentlich sämtliche eurer Videos: Die waren von der Länge her perfekt, es wurde alles wichtige zu den Geräten gesagt und man hat nebenbei nen guten Eindruck davon bekommen.
    Eine Sache die ich da persönlich sehr interessant finden würde: Ein kleines Hintergrundvideo das mal ein bisschen zeigt wie ein Tag als Blogger auf der Messe abläuft und nen kleinen Eindruck von der Veranstaltung statt von den Produkten gibt.

    Die Menge des Contents (sowohl Artikel als auch Videos) wurde ja bereits thematisiert. Ich würde euch da zumindest im Rahmen einer Messe keinen Vorwurf machen. Ihr seid dort vor Ort, quält euch tagelang durch Menschenmassen und wollt dann auch so viel wie möglich zeigen. Als Leser bekommt man halt die Gesamtmasse der Artikel von ichweißnichtwievielen Seiten und 70% davon überschneiden sich inhaltlich. Ist blöd, aber es ist ja die Ausnahme. Die Idee mit der Zusammenfassung, die in den Kommentaren aufkam, würde ich auf jeden Fall begrüßen, würde die Übersichtlichkeit auf jeden Fall verbessern. Da kommt mir gerade die Idee, während der Messen die ganz aktiven Feeds seperat durchgehen – werde ich auf jeden Fall mal versuchen…

  • Shaphard

    Vielleicht könnt ihr noch etwas an der Homepage optimieren. Ich finde sie wirkt total Überladen, die Beiträge verschwinden irgendwie in der Masse.

    - Der obere Bereich mit den Kachelbildern. Der Text auf den Bildern wirkt zu groß, oder könnte vielleicht ganz weg.

    - Die Überschriften der Beiträge sind zu groß.

    - Ich persönlich habe die rechte Navigationsleiste (Letzte Tests, Letzte Beiträge, …) nie benutzt, die könnte in meinen Augen auch komplett weg.

    Und überall sind die ganzen Buttons für Twitter, Facebook und G+ viel zu groß

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Danke fuer das konstruktive Feedback. Wir werden im Fruehjahr Das Design ueberarbeiten

  • Paul Hein

    Mehr Interviews wären angenehm. Da es oftmals viel mehr interessante Infos gibt, von oftmals kleinen Projekten, oder einem ausblick auf das was kommt, sowie Infos von Techaffinen Leuten.

    Ich kanns euch nicht schlecht anrechnen, dass ihr natürlich auch gerne Beiträge verfasst über möglichst jedes coole Device.
    Und natürlich denken andere Techblogs genauso. Daher kann es schonmal sein, dass man ein Topic schonmal gesehen oder gelesen hat.

    Die Frage ist jetzt nur wie bringt man in dem Sinne besseren Content als andere Blogs.

    Eure vielen Videos und auch mal die Interviews sind da eine willkommene abwechslung.

    Interessant sind für mich immer noch so alternative Konzepte, nicht nur das nächste große 5 zoll Smartphone, sondern auch Konzepte wie das Smartphone mit e-ink display sind für mich sehr interessant, da man auch mal ne gute akkulaufzeit will.

    Vllt wären für euren Blog so ein paar mehr Hackerprojects interessant. Dinge wie zum Beispiel das Raspberry pi oder ähnliches. Jedoch ist hier fraglich ob das noch in die mobilegeeks Identity passt.

    Kennt ihr einen Feadreader der die Youtube Videos herunterlädt, sodass man diese Offline auch anschauen kann? ich will nicht immer daheim am PC die Videos schauen, da ich meine mobile Flat ja auch schonen will.

  • Commander Cliff Allister McLan

    Also ich möchte gar keine Kritik üben. Ich möchte mich im Gegenteil für die vielen Berichte und Videos einfach nur bedanken. Da waren ein paar tolle und spannende Dinge dabei. Wenn ich mich in eure Lage versetze, dann ist es mir ehrlich gesagt schleierhaft, wie man in diesem Messechaos dazu kommt ein Video kurz zu schneiden, es hoch zu laden, einen einigermaßen lesenswerten Text zu schreiben, etc. – alles in dieser völlig überladenen, hektischen Umgebung. Mir ist das was ihr macht weder zu viel, noch schlecht aufbereitet. Ihr fangt eben ein, was euch gerade vor die Linse kommt, oder was ihr schon vorher eingeplant hattet. Die wievielte Messe ist das jetzt für euch? Wie sollen wir euch da noch Tipps geben? Was ich aber gern sehe würde: a) Rundgang durch eine Halle mit ein paar Kommentaren; b) Interviews mit einzelnen Leuten am Stand zu einem bestimmten Thema (auch wirklich nur ein einziges kurzes Thema); c) Nebenthemen, die einfach viel Aufmerksamkeit erzeugen, obwohl es nicht im Kern mit Mobile Devices zu tun hat; d) Zwischen-Kommentare zu Tageseindrücken (gern auch als Short-Video). Ansonsten weiter so! Pragmatisch und schnell. Mit kleinen Macken und Ausrutschern macht ihr euch eher weiter unverwechselbar. Das muss nicht immer mega-perfekt sein – Versprecher etc. sind echt kein Problem.

  • http://twitter.com/Tollinchen Tobias

    EInsgesamt muss ich sagen fand ich den Content gut gelungen soweit.
    Die CES insgesamt schien mir diesmal nur etwas weniger spannend als die letzen jahre. Woran man noch arbeiten könnte wären Sachen wie darauf zu achten die Artikel “korrekt” zu formatiern sprich im feedreader waren zum teil riesige bilder und man musste wie ein wilder scrollen…was einfach unnötig nervt und bei mir dazu führte das ich entsprechende Artikel einfach weg klickte.

    Ansonsten würde ich mich sehr freuen nicht nur über ein best off CES Artikel (als Kommentar) sondern auch über einen geordneten übersichts Artikel quasi alles was ihr gecovert habt oder auch eure patnerblogs… eben nach kategorien Gadgets, Smartphones, Kurioses unsw da fällt euch sicher was ein. Das ganze dann als quasi als linkschleuder.Wäre sicher auch hilfreich für all jene die sich über zu viel Content ärgern —- vielleicht fehlt da einfach die Übersicht.

    3. Punkt auch wenn ich eure Videos gern schaue manchmal könnte ein wenig mehr text nicht schaden da mobil oder auf der arbeit das mit den videos halt so ne sache ist.
    Aber das nur so am Rande.

    Ansonsten weiter so :-)

  • hillierhase

    Die Masse an Posts stört mich nicht. Diese bestimmt nun mal der Markt und die Hersteller.

    Was mir fehlt sind viel mehr die Zusammenfassungen. Ich erinnere mich an ein Video von dir vor 6 Monaten in dem du ein gutes Duzend Pads vorgestellt hast. Deine persönlichen Meinungen und Beschreibungen der einzelnen Geräte war sehr angenehm.

    Mir fehlen auch Zusammenfassungen zu Geräten die einmal vorgestellt werden und dann irgendwann erscheinen. Es ist sicherlich schwierig sich alte Posts herauszusuchen als die Hersteller ein Datenblatt herausgeben und 1 Jahr später dann nach 100 weiteren Ankündigungen endlich ein Gerät rausbringen.

    Was mich selbst stört sind die kurzen Posts mit Gerüchten. Diese würde ich mir wünschen als Zusammenfassung von mehreren Gerüchten in einem Artikel die Täglich oder alle zwei Tage oder auch nur Wöchentlich kommen. Meiner Meinung muss auch nicht jedes Gerücht sofort verbreitet werden. Es reicht auch einige Tage später eine Zusammenfassung der Gerüchteküche zu bringen.

    Ach ja, und Texte mit Statistiken; da reicht oft eine Tabelle und nicht ein langer Text in dem Zahlen erklärt werden und interpretiert werden.

  • JuniorGeek

    Insgesamt für den Aufbau und der größe des Teams, war es eine gelunge Berichterstatung. Man merkt das die amerikanische Techblogformate natürlich in einer anderen Liga spielen, aber gerade das Frische macht oft bei Mobilegeeks, den Charme aus.
    Man merkt in enigen Berichten bzw Videos, dass die Crew sich auf diesen Messen am Limit bewegen, denn kleinere Fehler passieren , den sonst so versierten Geeks gerade bei der Fülle und Arbeit des öfteren.
    Ich empfand die Menge an Artikeln und Videos für das Format von Mobilegeeks gut und hätte mir sogar noch bissel mehr Berichte über Entwicklungen “Abseits” der normalen renomierten Hardware, wie Tablets,Tvs etc… gewünscht.
    Dieses Jahr wurden ja viele kleine Startups erfolgreich mit ihren Ideen gepusht und gerade so als Blog, das natürlicher rüberkommt, hätte das gut ins Bild gepasst.
    Einzig als negativ und da verstehe ich die Kritik nicht von denen die sich über die Fülle beschweren, hätte ich das pure rausspamen von Shenzen Tablet bzw Herstellern empfunden, falls die alle da gewesen wären…
    Da dies nicht der Fall war, kann ich dahin gehend nur eher mehr Content verlangen…

    An Sascha, das einzige was mich hat stutzen lassen war der glaube ich zweite Beitrag zum Kingston 1 TB stick… Vorher angekündigt in nem Artikel und dann auf der Messe nen Video und noch nen Extra Beitrag, empfand ich bissel skeptisch.
    Kingston als Sponsor oder ehemaliger,schön und gut, nur stellt sich mir gerade bei dem Produkt die Frage, ob der zweite Artikel einen Mehrwert gebracht hat oder was anderes…?!
    Einen stick in die Kamera halten gut naja…. schön damit sahen wir, dass es physikalisch vorhanden ist. Vielmehr hätte ich es als gut empfunden, wenn man mehr über den Speed und nen großes File über USB 3.0 gezeigt hätte!

    Ich will hier nichts unterstellen, nur hätte ich mir da etwas bessere gewünscht, denn ich empfinde die Videos und extrapost, die ihr zum glück durch updates eleganter löst, manchmal bissel “affig” und das ist nicht nur hier drauf bezogen, sondern die gesamte Techszene!!!
    Also wenn der Hersteller nen nicht funktionierendes Gerät bringt, muss ich mir das nicht im video geben.

    Freue mich schon auf eure Berichterstatung vom MWC und dass ihr hoffentlich gut filtert bzw nicht 8 mrld Shenzen Smartphones zeigt, die zwar interessant sind, aber unseren Markt ja nie primär richtig tangieren.

  • NettZwerg

    Mahlzeit :-)

    Also die Fülle der Berichterstattung stört mich wahrlich nicht. Ist halt ne große Messe und da muss es zack zack gehen sonst kommt Ihr nicht hinterher. Alles klar so weit.

    Aber bitte keine Werbung mitten in einem Video. Das ist echt nicht so toll.
    Werbung ja, ist wichtig, hat ihren Sinn, alles super. Aber Ford Werbung mitten in der Vorstellung eines neuen Gadgets bitte nicht. Vorher und hinterher alles super.

    Ansonsten echt ein Knaller das Ihr Ford an Land gezogen habt! Respekt ;-)

    • Paul Hein

      Ich muss sagen, dass ich internetwerbung abgrundtief hasse. Aber die art und weise wieihr eure werbung in den videos rüber gebracht habt war mal wad neues. Und auch noch angenehm. Immer schön kreativ bleiben

  • Quiltifant

    Ich will mal zwei Dinge in den Raum werfen, die mir bei der Konkurrenz gefallen haben, ohne euch zu kritisieren/zu behaupten, ihr würdet so was nicht machen. Hab nämlich bei weitem nicht alle eure Videos gesehen.

    Einerseits das, was Charbax von E-Ink gebracht hat. Das ist natürlich auch “nur” PR, aber ich finds interessant. Da gibts mehrere Videos, hier nur eins als Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=lNHUDdKrXcY Nicht so hektisch und laut und eben bisschen ausführlicher als nur 2 Minuten über das Gerät schwenken.

    Das zweite Beispiel ist Androidnext. Ich weiß nicht, was die sonst so machen, aber dieses Video gefällt mir von der Machart/Optik her ganz gut. Ein bisschen wie ein TV-Beitrag: http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=ZdDrZD0bdXw#t=15s

    Außerdem würde ich mir wünschen, dass man so viel als möglich von der Bedienung der Geräte sieht. Dass da ein Kopfhöreranschluss dran ist usw. interessiert mich persönlich nicht so sehr. (Bzw.: Wie die Anschlüsse aussehen weiß man ja.) Grad bei den Archos-Tablets (Titanium) hätte ich z.B. gern mehr gesehen, als nur zwei Mal durch die Homescreens zu swipen. (War glaube ich der Bursche von Tabletblog.)

    Ganz grundsätzlich denke ich, dass ihr nach Alleinstellungsmerkmalen streben solltet. Ich persönlich würde auf Qualität setzen. Also so richtig mit Stativ, guten Mikrofonen (die nicht den Lärm von der halben CES mit übertragen), guter Ansage/Moderation, Bauchbinden/Infofenster usw. Das wird sich möglicherweise nicht gleich auszahlen, aber mittel- und langfristig ist das imho nützlicher als viele/schnelle Beiträge. Auch und gerade für die Werbekunden.

  • smo_o

    Ich finde auch, dass es viele Artikel waren, teilweise zwei Seiten pro Tag auf der Newsseite. Da kommt man schon mal schlecht nach mit dem Lesen… Aber trotzdem würde ich nicht sagen, es waren zu viele – je mehr desto besser! Allerdings ist dieses System der Blogpost-Nachrichten dann zu unübersichtlich. U.u. wichtige Beiträge rutschen zu schnell nach hinten. Wie wäre es mit einer CES-Stichwortsammlung (Tablet, Smartphone, TV, PC, Asus, Samsung, Displays, CPUs/APUs…) durch die man sich auch noch später durchklicken kann, um sich einen Überblick über die CES zu verschaffen? Das fände ich praktisch. Eine Tageszusammenfassung wäre auch toll, oder auch nur die “Highlights des Tages”.

    Was ich generell vermisse, sind wieder mehr Artikel vom Chef persönlich – das ist in letzter Zeit ja sehr wenig geworden… Bist du nur noch Blogbetreiber oder auch noch Blogger?

  • Maximilian Zimmermann

    Ich hab zwar nicht viel Kritik zur Qualität. Allerdings war es zum Teil schon manchmal etwas unübersichtlich, da CES-News und “Daily”-News zusammen kamen, evtl. könnte man nächstes mal einen eigenen Reiter für die CES aufmachen (oben im “Auswahlmenu”) und dadurch auch alles etwas übersichtlicher gestalten. Man könnte vllt. diese Kategorie auch noch ein mal aufteilen. Ich weiß jetzt nicht welche Artikel dieses Jahr am meisten gelesen wurden, aber anhand der Zahlen könnte man nochmal die wichtigsten Artikel nächstes Jahr heraussuchen und hervorheben.
    Ansonsten fand ich die Berichterstattung gut, auch die kurzen Videos wo jenes oder dieses Produkt vorgestellt wurde, fand ich sehr gelungen.

    MfG
    Max

  • Sascha

    Mich wundert es nicht, dass es nur ein Artikel in die Top 10 der Woche bei Caschy geschafft hat. Die CES und deren Beiträge haben mich auch irgendwie nicht geflasht.

  • tasH

    großartig kritik hab ich nicht parat. war soweit sehr schön aufgearbeitet. dass der content an sich eher langweilig war, liegt eher daran, dass es nichts weltbewegend neues gegeben hat – da könnt ihr nichts dafür.

    genereller wunsch – unabhängig der ces coverage – wäre, dass ihr euch etwas mehr in den comments einbringt. teilweise stellen da eure leser fragen oder wollen noch das ein oder andere wissen und bekommen nur seltenst eine antwort seitens mobilegeeks.

  • LinHead

    Was ich mir neben der – zwangsweise – umfangreichen und schwer zu ordnenden Direktberichterstattung wünschen würde wäre eine strukturierte Nachlese. Ganz pragmatisch: Diese Dinge wurden im Handy-, Tablet-, Ultrabookbereich etc. vorgestellt, diese Fakten haben wir und Gerät a, b, m und n kommen nach Europa oder nicht und wenn ja wann und zu welchem Preis. Das wäre dann ein Service im Nachgang und ließe auch einen schönen Vergleich über die einzelnen Messen und Veranstaltungen zu.

    Macht aber zugegebenermaßen viel Arbeit.

    Jetzt von der CES habe ich viel gelesen – das meiste davon wieder vergessen. Ich bin eher auf der Leser- als auf der Videoseite und schau mir das nur höchst selten an. Einmal querlesen geht schneller und ein genauerer Blick nur wenn mich das ganze interessiert. Das funktioniert bei Videos einfach nicht. Von daher – bleibt bei eurer Auswahl und stellt nicht zu viel auf Video um.

  • Roman

    Ich finde es sehr gut, dass ihr so viele Videos dreht und finde generell die Berichterstattung bei euch zur CES am Besten (lese in 5 verschiedenen Tech-Blogs täglich).
    Allerdings kam es mir teilweise so vor, dass gewisse Videos nur bei Youtube hochgeladen wurden und gar keinen Artikel spendiert bekommen haben. War für mich auch der Grund, euren Channel zu abonnieren, aber würde es trotzdem toll finden, wenn über jedes Video ein Artikel geschrieben werden würde, damit es nicht untergeht.

  • ausweichschraube

    Sehr schön auch das Interwiev mit Techstage und der quasi “Monolog” mit Chris Pirillo!

    Ein kleiner Rundgang durch eine Messehalle selbst, wäre noch ne schöne Idee gewesen, oder hab ich da was verpasst? So wie diese von den Techniktempeln, die du auch schon mit Nicole gedreht hast …

  • Timon Sabolowitsch

    Hallo,

    Also ich fand eure Berichterstattung gut, besonders mag ich eure Video Beiträge.
    Was mich in der vergangenheit vielleicht ein wenig “nervt” (wenn man es so nenne mag) sind diese unboxing Videos, OK das man sich das Gerät anschaut versteh ich noch aber das ganze Zubehör kann man deutlich schneller abhandeln, denn da ist ja mittlerweile bei allen Herstellern das gleiche zeug dein (Netzteil, Standard Kopfhöhrer, Quick-Start Guide…). Dann noch ein Tip zu Review Videos allgemein hampelt damit nicht so wild vor der Kamera rum, man muss die Dinger nicht 20x/Min wenden ;-)

    Aber sonst freue ich mich immer wieder täglich über neue News aus dem Tech Bereich, also Blog-On ;-)

  • http://twitter.com/RasstiRogga Rassti Rasstlos

    Was Ihr noch besser machen könnt? Schreibt mir des nächste Mal ne Anischtskarte!
    ;)

Trackbacks & Pingbacks