Ist Adobe eigentlich zu spät dran mit der Nachricht, dass zukünftig auch auf iPhone und iPad Flash laufen wird? Apple-Freunde argumentieren, dass Flash immer unwichtiger wird und stattdessen verstärkt auf den HTML5-Standard gesetzt wird. Stimmt auch soweit, aber sowas braucht natürlich seine Zeit. Daher wird es sicher auch den ein oder anderen geben, der begeistert ist von den News, die uns aus Amsterdam erreichen, wo Adobe im Rahmen der IBC Messe den Adobe Flash Media Server 4.5 und Adobe Flash Access 3.0 vorstellte.

flash ipad 550x378 Endlich: Adobe bringt Flash auf Apple iPad und iPhone

Mithilfe des vorgestellten Servers hat Adobe einen Weg gefunden, Flash auf dem iPad darzustellen, ohne dass man auf grünes Licht aus Cupertino warten müsste. Safari ist dabei unwichtig, weil die Inhalte direkt vom Server auf das Gerät gestreamt werden. Klitzekleiner Haken an der Sache: Jede Seite, die zukünftig mit dieser Hilfe seine Flash-Inhalte aufs iPad/iPhone bringen will, muss sich diesen Server für schlanke 4.500 Dollar gönnen, sonst passiert gar nichts. Das mag für große News-Portale funktionieren, der kleine Blogger hingegen überlegt sich das wahrscheinlich, ob ihm das so viel wert ist ;)

Wie auch immer – Flash hat eine Lösung im Angebot und ich möchte wetten, dass Apple da nicht sonderlich glücklich mit ist, wenngleich ein Punkt, der gegen Flash spricht – hohe Belastung der CPU – natürlich nicht greift, da es um gestreamte Dateien geht. Die volle Pressemitteilung dazu findet ihr drüben im Tabletblog.

Quelle: BGR via Tabletblog

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://pulse.yahoo.com/_RSFPSEVIVFRUNVN77XKIEO7C2Q Fred

    ich surfe jetzt schon ein knappes Jahr mit dem iPad 1 (leider) und habe Flash noch nie vermisst. Aber wer es unbedingt braucht.

    • Anonymous

      Seelig sind die Unwissenden :D

    • http://twitter.com/matze_axe Matthias Buesing

      Internet ohne Flash? Geht (Stand heute) gar nicht…ist mir erst aufgefallen, als ich das erste Mal bei einem Bekannten mit einem iPad im Netz surfen musste und die Hälfte der Seiten plötzlich nicht lief. Nenene, da lobe ich mir mein Android Honeycomb-Tablet :-)

      • Anonymous

        die iPad nutzer erzählen gerne, dass deshalb seiten schneller laden, stimmt auch.
        Aber das ist wie wenn ich mir ein auto ohne räder kaufe und behaupt dass so das Profil nicht so schnell abnutzt…

        • Anonymous

          Nur das Flash gegenüber html 5 ne ziemlich alte Schrott-Karre ist die 20liter schluckt und die Umwelt verpestet. Da kann ich gern drauf verzichten.
          Ich denke das die grossen ad-Server wohl die ersten sind die die oben beschriebene Technik einsetzen werden und schon bald auch Apple Nutzer mit Flash Lasern und extra Bling becklücken werden…

          • http://becker-print-soft.com Dirk Becker

            Leider falsch :p

            Da man mit Flash hauptsächlich Vector-Grafiken erzeugt und die Animationen ebenfalls berechnet werden anstatt sie einfach abzuspielen ist es relativ schlank und auch ziemlich schnell, sogar auf einem Smartphone.

            In HTML5 hat man doch jetzt eigentlich nur den Canvas in dem man mit Javascript “Bitmaps” rendern kann. Klar bietet CSS3 auch schon einige tolle Möglichkeiten aber am Ende ist die Javascript/HTML Kiste doch um einiges langsamer.

            Um nen Video im Web anzugucken, dafür braucht man kein Flash, das gebe ich zu aber für anspruchsvolle RIAs wird man auf Flash/Flex/Actionscript nicht so schnell verzichten können.

        • Anonymous

          Das “lädt viel schneller” Argument lass ich mir im Gegensatz zu Android gar nicht erst andrehen. Einfach im Market nach > Ad Free < suchen, ist quasi wie AdBlock für den Browser, blos fürs gesammte Android Betriebssystem, damit ist man sowohl im Browser, sowie in-app von Werbung verschont, Aber Flash Navigation, Flash Animation und Flash Videos für die man Flash haben WILL sind noch da ;)

          • Anonymous

            Ausserdam kann man bei guten Browsern diverse Flashladeoptionen einstellen. Ich habe es zB im lichtschnellen Opera so eingestellt, dass der Flashinhalte einfach erst auf Antippen nachläd. So einfach geht dass um alle schwachsinnen Steveeboy-Jobs-Argumente in Luft aufgehen zu lassen! Beim Dolphinbrowser zB läd der kleinere Flashinhalte direkt und wartet nur bei dicken Movies auf das Antippen des Nutzers auch recht kremig die Lösung.

    • http://pulse.yahoo.com/_TX5K55YMJPQCSYB5GZGFNW2P6A Amko

      Genau solche Leute wie du sind dann die ersten, die neue Forenthreads erstellen mit:

      APPLE UNTERSTÜTZT FLASH!!!111einself ;)

      Also belüge dich nicht selber. Ein 10 Zoll Surfgerät (ok, 9.7″) ohne Flash, suckt nun mal, auch wenns in den anderen Kategorien Top ist.

      • Anonymous

        Ich habe auch ein iPad 1 und hätte mich über Flash sehr gefreut, muss aber zugeben, dass so viele umgestellt haben, dass heute eigentlich keine wichtigen Seiten mehr fehlen.

        Nur als Beispiel mal die Mediathek von ARD, die ertrage ich auch auf meinem Laptop nicht, weil sie immer total abartig laggy ist. ZDF hat iPad freundlich umgestellt und läuft total prima.

        Ich glaube das iPad 1 hat schlicht und einfach nicht die Performance für eigenes Flash, wenn schon mein iMac und auch mein Laptop mit vielen Flashseiten Probleme haben.

        Da aber das meiste an Flash Werbung und abnervendes geblinke ist, vermisse ich es hier nicht. Mein nächstes Tablet wird aber trotzdem eines mit Honeycomb :) Da verwende ich dann Dolphin HD und wenn ich Flash dann will, kann ich es manuell aktivieren. So schmeckt es mir am besten.

        Vielleicht passe ich die Hardware in mein iPad cover ein. Finde das vom 1er immernoch am schönsten und da ist vieel Platz drin übrig :P Hat doch bestimmt schonmal jemand probiert oder?

  • Anonymous

    Einfach ein richtiges Betriebssystem verwenden (Android z.B.) und man muss nicht auf das halbe Internet verzichten. So, und jetzt spiele ich weiter Machinarium auf meinem Tablet. (Das ist btw ein tolles Flash-Game. :))

    • Anonymous

      Ganz meiner Meinung! :)

    • http://twitter.com/crlmnstr Pascal

      Machinarium? Etwa das Machinarium, was ich gerade mit einer extra optimierten App auf meinem iPad 2 gespielt habe? Mensch, das musst du tatsächlich über einen Internet-Browser als Flash-Version spielen? :P

  • http://twitter.com/taschenpcs Taschen PCs

    Ich mag Windows Phone, wo auch Flash fehlt und gebe zu, es fehlt. Jetzt nicht gerade wirklich bei Websiten oder so, aber wenn man auf YouTube Videos trifft. Die Deppen von Microsoft sind nämlich noch nicht mal in der Lage, dass wenn man das Video anklickt einfach die “billig” App gestartet wird.

    Also Flash ist nicht mehr soo wichtig, aber unwichtig eben auch nicht.

  • http://twitter.com/weltraumpirat Claus not Han Solo

    Flash ist halt immer noch ein Klotz am Bein und viel zu viele setzen auf Flash. HTML5 ist zwar ein sehr guter Ansatz, aber es ist halt noch lange nicht so weit, dass es Flash verdrängen würde. Da Hilft auch keine Stallorder des Apfel-Händlers aus Cupertino!Viele Portale stellen zum Glück schon auf HTML5 freundlichen Inhalt um, aber dennoch geht es zZt (leider) noch nicht ohne Flash!Naja, und bei der News oben wäre es falsch zu sagen “Flash läuft auf dem iPad / iPhone!” Wer richtig ließt sieht, dass es ein Stream ist, also quasi bekommt man den Inhalt doch nur als Film. In wie weit man zB so Spiele umsetzten kann ist doch eher fraglich. Wer Flash auf seinem Phone, oder Tablet, nutzen möchte, sollte nicht auf iOS setzen, sondern die alternativen Betriebssystem nutzen!

  • Pingback: KW 37: Das waren die beliebtesten Artikel in dieser Woche bei den Netbooknews » Netbooknews.de - das Netbook Blog

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: KW 37: Das waren die beliebtesten Artikel in dieser Woche bei den Netbooknews » Netbooknews.de - das Netbook Blog