Seit letzter Woche dürfen wir uns mit einem neuen Windows 8 auseinander setzen und deshalb haben wie die besten Windows 8 Tipps für euch zusammengefasst. Bei Windows 8 ist es aber alles ein wenig anders als in den Jahren zuvor, wenn mit XP, Vista oder Windows 7 neue Versionen auf uns zurollten. Windows 8 setzt ganz schwer auf die Karte Touchscreen und hat daher einen größeren Sprung im Design und der Architektur gemacht als jemals zuvor.

Die 10 bestenTipps für Windows 8

Auch vorher hat Windows natürlich von Version zu Version Fortschritte gemacht, aber nie hat man seinen Nutzern so viel zugemutet, wie das dieses Mal der Fall ist. Ich bin gespannt darauf, ob und wie man diese große Masse Windows-Nutzer mitnehmen kann, ob der Wechsel auf das neue System glatt läuft, oder ob viele erst einmal sicherheitshalber bei Windows 7 bleiben. So oder so: Windows 8 steht in den Geschäften bzw kann runter geladen werden und wir müssen uns damit auseinander setzen, um unsere Rechner auch in Zukunft so selbstverständlich bedienen zu können, wie wir es in der Vergangenheit gewohnt waren. Daher haben wir hier einmal ein paar Tipps gesammelt, die euch den Einstieg ein wenig leichter machen sollen – unsere Top Ten der Windows 8-Tipps:

1. Erkundet die Bildschirmränder 

Klingt vielleicht merkwürdig, ergibt aber Sinn, weil sich viele Funktionen gar nicht auf den ersten Blick erschließen und nur durch einen Fingerwisch bzw durch einen Klick aktiviert werden. Wischt ihr beispielsweise vom linken Rand in den Bildschirm, öffnet sich eine Leiste, die euch die zuletzt geöffnete Anwendung in einem Vorschau-Bildchen anzeigt. Wischt wieder heraus und ihr erhaltet eine Übersicht aller geöffneten Apps – auf diese Weise könnt ihr sehr schnell zwischen den Anwendungen wechseln.

Wischt ihr vom rechten Bildschirmrand herein, öffnet sich die Charms Bar, die ich euch im nächsten Punkt erkläre. Ein Wisch von oben nach unten schließt eine Anwendung. Wischt ihr nur bis ca zur Bildschirmmitte, könnt ihr die jeweilige Anwendung links oder rechts andocken.

Problem bei einem Touchscreen: Ein Rechtsklick fällt echt schwer, wenn man mit einem Finger tippt ;) Soll heißen, ihr öffnet die passenden Kontextmenüs beim Touchscreen nicht über einen Rechtsklick, sondern indem ihr von unten oder oben ins Bild hineinwischt.

2. Charms Bar = Startmenü

charms bar 605x340 Die 10 bestenTipps für Windows 8

Wo wir jahrzehntelang einen immer irgendwie ähnlichen Start-Bildschirm mit unserem Desktop hatten, haben wir nun nur noch einen Haufen Kacheln. Wo starte ich nun meine Anwendungen, die ich nicht gerade per Kachel erreiche, wo sehe ich meinen Netzwerk-Status, wo finde ich die Such-Funktion? All das, was wir beim alten Windows blind gefunden haben, verbirgt sich nun woanders – in der Charms Bar. Ihr erreicht sie, wenn ihr vom rechten Rand aus über den Bildschirm wischt. In der dort erscheinenden Leiste findet ihr die Punkte Suchen, Teilen, Start, Geräte und Einstellungen. Desweiteren wird nun links unten groß Datum und Uhrzeit eingeblendet. Über diese Punkte erreicht ihr nun all das, was ihr vorher vom Startmenü oder der Taskleiste aus angesteuert habt und von hier aus kehrt ihr auch jedes Mal zu eurem Startscreen zurück. Es ist mit Sicherheit eine gewisse Eingewöhnungs-Phase vonnöten, aber wenn ihr das Prinzip erst einmal verinnerlicht habt, gehen viele Prozesse durchaus flotter von der Hand.

So könnt ihr beispielsweise über die Suche nicht nur die Apps durchforsten, sondern auch gezielt nach einem Bild suchen. Habt ihr das gewünschte Bild geöffnet, reicht ein weiterer Fingertipp auf den “Teilen”-Button und ihr könnte es direkt per Mail versenden. Für die Modern UI-Verweigerer werden wir hier später auch noch einen Tipp haben, aber ich würde euch empfehlen, euch einfach flott mit der Charms Bar vertraut zu machen :)

3. Shortcuts

Klar – Windows 8 ist optimiert für Geräte mit Touchscreens. Dennoch wollt oder müsst ihr vielleicht mit einer herkömmlichen Tastatur und der Maus navigieren. Dafür sehr hilfreich sind die Shortcuts, die euch die Charms Bar (oder einzelne Funktionen daraus) öffnen usw. Mit der Windows-Taste wechselt ihr zwischen dem Startscreen mit den Kacheln und dem aktuell ausgeführten Programm. Bei allen nun folgenden Shortcuts drückt ihr immer die Windows-Taste in Kombination mit dem jeweiligen Buchstaben:

  • C Charmbar öffnen
  • D Desktop anzeigen
  • E Explorer öffnen
  • F Dateisuche starten
  • H Charm “Teilen” öffnen
  • I Charm “Einstellungen” öffnen
  • J Fokus wechseln bei Anzeige zweier Apps nebeneinander
  • K Charm “Geräte” öffnen
  • L Computer sperren
  • M Alle Fenster/Apps minimieren
  • O Bildschirmausrichtung sperren
  • P Projektor Optionen
  • Q App-Suche starten
  • R Ausführen
  • T Durch an Taskleiste angeheftete Programme blättern
  • U Center für erleichterte Bedienung öffnen
  • V Durch Benachrichtigungen blättern (Rückwärts mit +Shift)
  • W Suche in Einstellungen starten

Das sind jetzt nur die Tastaturkürzel, die sich aus der Kombination mit der Windows-Taste ergeben. Noch viel mehr Möglichkeiten findet ihr beispielsweise hier (ihr findet sie dort auch in hoher Auflösung zum Ausdrucken).

4. Direkt in den Desktop-Modus starten

metro desktop 2 Die 10 bestenTipps für Windows 8

Ihr habt die ersten drei Punkte durchgearbeitet und seid aber nach wie vor der Meinung, dass es wesentlich schöner wäre, sofort in den Desktop-Modus zu starten? Da kann euch geholfen werden: Habt ihr den Autologin deaktiviert, dürft ihr lediglich beim Windows-Start nach der Passworteingabe nicht auf den Pfeil neben eurem Namen drücken, sondern die Enter-Taste etwas länger als eine Sekunde gedrückt halten. Das öffnet automatisch die App, die sich hinter der obersten Kachel links auf dem Startscreen verbirgt. Das ist von Haus aus die Desktop-Anwendung und die öffnet sich dann, noch bevor der eigentliche Startscreen erscheint. Ist der Autologin aktiv, gibt es aber auch Wege, direkt in den Desktop zu starten. Informationen darüber findet ihr bei DrWindows, dem ich auch diesen ersten Desktop-Tipp verdanke.

5. Das klassische Startmenü zurückholen:

Microsoft will einfach nicht, dass ihr auf das klassische Startmenü zurückgreift – also hat man es einfach wegrationalisiert! Wenn ihr aber partout mit den Live Tiles nicht zurecht kommt, gibt es da ein paar kleine Helferlein, die man sich an Land ziehen kann. Classic Shell ist beispielsweise so ein Tool, welches ihr hier herunterladen könnt. Der Spaß sieht dann aus wie folgt:

screenshot 605x413 Die 10 bestenTipps für Windows 8

Wenn ihr nach anderen Alternativen forscht, werdet ihr auch sicher fündig – Startmenü-Apps gibt es einige, beispielsweise Vista Start Menu oder Start8.

6. Die Startseite anpassen

Der Startscreen mit seinen Kacheln lebt mitunter davon, dass er von euch auch eifrig mit Leben gefüllt wird, soll heißen: ihr müsst die dementsprechenden Kacheln bzw Live Tiles anlegen. Hinter so einer Kachel muss sich ja nicht immer eine Anwendung verbergen. Es kann ebenso ein Kontakt, der Link zu einer Seite oder auch ein Ordner sein. Um eine Kachel zum Startscreen zu ergänzen, müsst ihr die App-Leiste öffnen in der jeweiligen Anwendung (das war die Geschichte mit dem Wisch von links) und dann auf “an Start anheften” klicken/drücken. Genau so könnt ihr eine App natürlich auch vom Start lösen. Dabei wird die jeweilige Anwendung natürlich nicht gelöscht, sondern verschwindet lediglich von der Startseite. Über die App-Leiste könnt ihr die Kacheln auch vergrößern bzw verkleinern und logischerweise könnt ihr die Kacheln auf dem Startscreen auch so anordnen und gruppieren, wie ihr es gerne möchtet.

7. Eigene Kacheln erstellen

 Die 10 bestenTipps für Windows 8

Zum wirklich individuellen Gestalten der Startseite gehört für euch vielleicht auch die Möglichkeit, ganz eigene Kacheln zu kreieren. Das ist mit Bordmitteln zwar nicht möglich, aber bei Caschy bin ich auf einen Weg gestoßen, wie man es doch umgesetzt bekommt. Dazu benötigt ihr eine Freeware namens OblyTile und solltet im XDA-Developers-Forum diesen Thread im Auge behalten. Wenn ihr nämlich nicht wirklich eigene Bilder/Icons verwenden wollt (die 120 x 120 Pixel groß sein und im PNG-Format vorliegen müssen), findet ihr dort bereits eine ganze Menge Vorlagen. Ansonsten gebt ihr bei OblyTile einfach den gewünschten Pfad an, nennt den Programm-Namen und wählt halt die passende Kachel aus. Mit “Create Tile” schließt ihr den Vorgang dann ab und solltet eure neue Kachel – wie oben im Bild zu sehen – auf dem Startscreen wiederfinden.

8. Zwei Apps parallel anzeigen:

windows 8 2 apps 605x340 Die 10 bestenTipps für Windows 8

Noch so eine Geschichte, bei der man erst einmal umdenken muss: Wir sind es gewohnt, so viele Fenster geöffnet zu haben unter unserem “alten” Windows, wie wir lustig sind. Das läuft aber unter Windows 8 komplett anders und wir sehen im Normalfall immer lediglich eine App. Es ist jedoch möglich, parallel dazu eine zweite laufen zu lassen. Dazu öffnet ihr die App-Leiste links und zieht dann die gewünschte App nach rechts ins Bild, solange bis ein Trennungsbalken erscheint. Anhand dieses Balkens könnt ihr dann auch das Größenverhältnis der beiden geöffneten Anwendungen regulieren. So habt ihr dann beispielsweise immer das Posteingangsfach im Blick, während ihr den größeren Teil des Displays zum Surfen verwendet. Wichtig hierbei: diese Funktion setzt voraus, dass euer Display mit wenigstens 1366 x 768 Pixeln auflöst.

9. Media Center/DVD-Wiedergabe

Wenn ihr verzweifelt auf der Suche nach dem Media Center seid: hört auf zu suchen – es ist nicht standardmäßig installiert. Grundsätzlich wird es aber benötigt, damit ihr DVDs und Blu-Rays abspielen könnt. Im nächsten Jahr werdet ihr hier extra zur Kasse gebeten, aber noch bis Ende Januar 2013 findet ihr bei Microsoft die Möglichkeit, euch das sogenannte Windows 8 Media Center Pack kostenlos runterzuladen. Das bringt euch dann die notwendigen Codecs mit, um DVDS und Blu-Rays abspielen zu können und wird nach dem Januar 10 Euro kosten. Alternativ könnt ihr euch natürlich auch nach anderen Software-Playern umschauen, die für eure DVD-Wiedergabe sorgen – meine Empfehlung wäre hier der VLC-Player.

10. Windows 8 herunterfahren

windows 8 herunterfahren Die 10 bestenTipps für Windows 8

(Bild:Giga)

Zuletzt noch ein Tipp, der zumindest für den Tablet-Nutzer nicht zum üblichen Vorgehen gehört – das Herunterfahren des Betriebssystems. Unter Windows sind wir es gewohnt, zumindest ab und an das System herunterzufahren. Auch hier muss man sich gegenüber den Windows-Vorgängern natürlich ein wenig umstellen. Klickt in die untere, rechte Ecke bzw wischt von rechts ins Bild, um eure Charms Bar zu öffnen. Dort befindet sich unter “Einstellungen” auch der Ein/Aus-Button.

 

Das sind unsere 10 Tipps, damit ihr möglichst einfach mit Windows 8 durchstarten könnt. Es gibt natürlich eine Vielzahl mehr an Dingen, die es zu lernen gibt und der ein oder andere wird vielleicht auch noch einen Hinweis haben, der vielleicht noch dringender in die Top Ten gehört hätte (solche Hinweise dann bitte gern in die Kommentare posten), aber wenn ihr diese zehn hier genannten Punkte berücksichtigt, sollte der Umstieg von Windows 7 auf Windows 8 nicht länger Hexenwerk bleiben.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • remox

    absolut klasse anleitung. vielen dank

  • kami

    Leider bringt das MediaCenter Pack “KEINEN” Codec für BluRay mit man benötigt wie gehabt einen separaten Codec wie z.B. PowerDVD

    • http://www.facebook.com/profile.php?id=1484552498 Benni Inneb

      Ist ja auch klar denn sonst könnte man nicht an den horrenden Lizenzgebühren verdienen

  • http://www.facebook.com/people/Ulrich-K-Keuter/771119239 Ulrich K. Keuter

    Gibt es tatsächlich jemanden, der es geschafft hat, Windows 8 zu installieren? ;-)

    • Jürgen Kühner

      ja deine Mutter.

    • http://wishu-blog.net Wishu Kaiser

      Was sollte daran so schwer sein? Starten, 5 Minuten warten, freuen

  • MGTobias

    Tipp: Ein Leerzeichen mehr in der Headline und es waere noch besser ;)

    • Ollime

      Wow, das ist dann ja schon der 11.Tipp, den garantiert noch keiner kannte. ;)

  • kasus

    man kann für einen shutdown auch einfach in der Desktopumgebung “ALT+F4″ drücken, das sollte schneller gehn :)

  • Alex

    Netter Artikel, vor allem die Shortcuts sind so wichtig geworden bei Windows 8. Ich lass hier auch mal einen Link zu meinen Tipps da :) http://www.itfacts.org/2012/10/11-tipps-zum-start-von-windows-8/

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000134938339 Fluw Alleip

    Herzlichen Dank für diesen informativen Artikel! Das hört sich nach einem spannenden und bedienbaren OS an, das für keinen Gewohnheitsnutzer eine unüberwindbare Hürde darstellt.

  • horst

    also ich fahre ab jetzt generell per powerknopf herunter. in den energiesparoptionen ist das sogar als standard drinnen (bei mir jedenfalls)!

  • Pingback: Wochenend Newsflash #3 | smarttechnews.eu

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Wochenend Newsflash #3 | smarttechnews.eu