Intel Atom LogoDie japanischen Hardware-Spezialisten von HKEPC haben erste Details zu Intels Plänen für die kommende Generation der Atom-Prozessoren veröffentlicht. Es wird offenbar zunächst drei verschiedene Serien geben, von denen die Intel Atom N400-Reihe die Basis bildet. Es handelt sich hierbei um einkernige Prozessoren, die für Netbooks gedacht sind. Die D400-Serie stellt das Äquivalent für Nettops dar, während die D500-Reihe deren Dual-Core Version ist. Insgesamt wird Pineview wohl eine weitere Schrumpfung der Geräte mit sich bringen, einen Leistungsschub sollten wir allerdings nicht erwarten.

Die “Pineview” genannten Prozessoren haben die Northbridge des Chipsatzes inklusive des Grafikkerns in Zukunft direkt integriert und werden durch das neue Chipset NM10 ergänzt. Der erste neue Prozessor wird der Intel Atom N450 sein, der mit 1,66 Gigahertz arbeitet und an die Stelle des N270 treten soll. Durch die Integration von CPU und Northbridge kann Intel den Platzbedarf der gesamten Pine Trail Plattform deutlich reduzieren – insgesamt sollen 64% weniger Raum benötigt werden.

Intel Atom N400, D400, D500, N450, D410, D510, N270, Pineview, Pine Trail, NM10, Netbook

Wie auch der N270 unterstützt der Intel Atom N450 Hyper-Threading. Er Hat 512 KB Level2-Cache an Bord und unterstützt bis zu 2 RAM-Slots mit maximal 2 GB Kapazität. Der eingebaute Grafikprozessor arbeitet künftig mit 200 statt 133 MHz, es handelt sich nun aber um den im Vergleich zum bisher gebräuchlichen GMA950 schwächeren GMA500. Dieser war bisher lediglich in Netbooks mit Poulsbo-Chipsatz zu finden, bei denen anstelle des N270 die Intel Atom CPUs der Z5xx-Serie verbaut sind.

Intel gibt laut HKEPC weiterhin an, dass die Leistungsaufnahme von maximal 16 Watt beim N270 beim N450 auf 7 Watt fällt. Im Schnitt sollen statt 4 Watt nur noch 2 Watt drauf gehen. Dies dürfte dafür sorgen, dass mehr Hersteller Netbooks auf den Markt bringen, die ganz ohne einen Lüfter auskommen. Ob die neuen Pineview-Atoms allerdings in Sachen Leistung mithalten können, bleibt abzuwarten. Intel hatte bereits angedeutet, dass man sie nur für Einsteigervariante von Windows 7 freigeben will.

Intel Atom N400, D400, D500, N450, D410, D510, N270, Pineview, Pine Trail, NM10, Netbook

Im Desktop-Bereich hält als erstes Modell der D4xx-Serie der Intel Atom D410 Einzug. Dieser gleicht dem N450 in fast allen Punkten, schließlich arbeitet auch er mit 1,66 GHz. Der Grafikteil wird allerdings noch ein Stück schneller arbeiten, was zu einer etwas höheren Leistungsaufnahme führt. Der Dual-Core Intel Atom D510 ist die Basis-Version der D5xx-Reihe und hat ebenfalls einen Kerntakt von 1,66 GHz. Er hat 1 Megabyte L2-Cache an Bord und Unterstützt ebenfalls Hyper Threading.

Die neuen Prozessoren der Pineview-Architektur kommen angeblich allesamt im vierten Quartal des Jahres auf den Markt. Der Intel Atom N450 könnte aber einen frühen Start hinlegen und bereits ab Oktober in ersten Netbooks zu finden sein. Die aktuellen Atom-CPUs N270, N280, 230 und 330 werden noch bis Mitte nächsten Jahres angeboten, die OEMs können sie allerdings nur noch bis zum Frühjahr ordern. Na dann wissen wir ja bescheid. Wer ist außer mir auch ein wenig enttäuscht? In Sachen Grafikleistung wird es wohl mit Pineview kaum einen Fortschritt geben.

[Quelle: HKEPC via NetbookChoice]

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Djay

    wenn ich schon wieder GMA500 lese kommt mir ja schon wieder das K*****!!

    also ehr rückschritt als fortschritt! mal abgesehen von der TDP, die ist ja super!

  • Dominik

    Na ja Grafikleistungs- und Rechenpauer-Wunder sind die mit Sicherheit nicht.
    Ich weiß nicht wie das dann mit der ion-Platform weiter gehen soll. *heul*

    Wenn das dann nicht mal die Möglichkeit für Via u. ION wäre. *freu*

    Aber eins ist für mich klar. Ein Netbook brauch nicht nur Laufzeit sondern auch Power und mit den CPU´s hat sich Intel da wirklich ins Bein geschossen…

  • Abwartender

    Mir egal was die rauskloppen. Ein Intel-Button auf einem Netbook hat für mich mittlerweile was negatives…

  • Novocain

    @Abwartender

    Jepp sehe ich auch so!

  • emu

    fanless is geil

  • David

    Da haben wir die Intelpolitik für Netbooks/Nettops bestätigt bekommen.
    Dann werden die Leistungsunterschiede noch krasser ausfallen (zu Notebooks, was ja beabsichtigt ist/war).

    Man müsste testen, wie sich die neuen Chipsätze im Web/ Office/ Mail – Bereich schlagen.

    Aber ich hoffe für Nvidia und ARM — wenn die mal endlich ihren Arsch in Bewegung gesetzt bekommen würden, dann bräuchten sie keine Intel Starthilfe. :)

    Gruss David

  • Elusian

    Das war’s dann mit Intel von meiner Seite. Gut zu wissen, dass man nicht mehr auf Intel-verbaute Netbooks in Zukunft mehr achten muss. Fortschritt “nur” im Stromverbrauch. wobei mal einfach die Tests abwarten. Trotzdem wirds wohl in Zukunft nur noch der ION, Stromverbrauch hin oder her. Ohne echte Leistung macht surfen im Internet (Videos) dann auch kein Spaß.

  • http://n/a smoo

    Jetzt biegen sie es sich wieder hin. Der Atom ist ihnen einen Tick zu stark geraten, was dazu geführt hat, dass viele gemerkt haben, “mehr braucht an eigentlich gar nicht” und jetzt wird der Nachfolger eine Krücke, damit die Menschen dann sagen “Das ist mir aber ein bißchen zu langsam – ich glaub ich brauche eine Teuer-CPU” und Intel streicht dann wieder fette Margen ein.

    Ich glaub aber, dass das dann erfolgreich von VIA und Nvidia oder vll sogar von AMD ausgenutzt würde. Intel wird dann aber reagieren und die übernächste Atom-Generation wird dann wieder stark. Wahrscheinlich kaufen sie sich dann Nvidia, damit VIA dumm dasteht und alles ist wieder in Butter.

  • LIDLGangster

    sollte Pineview Diamondville ablösen, so sollten vernünftige Treiber für den GMA-500-Chipsatz “automatisch” kommen

    wie auch immer…
    einfach abwarten, weiterhin kein Netbook kaufen und Tee trinken :-)

  • kopfschmerz

    was soll ich denn mit sowas? ok, netbook soll nicht viel leistung haben damit ich auch schön teuer laptop mit intelpower kaufe. aber verstehen die denn nicht, dass auch im netbook segment die user mehr leistung und fortschritt verlangen?

    glauben die, dass der och wie süß faktor vom eee ewig als kaufargument anhält? hoffentlich kommt jetzt via oder amd mit nem ion optimierten monsterchip raus. überspitzt gesagt: was bringen mir 128 tage netbook akku wen ich damit nicht mal ne runde solitär bei 10fps spielen kann

  • David

    Intel wird sich selbst den MIDs Markt mit solchen Chipsatzkombos wegschiessen. Den wenn die Handychipsätze schneller und besser im I-Net surfen können, können Sie ihre super MId Idee in die Tonne kloppen. Abgesehn en von den Netbooks, die dann von AMD/ARM/ Nvidia (hoffentlich) angeführt werden.

    aber guckt euch doch Ihre iCore7 und iCore5 Strategie an — da hat Intel auch ihre Kompetenz (die nicht sehr ausgeprägt ist) gezeigt.

    Gruss David

  • tomschrot

    Spart euch doch bitte die Polemik zum GMA 500!
    Es handelt sich dabei ja um einen von Intel asl IP Lizensierten Power VR und der sollte tatsächlich für den Stromverbrauch richtig Bumms haben! (Apple benutzt den auch im iPhone!)

    Leider gibts von Intel halt noch keinen vernünftigen Treiber der alle Features der HW auch richtig unterstützt und so diverse Aufgaben eben vom Atom Core ausgeführt werden müssen. Der GMA 500 sollte schon in der Lage sein 1080p flüssig wieder zu geben.

    Bitte hier
    http://www.mitrax.de/?cont=artikel&aid=35&page=1
    mal nachlesen….

    • Sascha

      @tomschrot

      es geht hier nicht um Polemik. Netbooks sind dafuer da um erst einmal Internetseiten darzustellen und nicht 1080p. Ich bin sehr wohl ueber die Hardwarebeschleunigung fuer verschiedenste Codecs informiert. Aber sobald du auf eine Seite mit Flash-Inhalten gehst, bricht der GMA500 zusammen. Und das ist nun einmal das Hauptanwendungsgebiet von Netbooks… Einfach nur im Internet zu surfen.

  • tomschrot

    @sascha:

    sorry sasch, aber da irrst du dich! flash hat nix mit hw beschleunigung zu tun, der codec läuft (bis jetzt) exclusiv auf der cpu. einzig die skalierung wird hw unterstützt ausgeführt. (habe erst letzte woche eine news gelesen nachdem adobe jetzt erst über einen hw unterstützten codec nachdenkt…. mal suchen….) ist ja eigentlich auch logisch, da flash ja multi plattform ist und somit ein hw codec auf x unterschiedlichen OS & chips laufen müsste…..

    nix für ungut

    -ts

  • tomschrot

    @sascha & alle:

    hier die hw decode für flash nochmal zum nachlesen:

    http://www.heise.de/newsticker/Hardware-Beschleunigung-fuer-Flash-Videos–/meldung/139732

    http://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0906/67482.html&wort=flash

    bin ja schon gespannt wie die api in alle möglichen os gelöst wird ;)

    (frage: soll win7 nicht eine hw api für h.264 haben…? -dann könnte flash auch laufen…?)

  • tomschrot

    sorry, ich schon wieder:

    hab grad noch was zum GMA500 gefunden

    /www.umpcportal.com/2009/06/viliv-x70-ex-umpc-full-review-with-videos/3

    unter video performance steht das 720p mit 3.5 Mbps mit nur 25% CPU spielt !!! ziemlich anständig…?! (allerdings mit einem proprietären player )

    vernünftig wäre es wenn die community sich mal an intel wendet und versucht die freunde zu veranlassen ordentliche treiber für ihre chips zu bauen die die vorhandene HW auch ausnutzen.

    beim NVIDIA GEFORCE 9300/9400/ION ist die situation ja ähnlich, da brauchts auch einen proprietären treiber (CoreAVC, div Video Packs) um via CUDA auch HW decoding nutzen zu können. auch hier ist die einbindung in win eben noch eine baustelle, von linux o.ä. ganz zu schweigen.

  • Sascha

    Absolut richtig…. zuviel News zuwenig Zeit. Selbstverstaendlich meinte ich die Silverthorne CPU und nicht den Chipsatz wie auch in dutzenden vorherigen Artikeln, Kommentaren und Podcasts von mir benannt. Vertipper, mehr nicht ;)

    P.S. aber um den ganzen Schwachsinn bezueglich HD Inhalten auf Netbooks ein Ende zu bereiten… Wer will sich HD Movies auf nem 1024 Screen anschauen? Macht nich wirklich sinn oder?

  • Pingback: Kein Windows 7-Upgrade für aktuelle Netbooks? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: Intel mit neuen Atoms gegen Smartbooks | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: GMA 500 zeigt durch neuen Treiber ihre wahre Leistung? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: NVidia ION besser als Pineview/GMA500-Kombination? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: Neue Details zu Intel Atom Pineview Nettop-CPUs | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: Intel Pineview Atom N450 Netbooks anfangs nur von ASUS, Acer & Co | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: Intel Pineview soll sich verzoegern | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: Intel Atom N450 Preise veroeffentlicht | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: MSI Pine Trail-M Netbook mit Touchscreen schon im Dezember?! | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  • Pingback: MSI Wind U150 Netvertible kommt zur CES | Netbooknews.de - das Netbook Blog

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Kein Windows 7-Upgrade für aktuelle Netbooks? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  2. Pingback: Intel mit neuen Atoms gegen Smartbooks | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  3. Pingback: GMA 500 zeigt durch neuen Treiber ihre wahre Leistung? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  4. Pingback: NVidia ION besser als Pineview/GMA500-Kombination? | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  5. Pingback: Neue Details zu Intel Atom Pineview Nettop-CPUs | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  6. Pingback: Intel Pineview Atom N450 Netbooks anfangs nur von ASUS, Acer & Co | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  7. Pingback: Intel Pineview soll sich verzoegern | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  8. Pingback: Intel Atom N450 Preise veroeffentlicht | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  9. Pingback: MSI Pine Trail-M Netbook mit Touchscreen schon im Dezember?! | Netbooknews.de - das Netbook Blog

  10. Pingback: MSI Wind U150 Netvertible kommt zur CES | Netbooknews.de - das Netbook Blog