Nach den Auswertungen der in den USA und Kanada ausgelieferten Web-Werbung von Chitika hat der Anteil von Apples iPad am Webtraffic 7,14% verloren. Aber es liegt bei den Tablets mit einem Anteil von 78,86% immer noch weit vorne, das zweitplatzierte Tablet – das Amazon Kindle Fire – kommt gerade mal auf 7,51%.

Chitika: iPad verliert beim Webtraffic

Aber diese Entwicklung dürfte sich wohl weiter fortsetzen, je größer die Auswahl an Tablets wird. Natürlich spiegeln diese Zahlen nicht die Verkaufszahlen der jeweiligen Tablets wieder, ein wichtiger Faktor neben der Anzahl der genutzten Tablets sind auch die Nutzungsart. Wenn Nutzer eines bestimmten Tablets überdurchschnittlich häufig im Web surfen, dann wirkt sich das auf diese Statistik aus. Auch die Frage welche Seiten besucht werden spielt da mit rein – wer keine Seiten mit Chitika-Werbung aufruft wird hier nicht gezählt. Dazu kommen noch Werbeblocker, die zumindest unter Android möglich sind. Auf der anderen Seite wurden für die Statistik mehrere hundert Millionen Ad-Impressions ausgewertet, es handelt sich also nicht nur um eine kleine Stichprobe.

Auch die Zugriffe von Smartphones wurden gezählt und ausgewertet, hier konnte sich ebenfalls Apple mit dem iPhone 5 an die Spitze setzen, der Vorsprung ist aber deutlich kleiner als bei den Tablets. Mit 8,27% liegt das iPhone 5 hier nur knapp 4 Prozentpunkte vor dem zweitplatzierten Samsung Galaxy S3.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Chitika Analyse: Kein Tablet kommt am iPad vorbei | Das Freizeichen