Hin und wieder gibt es so kleine Geschichten bei denen man nach 10 Sekunden sofort vermutet, dass ein kleiner Troll sich einen lustigen Scherz zur Eroeffnung des Karnevals-Wochenendes erlaubt hat. Letztendlich hat die Nummer aber nicht nur bei mir einen mittleren Lachkrampf ausgeloest, was der Kreativitaet des Autors geschuldet war.

Fail der Woche – Wie man sein BIOS nicht flashen sollte

Die Zeiten in denen das Flashen eines BIOS aehnlich risikolos war, wie den Namen von Hillary Clinton (wohlgemerkt nackt) auf einer Convention der US Tea Party, irgendwo in einem Hinterwaeldler-Dorf in South-Carolina zu tanzen, sind zum Glueck sowas von Geschichte und eigentlich kann man nicht mehr wirklich viel verkehrt machen.

Auch bei den Smartphone und Tablet-Usern gehoert ein Custom-ROM ja schon fast zum guten Ton, was sich aber ein User im Computerbase Forum “ausgedacht” hat, schiesst nicht nur einen Vogel ab, sondern duerfte grosse Schwaerme in Moorhuhnjagd-Manier vom Himmel geschossen haben.

BIOS zerflasht 605x395 Fail der Woche   Wie man sein BIOS nicht flashen sollte

 

Ich habe sowas von vor den Bildschirm gespuckt, als diese Zeilen den Weg zu mir fanden und dann aber auch irgendwie mal hinterfragt, ob dies denn ueberhaupt moeglich ist.

Haben aktuelle Flash-Tools nicht zumindest einen kleinen Check, der abfragt ob es sich auch wirklich um eine ROM-Datei handelt oder verlange ich da zu viel?

Wie auch immer, ich habe schwer gelacht und entlasse euch mit Helau und Alaaf ins Wochenende ;)

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Frank Kröner

    Hmm die haben doch alle irgendwelche Checksummen-Prüfungen, da kann das eigentlich nicht gehen…

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000081267308 Martin Geuß

    Also wenn Du Dich darüber schon beömmelst, dann darf ich Dir nicht erzählen, was ich schon alles angestellt habe – das überlebst Du nicht :-p.
    Bisschen komisch hört sich das schon an. Ich habe mal ein BIOS für die falsche Revisions-Nummer eines Boards runter geladen und da weigerte sich das Flash-Tool sofort, dieses einzuspielen.

    Bei Rechnern mit AMI-BIOS konnte man früher mal die BIOS-Datei als AMIBOOT.ROM auf eine Diskette speichern. Wenn das BIOS zerschossen war, hat es automatisch im Floppy nach dieser Datei gesucht und sie eingespielt. Hat mir mal das Wochenende zuerst versaut und dann gerettet.

  • http://www.facebook.com/marceldunkelberg Marcel Dunkelberg

    Kann nur ein Fake sein. Meine ASUS Boards machen alle vorher einen Checksummen-Test. Wie soll man auch ein PDF Handbuch, das meistens mehrere MB hat in so ein Flash-Rom reingeprügelt bekommen?

  • http://twitter.com/fungus75 Rene Pilz

    kleine Geschichte von mir, echt wahr:

    Wir hatten ein Asus
    Mainboard, da ist der Bios-Chip irgendwie draufgegengen. Ich glaube, lag
    eh daran, dass wir ein falsches Bios draufgeflasht haben (für ein
    anderes Mainboard oder so). Jedenfalls gang gar nichts. (Ich nenne
    dieses Board jetzt im weiteren Verlauf “defektes Board”).

    Natürlich
    hatten wir keinen PROMer oder sonstwas. Aber wir hatten ein anderes
    Brettl mit einem ähnlichen BIOS-Chip darauf. Das war aber sowieso für
    nichts mehr zu gebrauchen.

    Und noch eins: In beiden Boards war der BIOS-Chip gesockelt.

    Also:
    An das “Erstatzboard” schnell eine GRAKA sowie ein Floppy geschraubt
    (mehr brauchte man damals nicht) und das BIOS für unser “defektes Board”
    draufgeflasht. War natürlich für das Ersatzboard absolut falsch und
    unbrauchbar. Dort hat sich dann auch nichts mehr gerührt. Aber er hat
    uns anstandslos das Bios reinflashen lassen.

    Danach die Chips rausgehobelt und vertauscht.

    Das
    “defekte Board” mit dem Chip aus dem Ersatzboard und dem eigentlich
    jetzt wieder richtigen Bios ist dann auch super hochgekommen.
    Sicherheitshalber haben wir dann im richtigen Board das richtige BIOS
    (also hier: “defekte Board”) nochmals geflasht, nur um sicherzugehen.

    Soweit ich mich erinnern kann, ist das Board dann ohne Probleme wieder gelaufen.

  • Co0n

    Da fällt mir noch ein blogbetreiber ein, der seinen Betrieb leider für ne Woche einstellen musste. Auf seinem Notebook hat er leider alle Systemdateien nach Endungen sortiert und in eigene Ordner gepackt, um da endlich mal Ordnung ins Wirrwarr zu bekommen :D

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      ich heule gerade. Ist das herrlich :D

  • http://blog.gonline.at Georg S.

    Das ist ja fast so gut wie der im Chiponline Forum der die Festplatte im PC seines Vaters mit dem Programm “KillHD” (oder so ähnlich) beschleunigen wollte und die HDD dadurch dann unwiderruflich gelöscht hat :-)

Trackbacks & Pingbacks