Schenken wir den Marktforschern von ABI Research Glauben – und das machen wir hier jetzt einfach mal – dann steht der Tablet-Markt in diesem Jahr vor einem Meilenstein. Haut die Prognose hin, reißen wir dieses Jahr erstmals die 100 Millionen-Marke bei den verkauften Tablets. Klar, dass nach wie vor das iPad von Apple diesen Markt dominiert.

Allein in den Monaten von April bis Juni wurden weltweit knapp 25 Millionen Tablets verkauft, das sind also direkt mal 36 Prozent mehr im Vergleich zum 1. Quartal dieses Jahres und sogar 77 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal des Vorjahres. Wie erwähnt ist Apple für den Löwenanteil verantwortlich: das Unternehmen verkaufte ca 17 Millionen Exemplare, was einen Marktanteil von 69 Prozent bedeutet.

Insgesamt gehen die Researcher davon aus, dass zwischen 102 und 110 Millionen Tablets abgesetzt werden können und trotz der Apple-Dominanz bleibt festzuhalten, dass Android hier auch eine immer größere Rolle spielt und mittlerweile immerhin fast ein Drittel der Tablets mit dem mobilen Google OS betrieben werden. Generell lässt sich festhalten, dass es mehrere Faktoren gibt, die zum verstärkten Absatz führen. Günstigere Tablets gehören ebenso dazu wie die große Nachfrage im amerikanischen Business-Bereich.

Quelle: BGR

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • m. scheyhing

    ich weiß immer noch nicht was das ipad von einem telefon unterscheidet oder gar besser macht. tablet hin oder her… ohne ein produktives betriebssystem (juhuuu windows 8) macht das alles keinen sinn.

  • Pingback: Einkaufen im Internet mit iPads | Finanzcode.de

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Einkaufen im Internet mit iPads | Finanzcode.de