Ein chinesischer Hersteller hat mit dem Vertrieb einer aufwändigen 1:1-Kopie des iPhone 5 begonnen. Das Gerät entspricht nicht nur optisch zu fast 100 Prozent dem Original, sondern wurde auch in Sachen Software stark an das Vorbild angepasst, auch wenn als Betriebssystem eigentlich Android im Einsatz ist.

Erste fast perfekte 1:1-Kopie des Apple iPhone 5 aufgetaucht

Die Kopie des iPhone 5 kann in Sachen Spezifikationen natürlich nicht mit dem Original mithalten, sieht dem echten iPhone 5 aber bis ins kleinste Detail äußerst ähnlich. Das Gerät hat ebenfalls ein 4-Zoll-Display, doch die Auflösung erreicht mit 854×480 Pixeln nur qHD-Niveau. Unter der Haube steckt hier ein mit 1 GHz getakteter MediaTek MT6517 Dual Core ARM Cortex-A9-Prozessor. Da der Prozessor nur 2G-Netze unterstützt, wird zusätzlich ein 3G-Chip verbaut. Es gibt wohl mehrere Varianten, die jeweils mit EVDO und TD-SCDMA-Breitbandchips ausgerüstet sind.


Weiterhin sind 512 MB RAM und 8 GB interner Speicher an Bord. Es gibt außerdem GPS, Bluetooth, WLAN und FM-Radio. Um das echte iPhone möglichst genau nachzuahmen wird ein MicroSIM-Slot verwendet, das Original hat jedoch eine NanoSIM. Der Klon entspricht in seinen Maßen genau dem iPhone 5, ist also genauso groß und dick. Das Gewicht fällt mit nur 107 Gramm etwas geringer aus als beim 112 Gramm schweren Original. Der Hersteller des Klons hat auch das Loch des 8-Pin-Ports am unteren Ende kopiert, es wird jedoch ein MicroUSB-Anschluss verbaut.

Die Oberflläche des hier verwendeten Android ist bis ins Detail dem originalen iOS 6.0 nachempfunden, es kommen also viele gleiche Designelemente und Icons zum Einsatz. Der einzige auf den ersten Blick schnell ersichtliche Unterschied besteht im fehlenden Apple-Logo auf der Rückseite, doch auch dieses dürfte der Hersteller auf Wunsch von Abnehmern beim Kauf größerer Stückzahlen noch am Gerät anbringen. Der Klon stammt offenbar vom gleichen Anbieter wie schon frühere Kopien des iPhone 4 und iPhone 4S, denn die im Zusammenhang mit der neuen Kopie genannte QQ-Messenger-ID ist die selbe. Bei dem neuen Gerät hat man offenbar die mit den Vorgängern gesammelten Erfahrungen einfließen lassen, was sich unter anderem daran erkennen lässt, wie genau inzwischen gearbeitet wird. Irgendwie schon beeindruckend, oder?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

    Die Geräte kommen meistens mit dem AppleLogo auf der Rückseite, jedoch werden die Logos für werbefotos wegretuschiert…

  • http://twitter.com/ArsTwo Two

    Fake! Maps funktioniert.

  • http://twitter.com/funnyoliver221 Oliver B

    Ist es hier erlaubt, den Hersteller oder einen Verkaufslink zu posten? Ich würde mich gerne mal dort umgucken :D Falls jemand einen hat, sonst auch gerne per twitter: funnyoliver221

    • http://www.facebook.com/patrick.blumberg.1 Patrick Blumberg

      Schau mal bei chinamobiles.org (forum)die haben meistens schon die ganzen clones reviewed etc

    • http://www.mobilegeeks.de Roland Quandt

      klar dürft ihr das, warum auch nicht. der entsprechende link würde mich ebenfalls interessieren!

    • kai

      Du bist das letzte.
      Wie wäre es, wenn du den Designern, die das Original herstellen, mal Respekt zollst und das Original kaufst? Solche billigen Kopien kaufen ist mies, egal ob die Vorlagen von Samsung oder Apple oder sonst wem kommen. Kauf dir ein 60 Euro Android Gerät wenn du so scharf auf die lächerliche Perfomance und Akkulaufzeit bist.

      • BenMi

        Den Iphone “Designern” *Respekt* zollen? Dies im Kontext eines Devices, dass seit Jahren optisch auf einer Stelle herumdappt? Und was genau meinst Du mit “Respekt”? Mal die Börsenwerte von Apple angeschaut? Sicher, die ganzen Designer scheren sich unglaublich um Olivers “Respekt”
        Leute gibts…^^

      • MiniMax

        Es ist geradezu aberwitzig, ausgerechnet in Bezug auf die Branche in der am erbittertsten und am meisten Geld verdient wird, von “Respekt” zu reden. Was ist im übrigen schon dran an solchen “Original”-Designs? Runde Ecken, oder was?

        Sowas nachzubauen ist im übrigen wirklich nichts bersonderes. Jedenfalls solange es weitgehend nur um “Äußerlichkeiten” geht. Beim Gehäuse sowieso und bei der heftig geskinnten Software-Oberfläche auch.

  • Pingback: Erste fast perfekte 1:1-Kopie des Apple iPhone 5 aufgetaucht › ApfelCircle.de

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Erste fast perfekte 1:1-Kopie des Apple iPhone 5 aufgetaucht › ApfelCircle.de