Irgendwie hatte man Facebook vor Facebook Home für Android alles zugetraut: ein eigenes Facebook Smartphone, ein eigenes Betriebssystem und einen eigenen Launcher.

Facebook Home: Was sagt Google eigentlich dazu?

Wir wissen alle, was es geworden ist. Ein nettes Stück Software, welches auf Android aufsetzt und sowohl Facebook- als auch Android-Experience verbessern soll, dabei aber eben nicht an ein Smartphone gebunden ist, bei welchem Facebook Home vorinstalliert ist. Ab dem 12. April wird es die Software im Google Play Store geben und eine Handvoll Geräte von HTC und Samsung profitieren davon. Grund genug also, sich einmal Gedanken darüber zu machen, was die Köpfe hinter Android dazu sagen. Gegenüber VentureBeat hat sich Google nun zu Wort gemeldet:

The Android platform has spurred the development of hundreds of different types of devices. This latest collaboration demonstrates the openness and flexibility that has made Android so popular. And it’s a win for users who want a customized Facebook experience from Google Play — the heart of the Android ecosystem — along with their favorite Google services like Gmail, Search, and Google Maps.

Man sagt also, auf wie vielen verschiedenen Geräten Android im Einsatz ist, lobt die Offenheit und Flexibilität des Systems und scheint es sogar zu begrüßen, dass Nutzer nun die Möglichkeit präsentiert bekommen, sowohl vom Google-Angebot – Gmail, die Suche, Google Maps – zu profitieren als auch von einer angepassten Facebook-Oberfläche.

Ob hinter den freundlichen Worten etwas mehr steckt, werden wir spätestens dann sehen, wenn auch die Nexus-Smartphones mit Versionen von Facebook Home bedacht werden. Generell bin ich ziemlich gespannt darauf, welche Geräte als nächstes mit an Bord geholt werden. Bis dahin halte ich den Schritt, HTC und Samsung auszuwählen, für den richtigen. HTC konnte man wohl schlecht außen vor lassen, wenn man ein Gerät zusammen präsentiert – und Samsung ist nun mal das Android-Aushängeschild, was Smartphones angeht.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Technikfaultier Technikfaultier

    Na Google freut sich doch sicherlich einen Ast, wenn jetzt auf “seinem” Android, Facebook so tief verankert wird. Gut, dass Google nicht versucht ein eigenes Social Network zu etablieren…oh Moment…

  • Coth

    Was sagt eigentlich Microsoft dazu, bei denen hat man sich ja so schamlos bedient :)?

    • Niclas Kiefer

      Inwiefern genau bedient? Hast du eventuell weitere Infos? Wichtig: Ich frage nur aus reiner Neugier und nicht um “Gebashe” oder Diskussionen zu starten ;)

      • Coth

        Der “People” Hub bei MS ist sehr ähnlich aufgebaut, ebenso die alles vereinende Nachrichten-App (in Windows Phone 7/8 kann man z.B. Messenger, SMS und Facebook Chat alles im selben “App” betreiben, sogar im gleichen Chat. Hier könnte MS mal ne API anbieten, mit welcher andere Chats integriert werden könnten).

        Die Fotos, welche über den Startscreen wechseln, gibt’s seit Windows Phone 8 auch schon, nur nicht zum “anklicken”, das ist ein Stück weiter gedacht beim FB Launcher.

        Alles in allem ist sogar das Motto angelehnt ;) “Put People First” war mal das Motto von WP7.

        • Niclas Kiefer

          Danke für die Antwort! Hört sich so gesehen echt nach nem starken Stück an …

        • Henning

          Das hat Samsungs Touchwiz auch, aber nicht so konsequent, dass alle
          Medien in einem Strom zusammenlaufen. WP wird mir immer sympathischer –
          aber dank Win8 weiß ich nicht so genau, ob MS wirklich noch eine
          brauchbare Software-Schmiede ist…

    • http://www.taschen-pcs.de Fabius Engel

      Achtet nur keine drauf weil Windows Phone im Moment noch einen zu kleinen Marktanteil hat, ich hoffe aber nicht mehr sehr lange ;)

  • Pingback: Lob statt Angst: Das sagt Google zu Facebook Home

  • johannes cermak

    ich finde es lustig und garnicht so blöd

    da versucht google seit jahren an die daten von facebook ranzukommen und erlebt eine abfuhr nach der anderen und kann facebook ja immer noch nicht durchsuchen ;)

    nun setzt facebook einfach eine ebene drüber und kann so bequem an alle daten und nutzungsverhalten eines androiden kommen

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Lob statt Angst: Das sagt Google zu Facebook Home