Das Samsung Galaxy S4 können wir erst in gut einem Monat kaufen, ein erster Klon von Sunle dürfte bereits vorher verfügbar sein – das Sunle S400 soll für umgerechnet etwa 170 Euro ab dem 5. April verfügbar sein.

Erster China-Klon des Samsung Galaxy S4 lässt sich blicken

Eins muss man den Chinesen – in diesem Fall Sunle – ja lassen: Schnell sind sie allemal! Wie zu erwarten ist, beschränken sich die Ähnlichkeiten hier aber auf das Design des Smartphones: Das Innenleben ist ein komplett anderes. Allerdings muss man auch hier einräumen, dass es gar nicht mal so schlecht ist, was die Chinesen da reinpacken. Von High-End sind wir hier zwar ein ordentliches Stück entfernt, aber man baut sehr solide Einzelteile zu einem Gerät zusammen, welches sich sehen lassen kann – hier sind die Spezifikationen:

  • 5-inch IPS HD Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln
  • 1.2GHz Mediatek MTK6859 Quad-Core Prozessor
  • 1GB RAM
  • 8GB interner Speicher, um bis zu 32 GB erweiterbar
  • 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite
  • 3 Megapixel Kamera auf der Vorderseite
  • 3G, Bluetooth, GPS
  • Android 4.1.2 Jelly Bean
  • 2100 mAh Akku

Großes Display, Quad-Core-Prozessor und auch sonst ordentliche technische Daten – für einen Preis von 170 Euro kann man sich hier wahrlich nicht beschweren, es sei denn, man erwartet tatsächlich die Leistung und Software, die wir beim Galaxy S4 sehen. Ich tippe mal, dass es das Teil so nicht regulär nach Deutschland schafft. Glaube darüber hinaus aber auch nicht, dass der Markt für solche Rip-Offs hierzulande sonderlich groß ist – oder täusche ich mich da? Erzählt mir in den Comments, ob ihr euch vorstellen könntet, ein durchschnittliches Smartphone zu erwerben, welches sich im Pelz eines High-End-Geräts verbirgt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Stephen

    Sollte ich mal in China vorbei kommen wuerde ich den Kollegen wohl mitnehmen… oder halt das equivalent zu dem Zeitpunkt an dem ich zufaellig durch China komme.

  • Mobilius

    Ja, kann ich mir vorstellen – allerdings nicht, weil es sich “im Pelz eines High-End-Geräts verbirgt”. Mich interessieren in erster Linie Displaygröße und Auflösung in Verbindung mit akzeptablen technischen Daten. Gern auch mit wechselbarem Akku und bevorzugt mit DualSim. Und schon muss ich mich beinahe zwangsläufig bei den chinesischen Herstellern umsehen. Dazu kommt noch, dass ich auf eine preistreibende Marke und die Pseudo-Innovationen der großen Hersteller problemlos verzichten kann. Das neue Samsung S4 hat nichts an spezieller Software, was ich für meinen Einsatzzweck auch nur Ansatzweise interessant finde. Wenn also ein chinesischer Hersteller ein für mich rundes Gesamtpaket schnürt, nehme ich es hin, wenn das Modell große Ähnlichkeit mit einem Markengerät hat. Das würde in meinem Umfeld ohnehin kaum jemand registrieren. Das Ding ist ein reines Gebrauchsgerät. Ich kann es nicht nachvollziehen, wie Erwachsene aus einem relativ billigen Gerät, deutlich unter 1.000 Euro, ein Statussymbol machen wollen. Da fehlen einfach ein paar Nullen beim Preisschild.

    • MiniMax

      Ich sehe das auch so wie Mobilius: Wenn die zentralen Kerndaten erfüllt sind, dann entscheidet für mich der Preis. Und da ist dann eben ein Mittelklasse-“Nachbau” (der übrigens auch eine abgespeckte Version vom “Original”-Hersteller sein darf) für mich völlig ausreichend. So ungeheuer prickelnd sind die Designs der konkurrierenden Hersteller eh nicht, daß da Welten dazwischen lägen. Hier rundet der Hersteller eben die Ecken auch so ab wie Samsung. Na und?

  • victorp83

    Da mein Vertragshandy abhanden gekommen ist, wäre das eine super Alternative für ein neues Smartphone, da ich nicht viel Geld für ein neues Gutes ausgeben möchte (bezahle ich ja noch ein Jahr lang, für das verlorene).

  • smithy

    Warum soll man es nicht kaufen. Ich sehe nämlich nicht ein, dass ein S4, welches in der Herstellung knapp über Euro 100,- kostet, für ca Euro 750,- verkauft wird.

    • redalertexpert

      Es kostet zwar verdammt wenig, aber 100€ nicht, ich habe was von rund 230€ gelesen, und da sind Lohnkosten, Steuern und Entwicklung noch nicht drin, ich will das aber nciht rechtfertigen, der Preis ist trotzdem viel zu hoch.

      • Marc Alteweier

        naja guckt euch iphone an 100 euro hertstellung und 800 verkaufen sies

    • lalala

      Dieser niedrige preis wird dadurch erreicht dass die Firma keine eigene Forschung/Entwicklung betreiben musste um das Handy zu bauen sondern einfach auf die Arbeit von einer anderen Firma aufbaut und durch die Ausbeute von arbeitskräften . Wenn du das unterstützen willst bitte

  • charlie green

    alle firmen wollen mögliche stillstände der produktionsabläufe minimieren…sind die prioritären anfragen erfüllt und die lizenzen ausgelaufen, so sind die produktionstechnischen gestaltungsmöglichkeiten mit kleinstmöglichen abweichungen zu dem vorangegangen ablauf die kostenfreundlichsten…ecken um 0,43 grad abrunden, anschlüsse spiegelverkehrt anlegen, neues logo, neue farbwahl, und schon läuft das band in zhengzhou wieder…
    bezahlt werden bei markenherstellern der name, mit dem sie für die qualität des produktes -, sowie den vermittelten (priceless) lifestyle stehen, die kosten für werbung, versprochenen service, dividenden etc…

    don’t let’ em fool ya!

  • disqus_9EiNaDKuCA

    Meine Lebenserfahrungen mit iPhone-Kopien sind:
    Nach vom Kopien-Hersteller festgelegten Handy-Anschalte-Vorgängen
    hört man mit großem Schreck plötzlich ein Scheibenklirren, auf dem
    Display sieht man das passende Bild eines gerissenen Displays
    UND DANN GEHT DAS HANDY FÜR IMMER AUS !
    Herzlichen Glückwunsch, – Herstellergarantien gibt es ja nicht !
    Man bleibt auf dem Schaden sitzen, obwohl am Handy äußerlich
    NNIRGENDWO eine Beschädigung zu erkennen ist !

  • Pingback: Samsung Galaxy S4 Klon kommt vor dem Original auf den Markt

  • http://twitter.com/sungminwi Sung-Min Wi 위성민

    warum nicht?

    als ich vor 3, 4 Monaten nach einem neuen Android-Phone suchte, war mir eigentlich egal von welcher Marke, sobald 1GB Ram und über Dual-Core. Mobistel kam mir auch infrage, wg des Preises!

    Ich bin mir nicht sicher ob es riesen Unterschied gibt zw. S3 und China-Quad-Core wenn man damit manchmal Spiele spielt(graphisch nicht besonders herausgefordert) und eigentlich nur zum Zweck des Telefones, SMS(SNS oder Whatsapp) und Filme nutzt.

    Für diesen Preis und diese Display-Größe würde ich es mir auch holen!

  • Pingback: Samsung Galaxy S4 - 70 Prozent mit Snapdragon 600, China-Klon, Review, Zubehör-Preise, Videos, Amazon-Kleinkrieg - Androider

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Samsung Galaxy S4 Klon kommt vor dem Original auf den Markt

  2. Pingback: Samsung Galaxy S4 - 70 Prozent mit Snapdragon 600, China-Klon, Review, Zubehör-Preise, Videos, Amazon-Kleinkrieg - Androider