Das Nokia Lumia EOS soll das erste Windows Phone mit der aufwändigen Kameraoptik des Nokia 808 PureView werden und jetzt sind erste Details zu dem Gerät an die Öffentlichkeit gelangt. Unter anderem ist von einer neuen “Pro Camera”-App die Rede und einem Polycarbonat-Gehäuse wie beim Lumia 920.

Erste Details zum Nokia Lumia EOS mit “Über”-Kamera

Das Nokia EOS ist angeblich ungefähr so dick wie das Lumia 920 – aber nur in der Mitte. Zu den Rändern hin verjüngt sich das Gehäuse wohl sehr stark, so dass das Smartphone deutlich dünner wirkt. Das Linsengehäuse ist rund und steht nur wenig aus dem eigentlichen Gerät hervor. Das EOS hat zudem einen Xenon-Blitz und insgesamt ist die Konstruktion für die Kamera-Optik und den Blitz etwas kleiner als beim Nokia 808 PureView, bei dem die beiden Komponenten das Design des Telefons dominierten. Vor der eigentlichen Kamera sitzt eine automatisch öffnende Abdeckung, die erst dann aufgeht, wenn die Kamera-App auf dem Smartphone gestartet wird. Neben dem Blitz sitzt eine kleine rote LED, die wohl bei der Fokussierung helfen soll.

Zur Auflösung des Nokia Lumia EOS liegen noch keine Angaben vor, weil der von der Quelle beschriebene Prototyp lediglich die Beschriftung “XX Megapixels” am Linsengehäuse trägt. Die neue “Nokia Pro Camera” App hat dem Vernehmen nach eine vollkommen neue Oberfläche spendiert bekommen und bietet unter anderem die Möglichkeit, manuell zu fokussieren. Trotzdem liegt weiterhin die Standard Kamera-App bei. Die Display-Größe des Nokia EOS entspricht angeblich der des Lumia 920 und dürfte somit bei 4,5 Zoll liegen. Auch die Auflösung ist mit 1280×768 Pixeln wohl identisch, es kommt aber wie beim neuen Lumia 925 ein OLED-Bildschirm zum Einsatz. Die Lautsprecher des Kamera-Smartphones sind an das untere Ende des Gehäuses gewandert. Ingesamt ist das Gerät “viel leichter” als das mit mehr als 180 Gramm ziemlich schwergewichtige Lumia 920, heißt es außerdem.

Noch ist vollkommen unklar, wann das Lumia EOS auf den Markt kommt, Nokia hat aber für den Sommer die Vorstellung weiterer neuer Lumia-Modelle angekündigt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Gast

    damit würde Nokia endlich mal wieder als “first mover” auftreten und könnte für WP sicher deutlich Boden gut machen.

  • Thomas

    Die bis jetzt von lumia eingesetzten Prozessoren von Qualcomm unterstützen keine cams mit den hohen Auflösungen dass geht erst ab dem kommenden 800 los

  • Ztirom

    Ich hoffe dass hier kein 41MP Sensor zum Einsatz kommt, sondern einer mit einer deutlich geringeren Auflösung. Denn egal wie gut der Sensor auch ist, mehr als 20MP bei dieser Sensorgröße tut einfach der “Low Light-Performance” nicht gut. Und 41MP das sieht doch nur auf dem Papier toll aus, aber letztendlich braucht es dann doch keiner ;)

  • Rene_K

    Mich macht genau eine Sache stutzig: das EOS! Könnte mich täuschen, aber sicherlich hat da Canon was dagegen wenn man das einfach nutzt. Ist die EOS-Serie doch weltweit bekannt. Und irgendwie kann ich nichts davon lesen das Canon hier involviert ist…

    • the_snap_dragon

      ich glaube das ist auch nur der interne code-name

  • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

    einfach unter Quelle gucken!

  • Alex

    Sorry, übersehen.

  • Rene_K

    Wollt Ihr die nicht mal etwas prominenter machen? Ist ja öfters mal das diejenigen, die die Quelle ansehen wollen, diese Angabe nicht finden. Würde auch Sinn machen, insofern Du ja das gerne anprangerst das erst gar keine angegeben wird ;-)

Trackbacks & Pingbacks