Laut einer aktuellen Statisitik im Google Android Developer Forum nutzen immer mehr Anwender eine aktuelle Version des mobilen Betriebssystem Android. Alle bisher veröffentlichten Versionen von Android 4 kommen zusammen auf 45,1 Prozent.

Das aktuelle Google Android 4 überholt Gingerbread in der Nutzerstatistik

Nach dem Launch von Google Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) Ende 2011 mit der Vorstellung des Samsung Galaxy Nexus und aktuellen Android 4.1 (Jelly Bean) haben die aktuellen Revisionen des mobilen Betriebssystems nun endlich das bewährte, aber doch recht alte Google Android 2.3 (Gingerbread) überholt.

Laut dem aktuellen Beitrag im Android Developer Forum nutzen derzeit rund 28,6 Prozent Google Android 4.0 ICS. Die Verbreitung von Jelly Bean (Android 4.1 & 4.2) ist mit einem Wert von 16,5 Prozent weniger verbreitet. Zusammengerechnet haben 45,1 Prozent der Anwender aktuelle Software auf den eigenen Handsets. Das ältere Android 2.3 Gingerbread kommt im Vergleich nur noch auf 44,2 Prozent.

Android 4 overtakes Gingerbread Statistics 605x284 Das aktuelle Google Android 4 überholt Gingerbread in der NutzerstatistikEin insgesamt doch recht langsamer Adoptionsprozess von Android 4. Abseits verschiedene Custom-ROMs ist mit Sicherheit die Update-Politik vieler Hersteller ein Problem, die keinen oder nur einen sehr schleppenden Update-Support für ältere Smartphones anbieten. Darunter finden sich häufig auch ehemalige High-End-Geräte, die nicht mehr auf die Roadmap für eventuelle Updates gesetzt werden.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Joey121

    Hab noch 2.2 und gehöre damit zu den 7,6%

  • ausweichschraube

    “langsam … schleppend …” yepp, genauso ist es! Traurig, aber wahr!

    Zu einer “aktuellen Version” gehört für mich ICS übrigens nicht mehr! Denn aktuell ist JB (4.1 und 4.2)! Nicht umsonst tragen diese “Versionen” einen eigenen, gemeinsamen Namen!
    Dass man ICS zu JB dazu addieren muss, um einen “aktuellen” Stand auf Android-Devices schön zu reden, ist schon traurig, zumal ICS ja 2011 noch vorgestellt wurde! War 2011 nicht das iPad 2 “aktuell”? Ist schon ein paar Gerätegenerationen her, gell!?

    Ich frage mich wirklich, wofür die Entwickler der Firmen ihre Lohnabrechnungen bekommen. Was fehlt denen an Mitteln, die die Entwickler vom CyanogenMod angeblich haben? Oder anders: Warum gibt es für Geräte einen aktuellen CM, während der Hersteller das Update verweigert?

    Ich verstehe ja, dass aktuelle Geräte gepusht werden, wenn jedoch teure Flagschiffe, die mal 500€ + gekostet haben, nicht mal zwei Jahre mit aktuellen Updates versorgt werden, ist das schon … bescheiden.

    • Thraciel

      Die Updates sind schlicht zu klein bei zu geringem Mehrwert. Wieso soll z.B. HTC Programmierer dafür bezahlen Sense auf die neue Version anzupassen wenn nichts wesentliches, Mehrwert generierendes enthalten ist? Ich bin noch bei 2.3 und irgendwie gibt es keine Androidfunktion die mir fehlen würde. Alles was an neuen Features dazukam war im Rahmen von Sense.
      An dieser Fragmentierung ist Google schön selber schuld.

      Hinzu kommt, dass vermutlich sehr viele zu Zeiten von 2.x bei Android eingestiegen sind aber eben nicht jedes Jahr oder alle zwei Jahre 600€ locker machen wollen. Daher bleiben sie noch ein paar Jahre bei ihrem Gerät, welches natürlich nicht mehr unterstützt wird, da durch immer mehr Power immer schlampiger programmiert werden kann. Im Ergebnis fallen die alten Geräte dann hinten runter.

    • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=U8jP6NUVFk0 Der Mann erklärt das ganz gut aus BWLer Sicht. So läufts nunmal. Jedenfalls solange Google nichts am Updatesystem ändert, zb Sicherheitsupdates im Kernel unabhängig liefern kann…. wobei wenn was schief geht ist der OEM auch wieder der angeschmierte… daher ist das nicht möglich ;)

  • http://www.facebook.com/sascha.bonk Sascha Bonk

    Die Rechnung ist irgendwie lustig.

    Für Android 4 werden alle Versionen, die mit 4 beginnen zusammen gezählt, aber nicht für Android Version 2.

    Wenn man also alle älteren Android 2 Versionen zusammen rechnet ist es immer noch die am meisten verbreitete Version.

    Der im Artikel angeführte Vergleich ist also nicht logisch,

  • http://twitter.com/MichaelB_1 BMichael_1

    Ab Mai oder wann gibt’s doch 5.0, oder? Dann geht das Spiel ja wieder von vorne los. :P

Trackbacks & Pingbacks