Berichterstattung über das iPad und kein Ende in Sicht – auch wir können uns davon nicht freisprechen, es ist nun mal das Beste, was Tablet-technisch auf dem Markt ist. Nachdem Apple nun nicht mehr damit werben kann, dass wir hier mit rasend schnellem LTE/4G bedacht werden, konzentrieren sich alle Marketing-Bemühungen natürlich auf das Retina-Display.

Was aber, wenn das Display nun gar nicht so viel besser auf die Käufer wirkt, als es uns von Apple und auch der einschlägigen Tech-Presse Glauben gemacht wird? The Next Web hat die Probe gemacht und auf der Straße Menschen befragt, die sich einem iPad 2 und dem neuen iPad gegenüber sahen. Wie ihr euch sicher denken könnt, gab es hier viele Passanten, die nicht nur ihre Probleme mit den Unterschieden hatten, sondern sich sogar letzten Endes für das falsche Tablet entschieden, als sie auf das neue iPad zeigen sollten.

Das ist natürlich nicht sonderlich repräsentativ und mit Sicherheit auch den äußeren Gegebenheiten geschuldet, interessant ist es aber allemal. Niemand streitet ernsthaft ab, dass das hochauflösende Display das Beste ist, was in Sachen Auflösung zu haben ist, aber das bedeutet nicht zwangsläufig, dass es für den normalen Nutzer einen so großen Unterschied zu anderen Tablets macht oder gar den Kauf rechtfertigt, obwohl man ein iPad 2 in Besitz hat.

In eine ähnliche Kerbe haut übrigens Gizmodo. Dort hat man einigen Leuten ein iPad 2 unter die Nase gehalten und sie in dem Glauben gelassen, man habe es mit dem neuen iPad zu tun. Auch den Clip könnt ihr hier anschauen.

Quelle: TNW und Gizmodo

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/coyanis Niklas Wick

    Also Entschuldigung, aber diese Art der Befragung ist doch wirklich nicht repräsentativ. Denn erstens wird niemand gezwungen zum teureren iPad 3 zu greifen und zweitens fällt die höhere Auflösung insbesondere im laufenden Betrieb auf. Diesen Unterschied bemerkt man auch als Laie. Aber Hauptsache gegen Apple gebashed. Gerade weil das iPad 2 so günstig wie nie zu haben ist, dürften sich viele Neueinsteiger dafür entscheiden. Aber das ist und sollte nicht die Frage sein, denn einen Unterschied gibt es momentan zwar vor allem durch das Display, aber bald auch durch Apps, die sich die Mehrleistung zu Nutzen machen.

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      siehe oben Niklas!

      • http://twitter.com/coyanis Niklas Wick

        Der Kommentar bezieht sich vielmehr auf die im Video gezeigte und angesprochene Sache, als auf eure, explizit Casi’s, Berichterstattung. Das quoll so aus mir raus, als ich dieses Video (auf einem iPad 3) angesehen habe – die Chaoten hätten ruhig in HD filmen können.

  • Levin23

    Aha…die Umfrage ist nicht repräsentativ, ein paar Tech-Blogger überreden Passanten, dass das Tablet, was man ihnen in der Dunkelheit am Strassenrand zeigt, ein iPad 2 ist…
    Ist das euer Ernst?!
    Stellt euch mal vor, jemand hätte das mit einem Xoom 1 und Xoom 2 gemacht, oder einem GalaxyTab 1 und 2…da wäre hier die Hölle los gewesen, die bösen Fanboys und so weiter.
    Mich nervt es echt, dass die halbe Redaktion seit Tagen nach (den zweifelsohne vorhandenen!) Haaren in der Suppe sucht, sobald es ums iPad geht.
    Wenn bei einem Android Tablet aber mal das GPS ÜBERHAUPT nicht funktioniert, oder der SD Kartensslot vorhanden, aber nicht nutzbar ist, dann wird das totgeschwiegen…Leute, denkt doch mal darüber nach, warum das iPad sich in der Preisklasse sogut verkauft, anstatt über Apples Marketing herzuziehen.

  • luiseham

    das ist natürlich Quatsch, denn wirklich jeder, Sehbehinderte ausgenommen, bemerkt den Unterschied. 

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      siehe die Antwort auf den iSchaf Kommentar, den du ja noch dick empfohlen hast. Man, ihr seid echt so einfach gestrickt und berechenbar :)

      • luiseham

        wieso “dick”, hab ich etwa zweimal geklickt :)

  • Timo Seibel

    Immer dieses Gemeckere. Jungs, nehmt’s mit humor ;-)

  • Sema000

    Also langsam nimmt das hier Ausmaße an, dass es wirklich keinen Spaß mehr macht Artikel zu lesen.

    Immer wenn ich schon die Überschrift von solchen Themen lese denke ich mir ” Nein du schaust dir nicht die Kommentare an, da regst du dich nur wieder auf ” und ich kann es leider doch nicht lassen, und siehe da, ich rege mich auf.

    Warum geht immer ein Aufschrei durch alle Applejünger wenn etwas negatives geschrieben wird? Wirkt bei euch das Marketing so gut? Apple ist nicht über alles erhaben und fehlerlos, man glaubt es kaum.
    Vertraut ihr Apple ( einer kapitalistischen Firma ) so sehr dass ihr ihnen alles glaubt? Ich meine, ihr benehmt euch so als würde alles was Apple von sich gibt einfach als unanfechtbar angesehen werden. Und wenn es dann doch mal andere Meinungen geben sollte werden sie in der Luft zerissen, dass man das ja gar nicht so sagen kann und dass es nicht representativ ist. Leute habt ihr hier irgendwo eine Diagramm gesehen auf dem steht ” REPRESENTATIVE UMFRAGE ” oder überhaupt etwas wie ” UMFRAGE ” ? Es war einfach eine Aktion! Es ist nicht aussagekräftig, aber es ist ein Eindruck.

    Seht ihr eigentlich nicht dass Apple kaum hätte weniger machen können bei einem neuen iPad? LTE, bessere Kamera und bessere Auflösung.( Und die Technik scheint (!) nicht einmal besonders ausgereift zu sein.) Und das sind eben die Konsequenzen davon. Und auch wenn ihr es nicht glauben könnt, Netbooknews hat nicht die Aktion gestartet!

    Nur weil ihr viel Geld bezahlt heißt es nicht dass es unfehlbar ist, und dass alle eurer Meinung sind.
    Das ist eben das Problem bei Apple Produkten. Sie verkaufen ein Gefühl etwas ganz besonderes zu haben, die Perfektion schlechthin, und viele lassen sich mitreißen. Es ist zu sehr großen Teilen das Marketing dass die Teile verkauft ( Meine Meinung! ).

    Ich habe kein Problem mit dem neuen iPad, ich hatte es ja auch noch nicht in der Hand, da kann ich ja nichts dazu sagen. Aber wie manche sich hier angegriffen fühlen weil ihr Statussymbol ( ja richtig, Statussymbol. Was glaubt ihr warum sich so viele Leute in einer Schlange vor die Läden stellen? Weil sie schon sorgfältig verglichen haben wie die Auflösung im Vergleich zu anderen Tablets ist? Die wissen da noch gar nichts. Es geht einfach darum es zu haben. ) etwas negatives erfährt…

    Bitte lasst doch anderen Leuten einfach ihre Meinung, auch wenn sie nicht der Euren entspricht. Es sind auch nur elektronische Geräte die zum Gebrauch da sind. Nichts Heiliges.

    Und an den Autor des Artikels:
    Bitte etwas mehr differenzieren. Das neue iPad ist das beste Tablet? Wegen der Auflösung? Oder wegen was?
    Es gibt so viele verschiedene Arten von Tablets ( 7 Zoll, mit Tastatur, bald(!) mit Stylus ) in so vielen verschiedenen Ausführungen, ich finde nicht dass man da von dem besten Tablet sprechen kann. Es bezieht sich immer auf das Einsatzgebiet. Deshalb gibt es auch 100%ig Leute, für die das iPad das beste Tablet ist, aber es gibt auch genauso sicher Leute, für die es das nicht ist.
    Und das Tablet hat auch Probleme, und die Reaktion der User zeigt sich erst mit der Zeit. Deshalb bitte abwarten und das iPad mal erst richtig auf den Markt kommen lassen bevor man es in den Himmel lobt.

    • luiseham

      “Ich habe kein Problem mit dem neuen iPad, ich hatte es ja auch noch nicht in der Hand, da kann ich ja nichts dazu sagen.” 
      aber seitenweise schreiben^^  

      • Sema000

        Hast du auch den Rest gelesen?
        Wo kritisiere oder urteile ich bitte über das neue iPad explizit? Oder widerspreche den Behauptungen dass jeder Blinde den Unterschied sieht?

        Es geht in dem Text um die Kommentare unter dem Artikel und um Apple und seine Fans allgemein.

        • luiseham

          warum sollte ich den Rest lesen, ist er wichtig? ^^

          • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

            selbstreflektion ist definitiv nicht deine Staerke

          • luiseham

            was mischt du dich ein, bist du Sema?

          • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

            nein, aber der gruender dieses blogs und ich mische mich ein wann und wo ich will. ebenfalls habe ich hier hausrecht und davon mache ich nun gebrauch!

    • Gianni77

      Ich versuche auch nicht mehr darauf zu antworten. Das ist eine Religion, egal was man sagt sie fühlen sich angegriffen. Und es wird gedreht wie man es gerade brauch lol

  • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

    Und noch einmal mein Kommentar auf Levin23 und all die andeeren iSchafe, die uns nahezu Gotteslaesterung unterstellen:

    Ich verstehe gar nicht warum Apple User einem immer so viel Angriffsflaeche bieten. Lass mich dir deinen irrationalen Kommentar bitte einmal zerpfluecken, aber nicht boese sein, dass du dadurch stellvertretend ein wenig blossgestellt wirst, ok?

    Im Artikel selber nehmen wir es mit Humor und verweisen darauf, dass dies nicht ansatzweise repraesentativ ist und ebenfalls sprechen wir vom zur Zeit besten Tablet. Dennoch bist du persoenlich angegriffen und schiesst fundamental ueber das Ziel hienaus.

    Lass uns mal auf das Xoom und den nicht funktionierenden SD-Karten Slot zu sprechen kommen

    :http://www.netbooknews.de/36523/motorola-xoom-und-android-3-0-test/ 

    Das war der erste deutsche Xoom Testbericht ueberhaupt und was spreche ich da an? Richtig, dass der SD-Karten Slot nicht funktioniert und lasse es sogar in die abschliessende Bewertung als negativ einfliessen!

    Stichwort nicht funktionierendes GPS Signal beim Transformer Pad Prime:

    http://www.netbooknews.de/60012/asus-eee-pad-transformer-prime-erhalt-update-fur-besseren-gps-empfang/ 

    http://www.netbooknews.de/60001/transformer-prime-asus-gesteht-probleme-mit-gps-ein-tf700-erst-fruhestens-im-juni-in-europa/ 

    http://www.netbooknews.de/58408/update-fur-das-asus-eee-pad-transformer-prime-firmware-morgen-ics-bald-gps-bug-behoben/ 

    http://www.netbooknews.de/60450/asus-eee-pad-transformer-prime-gps-signaltest-und-vergleich-mit-sony-tablet-p-und-samsung-galaxy-tab-10-1-video/ 

    Nicht nur haben wir min. 4 mal darueber berichtet, wir haben auch ein ausfuehrliches Vergleichsvideo gemacht, welches weit ueber 20k views erreicht hat.
    Es ist wie gesagt so verdammt einfach diesen Schwachsinn von dir oeffentlich abzuwatschen und ich frage mich, welche Vollhonks sowas auch noch empfehlen.Euch reicht es nicht, dass wir sagen und immer wieder in der Vergangenheit wiederholt haben, dass die jeweilige iPad Generation das beste Tablet auf dem Markt war, nein du willst uns faktisch jede kritische und ironische Berichterstattung verbieten.

    Letztendlich siehst du unsere Artikel ja schon als Gotteslaesterung an und stehst letztendlich ziemlich bedroeppelt da, wenn du in deinem Wahn einfach nicht mehr weisst was du sagst.

    Glaub mir, dieser Muell geht mir nicht nur auf den Sack, eigentlich geht mir dabei sogar einer ab, denn eine bessere Werbung fuer blinden Fanboyism gibt es gar nicht mehr.Danke dafuer!

    • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

      darf ich noch einen drauflegen?

      Die Einstellung gewisser Leute hat schon fast scientologische Zuege angenommen. Wohlgemerkt reden die tatsaechlich ueber eine Firma! 

      Da packe ich mir so an die Fuesse, welch bemittleidenswerte Kreaturen das sein muessen, die versuchen eine offene und transparente Berichterstattung unterbinden zu wollen. 

      First World Problems!

      • http://profile.yahoo.com/MKY46HOE53PGPUOVB4VQURUGRA Consti

        naja ich muss doch sehr bitten…ich lese diesen blog seit mehreren jahren und werde das sicherlich noch lange tun. nichtsdestotrotz stell ich mir die frage warum jmd, der dermaßen gute artikel schreiben kann, im kommentarbereich immer wieder “verbal” entgleist. Sobald persönliche Beleidigungen “bemitleidenswerte Kreaturen, iSchaf,…” und eine – möglicherweise berechtigte – Arroganz ins Spiel kommen, verlässt jegliche Diskussion die sachliche Ebene. Und das ist doch wirklich nicht dein niveau sascha ?!! 

        • http://twitter.com/Tollinchen Tobias

          Auch wenn ich deine Einstellung durchaus teile das es nicht unbedingt Not tut die Verbale Peitsche auszupacken, kann ich es dennoch nachfühlen, dass einem durchaus die Hutschnur platzen kann beim Thema “Apple”.
          Als persönliche Beleidigung würde ich das im übrigen nicht werten, geht es hier doch eher ums Prinzip an sich als um einzelne Kommentatoren… Und leider und das ist eben der Knackpunkt kann es mit den immer wiederkehrenden “Fanboys” (hier im negativen Sinne) leider keine sachliche Diskussion geben.
          Das schließt sich per Definition leider gegenseitig schlicht aus.

          Ich würde mir, bei allem Verständnis und einem durchaus bestehenden “Unterhaltungs- Faktor” (so auf Bild ebene) dennoch wünschen hier in Zukunft weniger ausartende verbale Schlachten zu lesen. Wie meine Oma schon sagte “dont feed the troll”

          Aber bitte diese Art der Berichterstattung beibehalten. Für jeden der auch über den Tellerand blicken kann ist diese Form durchaus unterhaltend.
          mfg

        • http://www.netbooknews.de Sascha Pallenberg

          Das ist prinzipiell auch nicht meine Absicht. Ich spreche damit die immer wiederkehrende Bande an Appletrollen an und ja, das sind iSchafe und bemittleidenswerte Kreaturen.

          Ich versuche der Diskussion sachlich zu begegnen aber wenn mir hier versucht wird Einfluss auf den Content zu nehmen, bewusst Tatsachen verdreht werden und das immer wieder von den gleichen Leuten, dann ist irgendwann einmal schluss mit lustig.

          Ich bewerbe mich nicht auf eine Diplomatenstelle und spekuliere ebenfalls nicht auf den Friedensnobelpreis, aber ab und zu muss man einfach mal dazwischenhauen. Das habe ich getan, die entsprechenden Trolle habe ich nun gesperrt und das war wirklich in meinen Augen ein recht humaner Umgang mit diesen Leuten.

          Wohlgemerkt, dies war weder eine Generalabrechnung mit einer sehr heterogenen Usergruppe, noch verstehe ich mich als jemand, der sich da nicht kontrollieren kann.

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100002901538879 Volker Leibrock

    Also bei den ersten Vergleichsbildern von Ipad 2 und Ipad 3 war ich froh das man drangeschrieben hat welches das neue Ipad ist. Ich habe zuminestens auf den Foto´s den Unterschied nicht sofort erkannt.
    Zum Fanboygeschrei muss ich mich wundern warum du solche Breitseiten abfeuerst. Ich habe sowohl einen Ipad 1 wie auch ein Android Tablet und muss für mich feststellen das beide ihre Vor und Nachteile haben. Soll doch jeder seinen Glauben haben und damit froh werden. Nur nochmal, auch Leute die ein bischen über das Ziel hinausschießen beim Verteidigen des ihrer Meinung besten Tablets muss man nicht gleich erschiessen.

  • http://twitter.com/weltraumpirat Claus not Han Solo

    Objektiv kann man nur sein, wenn man in beiden Lagern zu Hause ist!

    Ich habe gestern mit dem neuen iPad (bekannt als iPad 3) spielen dürfen und habe mein iPad 2 dagegen gehalten. 

    Pro iPad (3): Nette Auflösung – Spiele kommen gut rüber – Gute Cam – Gute 1080p Videos – Browser hat ein wenig mehr Performance

    Contra iPad (3): Apps ohne grafischen Schnick Schnack brauchten teils einen kleien Tick länger zum Laden – Das gefühlte Plus des iPad (3) war für mich nur die Auflösung vom Screen, aber nicht die Cam und nicht die Spiele.

    Ein großes Manko ist und bleibt die Geschlossenheit von iOS. Dazu kommt jetzt noch das Ärgernis, das einige Apps mit neuen Grafiken versehen werden, damit diese beim neuen iPad nett aussiehen. Nachteil: Man muss bei seinen Apps auch die alten iPads Grafiken berücksichtigen und bläht somit die App auf. Deshalb haben iPad 2 User (wie auch ich)  Spaß an vielen Updates, die größere Apps, aber keinen neuen Nährwert, mit sich bringen. Bei einem 16GB iPad 2 kann das schon mal nerven.

    Mein Asus Transformer (TF101) mag bei Thema Spielen gegen das neue iPad (3) verlieren, weder hat es so eine hohe Auflösung beim Display. Doch dafür habe ich zwei echte USB Ports, ein mini HDMI, einen SD Kartenleser und einen micro SD Kartenleser. Dazu kann ich meinen Tranformer einfach am Monitor (oder TV) anschließen, ein Logitech Keyboard mit Touchpad via USB anschließen und habe ein super kleines Arbeitspferd (inkl. Mauszeiger und ein 16:9 Bild am Monitor (TV)).  Das kann das iPad nicht.

    Was mir beim iOS auch noch schmerzlich fehlt sind Widgets und eine freie Wahl der Position von Icons.

    Für mich liegt deshalb immer noch Android (ICS) als OS vor dem aktuellen iOS. So lange alles beim iOS so abgeschottet ist, man nicht das iPad erweitern kann wie man möchte, ist es für mich eine nette Unterhaltungskonsole, aber kein Arbeitspferd.

  • supergrobi007

    Was doch ein vermeintlich 0815 Artikel (nicht persönlich nehmen Sascha :-)) alles so auslösen kann ist echt Interessant.
    Ich selber habe ein Android Tablet,ein Iphone,ein Windows Rechner und werde mir aller Wahrscheinlichkeit nach das neue IPad kaufen.Das es in allen Bereichen des Lebens Fangruppen gibt ist doch ganz normal. Und wenn hier mal was gegen Apple,in Humoristicher oder ander Weise,geschrieben wird,dann heißt es plötzlich: Immer gegen Apple hier in dem Blog!!.
    Ich wage zu Behaupten,das doch bei jedem von uns ein wenig schelmisches Grinsen im Gesicht ist,wenn Apple vielleicht was vergeigt,weil man Apple meist auf dem Thron sieht. Das ist im Fußball doch genau so. Wenn man als nicht Bayern Fan sieht,das die mal wieder kein Meister werden,dann weckt das eine gewisse Genugtuung. Leute,ich gehöre sogar zu den Menschen,die die Star Trek und die Star Wars Filme im Regal haben.Jeder muß letztendlich selber Entscheiden wogegen er wettert oder was er gut findet,aber trotzdem ist es sehr Unterhaltsam,solange es im Rahmen bleibt,wie die Fronten aufeinander treffen.
    Meine ganz persönliche Meinung,ohne bewußt gegen Apple zu sein: Sascha mach so weiter!!

    • Gianni77

      [Das ist im Fußball doch genau so. Wenn man als nicht Bayern Fan sieht,das die mal wieder kein Meister werden,dann weckt das eine gewisse Genugtuung.]

      Oder den Italiener, ein Stern mehr bei der WM und schon….. *g*

      Im Ernst, Apple ist selber schuld, einerseits perfektes Marketing, anderseits machen sie sich bei den Leuten überlebtt die Ahnung haben. Sie machen so als hätten sie alles erfunden und die Fans drehen es wie sie es gerade brauchen. Macht ein anderer Hersteller Hardware rein die im Moment fast übertrieben ist, sagen sie das ein gutes System so etwas nicht braucht. Nun heißt es der Konkurrenz weit voraus! Und das ist nur ein Beispiel von vielen….

  • m. scheyhing

    Hmm ohne mal auf die Kommentare oder den Artikel im Detail einzugehen… Aber: “das Beste was Tablet-technisch am Markt ist” kann ja wohl nicht sein. Allein das Betriebssystem mit seinen Unmöglichkeiten für den Nutzer das zu tun, was er gerne möchte disqualifiziert den Apfel schon. Die Technik spielt für mich i.A. eher die zweite Geige, da weder ios noch android wirklich produktiv sind und mit immer besseren Grafikchips immer mehr in die Spieleecke abrutschen, statt dem erwachsenen Publikum Werkzeuge an die Hand zu geben (eingebaute Tastatur, vollumfängliches Office etc.). Was nicht heißt, dass ich nicht Spiele, aber halt dort wo es Sinn macht: an der Konsole ;)

  • http://pulse.yahoo.com/_RSFPSEVIVFRUNVN77XKIEO7C2Q Fred

    also wenn man den Unterschied nicht sieht, muss man schon Tomaten auf den Augen haben… 
    Ich weiss ja nicht, aber das sind wirklich Welten, sofern die App angepasst wurde, sonst natürlich nicht…

    • cybear0815

      Genau das ist das eigentliche Problem (für mich): überschaubare Menge an Apps die für HD Auflösung angepasst sind, jetzt sollen diese weiter angepasst werden auf über-mega-HD-Auflösung, d.h. sie werden grafisch aufgebohrt, höherer Speicherverbrauch bei gleich gebliebenem Speicher. Von den 30 Apps, die ich zur Zeit nutze werden vielleicht 1/3tel bearbeitet, die andren 2/3tel sind eigentlich für iPhone-Auflösung gedacht und schon auf iPad2-Größe nicht wirklich hübsch. Wo liegt der Mehrwert dieser krassen Auflösung für den täglichen Gebrauch?

Trackbacks & Pingbacks