Kleinere Lieferschwierigkeiten zum Trotz habe ich meinen Nexus 4 Bumper am Freitag, den 07.12.2012, erhalten. Auch wenn 20 Euro für den Bumper und 6 Euro Versand sehr teuer sind, bin ich wirklich zufrieden mit dem Kauf. Klar Schutzhüllen gibt es sehr viele und diese auch wesentlich günstiger, aber sie kommen definitiv nicht an diesen heran.

Ein neues Gewand für das Nexus 4 – der Bumper

Der Bumper verändert das Aussehen des Nexus 4 nur minimal. Bei mir daheim ist es auch noch keinem aufgefallen, dass mein Nexus 4 ein neues Gewand bekommen hat. Die Vorder- und Rückseite sind in einem sehr dunklen Grau gehalten und in der Mitte ist ein sehr ansehnlicher in Aluminiumoptik gehaltener Streifen.

Die Vorderseite ist glatt und hebt sich knappe 2 Millimeter vom Display ab. Die Rückseite hingegen hat ein Bienenwabenmuster und steht einen knappen Millimeter ab. Auf beiden Seiten wird nur der Rand bedeckt, so das nichts von den Glasscheiben verdeckt wird und die volle Optik des Nexus 4 erhalten bleibt.

Der mittlere Streifen beinhaltet 2 aus Aluminium gefertigte Knöpfe, diese funktionieren genauso, als hätte man keinen Bumper am Smartphone angebracht. Der Micro-USB Anschluss hat eine große gut ausgeführte Öffnung erhalten. Die 3,5 mm Klinkebuchse ist für normale Kopfhörerstecker groß genug, mein Klinkeverlängerungskabel im Auto hat leider einen etwas größeren Stecker und musste von mir leicht verkleinert werden.

Nachfolgend habe ich versucht alle Eindrücke vom Nexus 4 Bumper einzufangen. Ich hoffe ich konnte euch somit einen kleinen Einblick bieten und bei eurer Entscheidungsfindung etwas helfen? Was denkt ihr vom Bumper?

Abmessung
133.9 x 68.7 x 9.1 mm
Gewicht
20 g

Update: Mittlerweile nutze ich den Bumper etwas über 3 Monate und ich muss ehrlich zugeben, ich bin genauso glücklich damit, wie ich es hier beschrieben habe. Erst gestern hatte wir eine Diskussion über Schutzhüllen und da wurde mir gesagt, ich sollte erstmal selber eine kaufen, bevor ich dazu etwas sage. Mein gegenüber war sehr erstaunt, als ich ihn meinen Bumper an meinem Nexus 4 zeigte.

Ich habe noch keinen Kratzer, Sprung oder sonstiges an meinem Nexus 4, daher halte ich mich sehr kurz. Wenn euch das Geld nicht zuviel für den Schutz eures Smartphones ist, dann kauft euch diesen Bumper!

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/essmx Patrick Gamm

    Schaut gut aus. Wie hoch ist das Gewicht des Bumper?

    • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

      20g

    • Andreas Gottbehüt

      20 Gramm, habe es in den Artikel eingefügt

  • R4h4

    Sieht gut aus. Vermutlich werde ich mir den Bumber auch zulegen – wenn mein vor einem Monat bei einem 3. Anbieter bestelltes Nexus 4 jemals eintreffen sollte….

    • Rainer

      Wenn der Bumper denn irgendwann mal wieder verfügbar ist….

  • Torti_78

    Tja, wenn er verfügbar wäre, würde ich ihn auch sofort bestellen…

  • Rainer

    Echt schade, dass Google (auch) mit dem Zubehör nicht nachkommt. Den Bumper würde ich mir holen und die Ladestation auch. Was ist eigentlich aus dem Nexus Q geworden???

    • Andreas Gottbehüt

      Das Nexus Q wird nochmal Grundlegend überarbeitet. Es konnte ja eigentlich auch nicht wirklich viel. Es hat einfach nur Dinge aus dem Google Play Store wiedergegeben und das war es.

  • Maximilian O.

    Sieht eigentlich wirklich verdammt gut aus. Allerdings würde ich wohl zu einer normalen Schutzhülle greifen. Dann kann man zwar die Rückseite nicht mehr bewundern, aber
    1. habe ich das Smartphone eh meistens in der Hand
    2. bietet Glas eine schlechtere Haptik als geriffeltes Plastik
    3. ist es mir zu empfindlich.

    Ich hole mir kein Smartphone, um allen die hübsche Rückseite zu zeigen. Einmal unglücklich gefallen (auf eine Kante z.B.), und auch mit Bumper wars das mit der Rückseite.

    Warum Google allen ernstes GLAS als Rückseite verbaut ist mir nach wie vor absolut schleierhaft… das einzig dümmere Material ist das hauchdünne Metall des iPhone 5.

    • Andreas Gottbehüt

      Da stimme ich dir vollkommen zu, aber ich habe nun mal das Handy und dann will ich es auch zeigen.

      Mir ist mein Nexus 4 schon ein paar mal runtergefallen, zwar nie aus großer höhe, bisher hat es aber noch keinen Kratzer oder Bruch der Scheibe erlitten. Bin voll zufrieden

      • Maximilian O.

        Der Rahmen geht ja auch über das Glas, dadurch ist es teilweise geschützt.

        Aber stell dir mal vor, du hast es gerade in der Hand: Jemand rempelt dich an, es fällt runter, und landet mit der Glasscheibe GENAU auf einem Stein oder sonstigem hartem kantigem Objekt. Das wars mit der hübschen Nexus Scheibe.

        Natürlich würde ich zu dem Gerät nicht nein sagen ;) ich habe es selbst bestellt um es testen zu können, und die Abgabe wird mir sicher schwer fallen. Aber dennoch ist Glas und Metall auf der Rückseite für mich unverständlicher Schwachsinn.

        • http://www.facebook.com/metalmatze1234 Along Came Morgi

          du bestellst es, nur um es zu testen, obwohl du weisst dass du es zurückschicken wirst? oh schöne neue welt…

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001438560925 Martin Endres

    erinnert mich von der Optik stark an das galaxy nexus

    • Light

      Könnte evlt. dran liegen, dass es dessen Nachfolger ist, ich bin mir aber nicht sicher. ;-)

      • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001438560925 Martin Endres

        Ich ja, das das Gerät mit dem Bumper mich an das Galaxy Nexus erinnert

  • Pingback: Anonymous

  • http://www.facebook.com/alexander.lowen.3 Alexander Löwen

    Wie sind die Abmessungen . die angegeben sind vom nexus selber.

  • Rob

    Mich würde interessieren, ob der Ersteller dieses Artikels immer noch so zufrieden mit dem original Bumper ist und wenn nein warum. :)

    • Light

      Das würde mich auch wirklich interessieren…

      • Light

        Also ich habe den Autor jetzt mal gefragt und er sagt: „Ich habe seitdem meinen Bumper nicht mehr abgenommen und auch noch
        keinen Kratzer, Sprung oder sonstiges an meinem Nexus 4. Also kann ich
        es recht kurz halten. Ich bin mehr als zufrieden damit.“

        Hört sich sehr erfeulich an… aber leider ist der Bumper immer noch nicht verfügbar, blöd ist außerdem, dass zu den teuren 20 Euro auch noch 6 Euro Versand dazu kommen…

  • http://d76.de/blogs/about Dirk Spannaus

    Lese ich das richtig, dass damit sowohl die Vorderseite als auch die Rückseite nicht mehr plan auf einer Fläche aufliegt, sondern auf dem Bumper?

    Wäre sehr gut, weil nicht jedes Krümel gleich aufs Glas drückt und das Phone nicht mehr so auf glatten Flächen rutscht…

  • Harry Poetker

    Ich habe eine Frage an den Autor:
    Haben sich an der Seite des Nexus, an der der Bumper aufliegt, Macken gebildet?
    Weil Kunststoff auf Kunststoff plus etwas Dreck schnell Macken bilden.
    Das hat mir mein Note 2 im original Samsung Cover versaut.

    Eine wirkliche Kaufempfehlung wäre der Bumper, wenn dergleichen nicht vorkommt. Es kann ja nicht sein, dass ein Smartphone beim Schutz vor Fall trotzdem zerkratzt wird.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Anonymous