Dreht der Wind im Hause Samsung? Nachdem die Südkoreaner trotz dicker Technik eher weniger Glück mit den eigenen Tablets hatten, häufen sich jetzt die erfreulicheren Meldungen. Nicht nur, dass das Unternehmen ein leicht modifiziertes Galaxy Tab 10.1 (N) an den Start gebracht haben, welches das Teil auch für uns Deutsche wieder zugänglich macht, bewertet Stiftung Warentest das Tablet sogar als das Beste am Markt.

galaxy tab 101  new 550x303 Dank CyanogenMod: Android 4.0 auf dem Samsung Galaxy Tab 10.1

Aber damit noch nicht genug, was die guten News angeht. Wie ich gerade bei der reizenden Ricarda drüben bei Stereopoly gelesen habe, könnte das Galaxy Tab 10.1 eines der ersten – wenn nicht sogar das erste Tablet – mit Android Ice Cream Sandwich werden. Dafür sorgt in diesem Fall aber nicht Samsung selbst. Stattdessen sind es die Tüftler rund um Steve Kondik, die am CyanogenMod CM9 schrauben und scheinbar erfolgreich das neue Android auf ein eben solches Tablet bringen konnten, wie er jetzt bei Google+ verriet:

ICS on the Galaxy Tab 10.1 is pretty great. Coming soon to a CM mirror near you :)

Da sich auch hierzulande der CyanogenMod einer großen Beliebtheit erfreut, werden daher auch sicher viele Tablet-Freunde in Deutschland diese Nachricht begrüßen. Wer aber – wie ich – weniger gerne ROMs aufspielt, der wird hoffentlich nicht sehr viel länger auf das bislang beste Android warten müssen. Zu welcher Sorte Tablet-Besitzer gehört ihr? Mod – oder doch lieber die “normale” Experience?

Quelle: Google+ via Stereopoly

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Verstehe den ganzen Hype um “ICS” bisher nicht. Was haben Tablet Benutzer davon? Werden unsere Geräte damit besser laufen oder bekommen neue Funktionen?

    Zu deiner Frage: Ich denke, Customs Roms sind für Leute mit Zeit und Nerven. Man muss sich schon intensiv mit dem Thema befassen und sich Anleitung aus dem Internet besorgen, damit es nicht in die Hose geht. In der Garantiezeit ist das so ein heikle Sache. Am besten man hat so wie Kollege Sascha mehrere Tablets, da kann man dann auch mal experimentieren. Ich würde auch gerne mal ein Thor Rom für mein Iconia testen aber mir fehlt vor allem auch die Zeit dazu.

    @ Sascha: Wolltest du nicht dazu eine Anleitung für das Aufspielen eines Thor Rom online stellen?

  • Anonymous

    ich hab ne andere frage, wird man das rom dann auch für die 8.9 variante nehmen können?

  • Sven Westermann

    Also meinem Desire CM7 zu verpassen war die beste Entscheidung bisher. Das Ding ist schneller und hat eine bessere längere Akkulaufzeit als selbst ein anderes optimiertes Sense-Rom.

    @facebook-771119239:disqus War vorher auch unbeleckt, was das Thema angeht und musste dann feststellen, das das ganze gar nicht sooo schwer ist.

  • Anonymous

    Ich habe auf dem Nook Color und auf dem Hannspad Custom-ROMs. Die kommen im Original beide ohne Android-Market und damit “muss” man eh rooten und die Google-Apps aufspielen. Da kann man auch gleich ein Custom-ROM flashen. Dauert ja keine 10 Minuten. 

  • Anonymous

    “Mod – oder doch lieber die ‘normale Experience’?” ist eine interessante Sichtweise.

    Grade CyanogenMod ist um Welten näher an AOSP (also reinem Google-Android) als es HTC Sense, Samsung TouchWiz, Sony TimeScape, etc. sind.
    CyanogenMod ist vor allem Hardwarehersteller übergreifend auf allen unterstützten Geräten identisch.

    Ich zum Beispiel mache meine Smartphonekäufe davon abhängig ob CyanogenMod das entsprechende Modell offiziell unterstützt (oder unterstützen wird) und habe deswegen weder das Galaxy S noch das Galaxy S2 zu erscheinen gekauft weil beide zum jeweiligen Zeitpunkt keine offizielle Unterstützung erfahren haben.

    Also für mich ist ganz klar CyanogenMod MEINE “normale Experiance”, und Geräte die es nicht bekommen, sind mein Geld nicht wert. ;)

  • Pingback: CyanogenMod 9: Ports für Galaxy Tab 10.1, ASUS Transformer bestätigt » Netbooknews - Mobile Computing Blog

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: CyanogenMod 9: Ports für Galaxy Tab 10.1, ASUS Transformer bestätigt » Netbooknews - Mobile Computing Blog