Facebook plant mit einer neuen Ortungs-App an den Start zu gehen, die uns auf Schritt und Tritt verfolgen und die jeweilige Location tracken soll. Die Anwendung soll bereits Mitte März kommen und uns anzeigen, welche unserer Facebook-Freunde sich in der Nähe aufhalten. Dabei arbeitet sie auch im Hintergrund weiter, selbst wenn wir sie nicht aktiv laufen haben.

Facebook plant App fuer Ueberwachung auf Schritt und Tritt

Wenn Facebook mir sagen möchte, wer sich von meinen Freunden aber gerade in der Gegend rum treibt, muss das Social Network natürlich zwingend erst einmal wissen, wo ich überhaupt bin. Also lasse ich von Facebook meinen Standort tracken, und darf dann auf Feedback in Form von Anzeige der in der Nähe befindlichen Menschen hoffen.

Spannend finde ich hierbei, dass Facebook uns dieses Feature nicht einfach als neue Funktion der mobilen App anbietet, sondern eine eigenständige Anwendung hierfür entwickelt. Hat man vielleicht wieder Respekt vor dem Aufschrei der Datenschützer? Wenn ja, dann wäre eine eigenständige App nämlich das perfekte Instrument, das ein oder andere Feature einer solchen Location-Software auszuloten, ohne dass die normale Facebook-Experience davon betroffen ist. Hier könnte man sich nämlich bereits bei der Installation die nötigen Rechte der Nutzer einholen, ohne dass die normale Facebook-Anwendung uns weitere Befugnisse abverlangt.

Ich persönlich bin guter Dinge, dass es hier wieder zu gewaltigem Theater kommen könnte, seitens der Datenschützer und auch der Nutzer, die eh gerne erst einmal reflexartig aufjaulen bei neuen Features. Solange ich als User entscheiden kann, ob ich diesen Service künftig nutzen werde, bzw die Hand drauf habe, ob meine Daten ständig getrackt werden oder nicht, finde ich es persönlich wenig bedenklich – nicht zuletzt funktionieren Dienste wie Google Latitude nicht viel anders. Kommt diese App bei den Nutzern an bzw Facebook mit der App durch, dann hätte man ein weiteres wichtiges Instrument etabliert, um Werbung exakt auf uns zuschneiden zu können. Aus diesem Blickwinkel betrachtet also eher eine Überraschung, dass Facebook mit diesem Ortungs-Dienst erst jetzt voran kommt.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks