Aktuell läuft noch das Facebook-Event zum Thema Android und wenig überraschend hat uns Mark Zuckerberg Facebook Home für Android vorgestellt, welches aus unserem Smartphone ein Facebook- bzw ein “Social Phone” machen soll.

Facebook Home macht aus eurem Android Smartphone ein Facebook Phone

Facebook Home ist keine App, Facebook Home ist eine Ansammlung von Apps, die unsere Experience bei Facebook signifikant verbessern sollen und die den Menschen in den Vordergrund rückt, nicht die App. Bereits ab dem 12. April wird Facebook Home für einige ausgewählte Smartphones bereitstehen und logischerweise gehört zu diesen Smartphones auch das HTC First, welches im Rahmen des Facebook-Events ebenfalls vorgestellt wurde.

Facebook Home 01

Bereits bevor ihr eine einzige App geöffnet habt, bekommt ihr schon einen Vorgeschmack von Facebook Home. Anstelle des gewohnten Lockscreens bekommt ihr nämlich den sogenannten Cover Feed präsentiert – hier werden angenehm groß aktuelle Fotos eurer Facebook-Freunde angezeigt. Ich muss zugeben, dass mir die grafische Aufbereitung klasse gefällt und ich mir so einen Lockscreen eher von Google+ als von Facebook hätte vorstellen können.

Tippt ihr hier nun auf eines der Bilder, wird es innerhalb der eigentlichen Facebook App geöffnet. Mit einem Doppel-Tipp auf das Bild könnt ihr es liken, logischerweise könnt ihr auch eure Comments abgeben. Mit einer Wisch-Geste könnt ihr zum nächsten bzw letzten Foto wechseln – generell hat sich Facebook hier Gedanken gemacht, dass die Anwendungen denkbar einfach zu bedienen sind auf unseren Smartphones. Das Motto “The best experience for every person, on every phone” greift hier tatsächlich und ich finde es clever von Facebook, dass man kein eigenes Smartphone auf den Markt wirft, sondern sich einfach das derzeit angesagteste System rauspickt, um darauf aufbauend eine besondere Facebook Experience zu bieten.

Der Launcher, Teil der ganzen Facebook Home-Geschichte, bietet euch insgesamt drei verschiedene Bereiche an: Facebook selbst, den neu gestalteten Messenger und die Apps. Bekommt ihr eine Nachricht von einem Facebook-Freund, seht ihr diesen Menschen in einem Kreis auf eurem Smartphone (von Facebook Chat Head genannt) und diesen Avatar könnt ihr nach Lust und Laune auf dem Screen hin und her schieben, eben an die Stelle, wo er euch am besten im Blick ist oder am wenigsten stört. Übrigens – wie ihr es vielleicht schon vom Messenger gewohnt seid – könnt ihr auch hier Konversationen anzeigen, die via Messenger als auch via normaler SMS auflaufen. Klar also, dass ihr über Facebook Home auch die SMS-Konversationen weiter führen könnt, wenn ihr gerade mal ohne Internet seid.

Mit einem Tippen auf den Avatar könnt ihr euch die Konversation anzeigen lassen, logischerweise funktioniert das auch mit mehreren Avataren gleichzeitig. Nervt euch mal ein Avatar oder ist ein Gespräch schlicht gelaufen, dann könnt ihr das Icon einfach mit dem Finger nach unten ziehen und es verschwindet vom Display. Wenn ihr euch die Konversationen aber nicht auf diese Weise anzeigen wollt, könnt ihr die Chat Heads auch deaktivieren. Das sieht alles sehr intuitiv aus und ich glaube schon, dass einem das schnell in Fleisch und Blut übergeht, wenn man Facebook Home erst einmal ein paar Tage im Einsatz hat.

facebook-home-0348

Apropos Einsatz – wer kommt denn nun eigentlich in den Genuss? Der Screenshot von The Verge zeigt, welche Smartphone-Besitzer ab dem 12.  April bei Google Play Facebook Home herunterladen können. Es sind die Flaggschiffe von Samsung und HTC, namentlich handelt es sich um das HTC One X und das HTC One, das Samsung Galaxy S3 und das Galaxy S4 sowie das Galaxy Note 2. Weitere Geräte sollen in der Zukunft folgen und eine besonders angepasste Version von Facebook Home für Tablets wird in den kommenden Monaten ebenfalls nachgelegt.

Facebook Home 10

Ich hätte ehrlich gesagt mit einer nervigen Präsentation mit unspektakulärer Software gerechnet, die irgendwie versucht, entweder Android oder Herstellern wie Samsung an die Wäsche zu wollen. Stattdessen hat man sich ein paar schwergewichtige Partner wie eben auch Samsung und HTC ins Boot geholt und bastelt gemeinsam daran, dass die Facebook-Experience eine bessere wird, als wir sie bis dato kennen. Abschließend habe ich noch ein paar Bilder aus dem Stream, die andeuten, was Facebook Home uns zu bieten hat, aber ich verspreche euch natürlich einen ausgiebigen Test, sobald wir Facebook Home auf unseren Smartphones einsetzen können. Was sind eure Meinungen dazu? Viel Lärm um nichts oder eine spannende Geschichte, die Facebook vielleicht gerade bei den jüngeren Nutzern wieder ein wenig mehr in die Spur helfen könnte?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://forum.mobilegeeks.de/members/andre/ Andre

    Geile Überschrift :D

  • Mo

    Wer´s braucht

  • PPhimself

    Der letzte Satz eines anderen Artikels wird wohl das entscheidende Kriterium für Zuckerberg sein: “Auch Werbung könnte künftig in den “Cover Feed” eingebaut werden.”

    Werbung taucht ja jetzt schon in der Newsleiste auf. Aber über “Home” diese direkt auf den Homescreen eines Handys bringen…eigentlich sehr clevere Idee von facebook. Und das sage ich jetzt ohne Ironie!

  • Herrjeh

    Neeee danke – nichts für mich…

    Ich habe mir den Großteil der Präsentation angeguckt und ich war ehrlich nicht beeindruckt…
    Solange man mit seinem Smartphone echt nix anderes macht als Facebook zu benutzen – solche menschen scheint es ja zu geben – dann viel spaß damit!
    Ich möchte z.B. im Launcher meine eigenen Verknüfungen anlegen können und nicht von Facebook abhängig sein, was die da gerade für ideal erachten. Außerdem benutze ich noch zu 99% Whatsapp zum chatten und damit geht ein Hauptfeature schon mal komplett flöten…

    Kenne in meinem Bekanntenkreis zwar n paar Facebook Junkies, aber ich glaube selbst die werden von dem Launcher abstand halten.

  • Erik

    Dinge, die die Welt nicht braucht, oder sagen wir nicht dienjenigen, die ihre Zeit nicht mit Facebook verplämpern wollen. :-)

  • miweru

    Ich habe das Gefühl, dass dieses Ding Facebooktypisch enorm verbuggt ist. Ich hoffe, die Fixierung auf wenige Modelle kann zumindest eine Vernünftige Qualität zustandebringen.

  • tauerman

    “Facebook Home macht aus eurem Android Smartphone ein Facebook Phone”

    Bloß nicht!!!!

  • Pingback: Facebook Home: Alle Infos gebündelt

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Facebook Home: Alle Infos gebündelt