Google macht die Preise kaputt. So oder so ähnlich dürften viele Handyhersteller über das LG Nexus 4 denken, das seit kurzem zum Preis von 299 Euro verkauft wird. Zum Preis eines Mittelklasse-Modells erhält der Kunde hier ein High-End-Gerät, das so manchen Konkurrenten mächtig ins Schwitzen bringen dürfte.

Chinesische Hersteller verzweifeln an Googles Nexus-Flotte

Auch in China ist man wohl keineswegs erfreut, denn obwohl Smartphones dort deutlich günstiger sind als hierzulande, macht Google den heimischen Anbietern mit dem LG-Modell nun kräftig Konkurrenz. Laut chinesischen Medienberichten gehen Marktbeobachter davon aus, dass Markenanbieter wie Samsung, Motorola und auch HTC ihre Preise in China angesichts des LG Nexus 4 neu ordnen und niedriger ansetzen müssen, um ihre Absatzzahlen hoch zu halten. Aber auch die chinesischen Hersteller geraten mächtig unter Druck, denn das Nexus 4 ist sogar günstiger als ihre eigenen Geräte.

Als Beispiel wird das Xiaomi MiPhone 2 genannt, das mit 1999 Yuan immer noch mehr als 20 Dollar teurer ist als das LG Nexus 4. Für Xiami ist dies vor allem deshalb ein Problem, weil das Mi2 in der Fertigung mit 2350 Yuan (378 Dollar) eigentlich sogar teurer ist, also unter seinem Herstellungspreis verkauft wird. Noch ist das Nexus 4 in China nicht erhältlich, doch Xiaomi ist selbst auch nicht in der Lage, sein neues Telefon in großen Stückzahlen zu liefern. Generell zeigt das Beispiel aber, dass Google und LG mit ihrer agressiven Preispolitik auch in China auf einen Verkaufserfolg hoffen könnten.

Das Gleiche ist den chinesischen Herstellern übrigens auch bei Tablets widerfahren. Welcher regionale Hersteller kann schon gegenhalten, wenn Google zusammen mit Samsung ein Gerät wie das Nexus 10 auf den Markt bringt? Richtig. Keiner. Auf Messen klagten die chinesischen Hersteller schon vor Monaten, das Google und ASUS ihnen mit dem Nexus 7 die überlebensnotwendigen Margen nahmen, doch nun ist wohl auch im 10-Zoll-Bereich Sense für die Chinesen.

Entwicklung und Vertrieb von Tablets lohnen sich für die oftmals eher kleinen Hersteller einfach nicht mehr, weshalb einige bereits aufgegeben haben, während andere ihr Heil im Bereich der supergünstigen Modelle suchen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Ramin Assadollahi

    was ist der teil, der diese google strategie smart erscheinen lässt?

    • herbat

      dass es sehr,sehr sehr gut verkauft wird,
      und was ist so schlimm daran,wenn hoffnungslos überteuerte produkte endlich wieder ein wenig günstiger werden?

      • http://twitter.com/CothSind Coth

        Ich geb dir mal den Tipp: Verkaufspreis – Fertigungskosten != Marge !
        Hier müssen u.a. Entwicklung, Vertrieb, Marketing und auch Geschäftsführung ink. Unternehmenssteuerung abgedeckt werden. So gern man jetzt sagen möchte, dass dies überflüssig sei und ein gutes Produkt sich auch so verkaufen würde, dem empfehle ich mal einen Grundlagekurs in Geschichte und einen in BWL. In der Vergangenheit hat sich leider seltenst das beste Produkt durchgesetzt und auch das heutige Konsumverhalten zielt weniger auf Inhalt als auf Werbung ab.

        Google tätigt hier geschäftsschädigende Strategien die Ihnen die HW-Hersteller vergraulen wird. Einzig die Möglichkeit einer extrem geringen Produktionskapazität (also eine im Vergleich sehr geringe Stückzahl der Nexusgeräte) würde das mitspielen LG’s hier erklären, ansonsten eine dumme Entscheidung.

        • Thomas Schär

          >Google tätigt hier geschäftsschädigende Strategien die Ihnen die HW-Hersteller vergraulen wird.

          Falsch – denn Google verkauft die Geräte sicher nicht unter dem Einkaufspreis. D.h. LG wird da sicher noch einen kleinen Obulus dran verdienen -sonst würden sie es nicht machen.

          Ärgerlich sind die Nexus-preise aber für 3 andere Gruppen

          a) Netzbetreiber – weil diese die Nexus-Geräte nicht günstiger bekommen und damit dem Endkunden keine Subventionierung vorgaukeln können (nach dem Motto – UVP 500€ – bei uns aber 199€ einmakig mit 40€ Monatsvertrag)

          b) Retail-Markt – Media Markt und co können nur sehr wenig draufschlagen

          Netzbetreiber und Retail haben ein sehr großes Interesse an einem hohen Listenpreis (UVP) – um so dann entweder sehr güntig zu erscheinen oder eine entsprechende Marge einzufahren.

          c) Billig-Anbieter aus Fernost – da sehr vele Kunden eher zum N4 oder N7 für 300€ greifen, als 200€ für ein Produkt zu bezahlen, welches nur die halbe Leistung bringt

          • yepp

            d) Alle ausser LG (in diesem Fall). Wenn das Nexus für Google zum Selbstkostenpreis abgibt heißt das, das andere Hersteller die gleiche Hardware nur für den gleichen preis anbieten können, somit auch nur die geringe Marge HÄTTEN, wie LG jetzt (die werden nicht so viel daran verdienen), aber auf a) und b) angeiweisen sind, die entsprechende Margen draufschlagen bzw. Vergünstigungen wollen. Somit haben die bei einem gleichen Gerät einen höheren Preis.

            Gerade bei Tablets scheint die Marge doch schon so extrem klein zu sein, und der Markt eh noch so übersichtlich ist (beim Smartphonemarkt wissen viele MediaMarkt und Mobilfunkbetreiberkunden ja nichts vom Nexus), das am Ende nichts mehr bei rum springt. In den Köpfen verankert sich: ” 7er kosten 250€, 10er 400, alles andere ist überteuert” und wer keine Chance hat auf dieses Level zu kommen verabschiedet sich.

          • http://twitter.com/Ruckzuck78 ★ Ruckzuck ★

            Zu a) kann ich nur sagen selber Schuld, die verarschen seid Jahren die Kunden mit Ihren angeblich günstigen Geräten und desweiteren verdienen die mehr als genug mit Ihren völlig überzogenen Tarifen und angeblichen Flatrates usw…

            zu b) die stellen diese Geräte ja auch nicht her, nur weil sie sie verkaufen sollen sie mega Gewinnspannen haben??? Die haben doch schon dafür gesorgt das viele kleine Shops aufgeben mußten weil sie durch die großen Ketten überrannt wurden. Nun merken sie mal wie es ist wenn jemand kommt und einfach mal den Preis drückt.

            zu c) Die werden nicht wirklich pleite gehen und ich kann mir nicht vorstellen das sie untergehen, denn es gibt allein in Asien mehr als Genug potentielle Kunden die solche “billig” Geräte kaufen und wenn das nicht reicht gibt es noch Indien und Afrika. Damit haben sie genug Markt um nicht einzugehen. Viel ätzender ist doch das der Großteil dieser sogenannten “billig” Waren gar nicht erst in Deutschland ankommt, wäre das der Fall gäbe es hier garantiert auch mehr als genug Kunden die dann bereit wären monatlich neues Zeug zu kaufen bei den Preisen die die anbieten können.

            d) das was LG da mit dem Nexus gerade macht ist ein eigen Tor, denn sie können doch das Gerät nicht von Google zum Selbstkosten Preis verkaufen lassen und auf anderen Wegen verkaufen sie es gewinnbringend.

            Es gibt genug billig Hersteller die brauchbare Hardware zu noch günstigeren Preisen anbieten und die wird es weiterhin geben. Man muß sich doch nur mal die tatsächlichen Kopien anschauen die für umgerechnet 150,- € zu haben sind vom iPhone 5, sicher da fehlt die Entwicklung, aber ganz ehrlich was wurde da in den letzten Jahren denn wirklich getan seitens Apple. Die holen sich doch da auch nur die neuesten Entwicklungen ins eigene Haus und rennen dann zum Patentamt. Firmen die Milliarden Summen im zwei stelligen Bereich PLUS machen im Jahr haben genug Luft um die Preise noch zu drücken. Aber man kann den Kunden natürlich auch weiterhin im Glauben lassen das die Gelder in weitere Entwicklungen und Innovationen fließen ;-)

          • optimismprime

            Das Google sehr wahrscheinlich nicht zum, sondern UNTER dem Selbstkostenpreis verkauft merkt man doch daran, dass in Ländern in denen das Nexus 4 nicht direkt von Google im Play Store, sondern von LG direkt über Mobilfunkanbieter vertrieben wird das Gerät nicht 299/349 kostet, sondern 549 aufwärts (siehe Österreich / Schweiz / Dänemark etc.).

            Das ist das selbe Geschäftsmodell wie Drucker oder Spielekonsolen. Massiv subventionierte Hardware verkaufen um den Kunden ans eigene Ökosystem zu binden.

            Es ist sicher kein Zufall, dass an dem Tag an dem das Nexus 4 auf den Markt kommt Google Play Music ausserhalb der USA startet, das Nexus 4 aber nicht in den Ländern von Google direkt verkauft wird, in denen der Dienst nicht startet.

          • http://twitter.com/Ruckzuck78 ★ Ruckzuck ★

            ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Google es unter Gerätepreis verkauft. Ein iPad 5 Mini kostet z.B. in der Herstellung gerade mal knapp um 180,- $ da wird das Nexus 4 nicht wirklich über 200,- $ drüber liegen.

          • yepp

            Falsch! Die Materialien kosten 180 Dollar, da kommt aber noch einiges hinzu. Entwicklung, Vertrieb, Support, Ausschuss, Fertigung, Werbung, Marketing, Zoll, usw. Alleine 19% Mwst…..

          • http://twitter.com/Ruckzuck78 ★ Ruckzuck ★

            Ah Ok dann frage ich mich weshalb andere Hersteller das zu solchen Preisen wie hier anbieten können: http://www.cect-shop.com/de/ schaut Euch da mal die Geräte an und die Preise die dort angeboten werden. Also ich glaube nicht das Google da jetzt alles Falsch macht. Die Preise in der westlichen Welt sind doch nur so hoch weil krampfhaft so viele Zwischenstationen mit verdienen wollen und dadurch steigen die Preise um ein vielfaches.

  • Christian Koch

    Im nachhinein war das ganze ja schon extrem absehbar:
    Für Google geht es eben nicht darum Hardware zu verkaufen, sondern die Leute an Google zu binden, was würde da mehr Sinn machen, als die Smartphones so billig wie nur igendwie möglich rauszukloppen…
    Frage mich nur wie sie da die Unterstützung der Hardware-Hersteller bekommen, die müssen geld über die Hardware verdienen und da ist das Nexus 4 mal ein Problem das auf lange sich die existenz zerstören kann, bei den niedrigen Preisen wirds nix mit ner brauchbaren Marge.

    Schafft es Google diesen Preis zu erhalten, dann werden neue Android Phones wohl bald selbst in der Oberklasse nicht mehr als 400 Euro kosten(Apple mal ausgenommen), den Konsumer wirds freuen!
    Aber da braut sich ein enormer Konflikt zwischen Google und den Herstellern an…

    • yepp

      Den Konsumer wird es aber nur kurzfristig freuen. Die hersteller sind ja nicht gesetzlich verpflichtet Geräte rauszubringen. Wenn sie keine Marge mehr bekommen und das Geschäft sich nicht lohnt, dann bringen sie kein Gerät mehr. wird das den Kunden freuen? Alternativen könnten auch sein, das die Geräte qualitativ stark abnehmen um auf den selben Preis zu kommen, ohne das der User es auf den ersten (Datenblatt)Blick merkt. Freut ihn das? Oder das die Hersteller sich auf WinPhone, Bada, oä. konzentrieren. Das wird zumindest die Android-Kunden nicht freuen.

      Geiz ist eben nicht immer geil.

      • H B

        Das sehe ich so nicht ganz, denn minderwertige Qualität spricht sich im WWW sehr schnell herum und schadet dem Geschäft.

      • herbat

        omg,was habt ihr,dann kommt eben nicht ganz so viel billigscheisse raus,und für ein super high-end gerät ist es das allemal wer

        • yepp

          Lies nochmal den Artikel. Aus dem Tabletgeschäft verabschieden sie sich schon. Du tust so, als hätten die Hersteller eine extrem hohe marge und könnte da ohne Probleme was abschneiden.

          • gadget0138

            Die Marge wird bei den etablierten Herstellern schon noch ordentlich sein, auch wenn die Preise um 50 bis 75 Euro sinken. Wenn man sich einliest, was bei den Milliardenquartalsgewinnen von Samsung auf die Smartphonesparte bezogen ist, sieht man das recht gut. Die Margen werden sicher sinken und auf ein wirtschaftlich normales Mass kommen. Samsung, LG, SONY und Co. kennen aus dem TV Geschäft ganz andere Margen. Die sind wirklich minimal und trotzdem steigt keiner aus dem Geschäft aus.

  • Schneegestöber

    Ohhh… eine Tüte Mitleid für die Chinesen.. Dann sollen sie sich jetzt gefälligst auf ihren Allerwertesten setzen, aufhören Sachen zu kopieren und sich mal neue, innovative Smartphones mit tollen Features ausdenken, um auf dem Markt konkurrieren zu können. Sie sehen doch, dass eine hohe Nachfrage da ist.
    Da muss man auch einfach mal neben dem Preis den Stift aufs Papier (runter-)setzen.

    • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

      du laberst eine gülle. eine stark rassistische gülle. gepaart mit sehr wenig ahnung und allem anschein nach sehr grossen scheuklappen. betrachte mal allein das xiami da oben. und jetzt denk noch mal nach. also ehrlich…

      • Schneegestöber

        Ich habe nicht gesagt, dass sie nichts draufhaben und sehe da auch keinen Rassismus impliziert. Mal ehrlich, wie oft haben wir schon Plagiate gesehen, die für ein Appel und ‘n Ei bei denen verkauft werden? Sie setzen halt auf Masse, deswegen sind die Smartphones ja auch so günstig, weil die Technik eher retarded ist sich viele damit zufrieden geben. Das Xiami ist nice, keine Frage, hat eine tolle HW ähnlich der vom N4. Auch die Huawei-Devices sind top, das Ascend Quad ist auch wirklich toll. Nur ich frage mich einfach, wo die Innovationen sind? Von denen kam noch keine Induktionsladung, noch kein Touchscreen, der mit Gloves bedienbar ist. Oder eine tolle Kamera-Technologie. Sie sehen, was möglich ist, wenn man eine andere Strategie verfolgt (die, die auch Amazon anwendet) und die Geräte “hintenrum” refinanziert. Darauf sind sie auch noch nicht gekommen. So, jetzt kommst du..

        • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

          du laberst eine gülle. weil jeder technikproduzent seine milliarden auch mit anderm firlefanz generiert, und eben nicht mit technik. wireless charging und co. sind auch die monster durchbrüche und lassen alles vorhergegangene alt aussehen. ich wette, du hattest noch nie ein highend chinaphone in der hand. und jetzt denk noch mal nach. also ehrlich…

          • Schneegestöber

            Vollkommen Recht, das hatte ich noch nicht in der Hand. Trotzdem danke, dass du mich aufklärst ;-)

          • FuderT

            Highend-Chinaphone ist aber eher ein Widerspruch in sich. Entweder oder.

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            sehe ich nicht so, denn offenbar sind sie in Cupertino nicht dazu in der Lage die Kisten herzustellen :D

          • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

            du schon wieder >.> kann man leute hier iwie blockieren?

        • LinusX

          Das Amazon-Argument zieht in China nicht so richtig, weil die Durchsetzung von Urheberrechten dort eher schlecht funktioniert.
          Gruß,
          Linus X.

  • pimpmy911

    na passt doch eh alles – in China gibts kein N4 – bei uns kein Xiaomi II (das hätte ich eig. lieber….)

  • H B

    Also das nenne ich doch mal freie Marktwirtschaft. Dann macht es eben die Masse und nicht der einzelne überteuerte preis wie allgemein üblich. Schön.

  • herbat

    die armen chinesen :(
    ne,mal ernsthaft,was habt ihr dagegen dass endlcih mal was für nen vernünftigen preis rauskommt?die chinesen bauen doch sowieso nur fälschungen,da macht es nichts aus,dass ihre “smartphones” nicht mehr verkauft werden

  • Cadamdraft3D

    Ach die Chinesen bekommen dass schon hin! Dann wird verstärkt auf Kinderarbeit und Lohn Dumping gesetzt oder dann wird eben auf die Sicherheit verzichtet! Es gibt ja genug Chinesen. Wenn gar nichts geht, wird eben noch Zwangsarbeit eingeführt, für freie Meinungsäußerung. Ach das haben sie ja! Wie auch immer den Konsumenten in Deutschland wird es freuen!!! Schöne neue billig Welt. :)

    • Zyz

      Eh, es ist doch vollkommen egal?! Es werden doch bestimmt ein großer Teil der Hardware in China hergestellt. Also was solls?

      • Cadamdraft3D

        Aha, du meinst schlimmer als jetzt wird es wohl nicht? Mal abwarten, so kurz vor Weihnachten verschont man die die Menschen vor Hiobsbotschaften, man will ja die Konsumlaune nicht verschlechtern! :)

        • Zyz

          Nunja ich glaube dadurch das China bis jetzt ein sehr sehr starkes Wirtschaftswachstum hat und auch die Arbeiter das ein wenig spüren(denn auch die kriegen immer mehr Lohn, auch wenn der noch immer verdammt niedrig ist, ist es jedes Jahr ein wenig besser), bleibt es so ruhig in China, ich wette viele sind sogar relativ zufrieden und sogar stolz auf ihr Land.
          Guck mal nach Indien, die haben zwar ne Demokratie aber den Leuten geht es schlechter als China.
          China hat ja selber Interesse daran eine eigene Binnenwirtschaft aufzubauen um Unabhängigkeit vom Export zu werden. Die Planen halt in sehr größeren Schritten. Das mehr Demokratie in das Land einzieht ist trotzdem zu hoffen(Auch wenn sie wahrscheinlich erstmal beim “eine Partei” reicht aus Haltung bleiben(was vll auch gar nicht so schlecht ist, wenn diese Partei intern wenigstens immer mehr Demokratisch wird)). Halt Schritt für Schritt nicht unbedingt wie die Russen.

  • http://twitter.com/Lavalampe777 Lava

    Tja, Google fährt hier eine Penetrationsstrategie wie aus dem Lehrbuch. Wurde auch mal Zeit, dass der ganze Mittelklasse-Bereich von Android mal aufgemischt wird und hoffentlich sind endlich die Zeiten vorbei in denen wir mit Billigschrott aus Fernost überflutet werden und das zu völlig überzogenen Preisen. Schade um die ganzen Rohstoffe (Stichwort: Seltene Erden) welche mit solchen Geräten verblasen wurden.

    Mich amüsiert es köstlich, dass die Chinesen ihr Fett wegbekommen. Uns Deutschen geht es in der Solarindustrie nicht anders. Dort machen die chin. Billiganbieter unseren Standort kaputt und zwingen unsere Hersteller in die Knie, aber das ist halt globale Marktwirtschaft. Da haben die auch kein Mitleid und warum sollten sie?

    Bin mal gespannt, wann Samsung, Nokia und Co endlich feststellen, dass sie bald nur noch Smartphones in iPhone Wertigkeit verkaufen können, wenn sie den Highend Markt haben wollen. Der Mittelklasse Bereich gehört jedenfalls Google und den werden sie so schnell nicht wieder hergeben. Sollen sich die Chinesen im Low-Budget Bereich austoben. Ainol & Co bekommen das ja bisher ganz gut hin.

  • Rassti Rasstlos

    Ich dachte so funktioniert der Kapitalismus?

  • Sven Mikat

    Ich bin der Meinung das die Preis schon fallen könnten, denn ganz ehrlich die Hersteller sind doch selber Schuld wenn man alle paar Wochen “neue” Geräte auf den Markt wirft die nur minimale Unterschiede oder Verbesserungen aufweisen zu den Geräten aus dem eigenen Hause. Im gleichen Zug aber auch immer die hohen Preise verlangen von den Kunden. Wenn die “Großen” Firmen endlich mal einsehen würden das die Masse auch sehr gute Verdienste bringen kann, als hohe Margen an einzelnen Geräten. Desweiteren sehe ich das was Amazon, Apple, Microsoft und Google da tun sehr gut, was die Software und das Angebot um die Hardware herum angeht. Das kommt dem Kunden doch zugute und ich denke das Firmen eben genau das bieten sollten und damit das Geld verdienen sollten als mit der Hardware die sich schneller verbessert als die laufende Software auf den Geräten. Die Hersteller kommen doch schon mit den Updates des Grundsystems nicht hinterher, also muß da eben einfach mal jemand wie Google kommen und den Weg weisen, denn immerhin sparen sämtliche Hersteller da ja schon massig Entwicklungskosten und könnten somit auch die Preise wieder nach unten anpassen ;-)

  • Kalashnikitty

    Fehlerteufel: Die Firma nennt sich Xiaomi, nicht Xiami.

  • Wolf

    High-End Smartphone aus China!? Oder sonnst was high-end aus China!?
    Veileicht in 30 Jahren. Z.z. ist China an sich, und jeder Chinese als solches, völlig und total mit sich selbst beschäftigt. Wundertätigendes Geld als Gott… Reich, Geld, Geld , Geld, Geld… man hört fast nichts mehr anderes von und aus China.

    Auf der andere Seite ist China das Land der totalen Langsamkeit.
    Wenn schon mal jemand in China ernsthaft versucht hat irgendwas komplexeres auf
    die Beine zu stellen der wird es kennen und mir beipflichten müssen. Erst bezahlen und dann warten… Bauteile die dringend gebraucht wurden, im Prinzip an einem Arbeitstag herzustellen, brauchen Wochen… und und und.

    In China hat man sehr sehr viel Zeit und hat noch mehr Zeit
    damit vertan zu glauben die ganze Welt wird nun auf immer und ewig glorreiches Chinas billig Produkte ohne unterlass kaufen. China braucht dann nur dasitzen und Geld zählen… immer noch völlig daneben die Leut und nur dann aufmerksam wenn Wort Geld ins Spiel kommt.

    Leider nackte Realitäten…

  • RaphiBF

    Also von Preise kaputt machen kann doch keine Rede sein. Google gebührt Respekt dafür dass sie so ein Gerät für einen vernünftigen Preis anbieten. 300€ sind doch keine Peanuts! Da bekommt man bei Dell einen voll ausgestatteten PC für. Dann sollte das Geld doch wohl auch für einen Hosentaschencomputer reichen.

Trackbacks & Pingbacks