Auf der Computex 2013 hat der chinesische Hersteller CZC eine Reihe von Prototypen für Tablets mit Windows 8.1 und Intels neue Quadcore-Prozessoren der “Bay Trail”-Serie gezeigt. Unter anderem war auch dieses Modell mit 9,7 Zoll großem “Retina-Display” zu sehen, das einen ersten Eindruck bietet, wie künftige Tablets mit Microsofts aktualisiertem Betriebssystem aussehen könnten.

Computex: CZC 9.7inch Retina-Tablet mit Intel “Bay Trail” Quadcore im Hands-on-Video

Weil der Tablet-Prototyp von CZC bei einer Diagonale von 9,7 Zoll im 4:3-Format eine Auflösung von 2048×1536 Pixeln bietet, werden die Desktop-Inhalte unter Windows 8 sehr sehr klein dargestellt. Eigentlich ist dies durchaus nicht schlecht, kann man mit einer Maus doch ordentliches Multitasking mit mehreren gleichzeitig geöffneten Fenstern betreiben. Will man das Gerät aber auf dem Desktop mit den Fingern über den Touchscreen bedienen, wird es dann doch etwas schwierig, denn die Bedienelemente lassen sich bei einer derart hohen Pixeldichte kaum noch richtig treffen.

Im Fall des Prototypen war unter dem hochauflösenden Display ein mit 1,6 Gigahertz getakteter Intel Celeron N2910 der “Bay Trail-M” Serie verbaut, der über vier Kerne verfügt. Die Performance sorgte für eine gute Bedienbarkeit und auch die Darstellung der Display-Inhalte war kein Problem. Mit 4 GB RAM und 64 GB SSD dürfte das Gerät auch sonst eine gute Ausstattung bieten. Das Ziel von CZC ist es, derartige Produkte bald unter 500 Euro anbieten zu können. In Sachen Akkulaufzeit muss jedoch noch einiges getan werden, denn mangels optimierter Treiber kam das Gerät trotz des mit 8100mAh sehr üppigen Akkus nur auf gut sechs Stunden Laufzeit. Da ist also Intel nochmal in Sachen Nachbesserung gefragt. Dennoch ein für mich sehr aufregender Blick in die Zukunft der Windows-Tablets!

notebooksbilliger.de

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • miweru

    Genau so eins hätte ich gerne. Kommt natürlich auf den Preis an. Hoffe sowas kommt noch dieses Jahr und Deutschland.

  • Erik

    Das sah aber nicht wie Windows 8.1 aus.

Trackbacks & Pingbacks