David Walsh arbeitet zwar bei Mozilla und hatte auch schon letztes Jahr eines der ersten Test-Devices mit Firefox OS in der Hand, aber trotzdem war er „giddy as anyone“ als er nun sein erstes fertiges Smartphone bekommen hat. Also gibt es von ihm einige Unboxing-Fotos des Firefox OS Keon, das immer noch eine Developer Preview ist.

Firefox OS Unboxing Fotos

Die Verpackung des Geräts passt von der Optik her zu einem Low-Cost-Smartphone, ohne dabei aber zu billig zu wirken, im Gegenteil. Im Vergleich zu vielen wirklich lieblos in eine Kiste geschmissenen Geräten hat man sich hier offenbar ein paar Gedanken gemacht, wie man auch zu einem kleinen Preis eine Verpackung herstellt, bei der das Auspacken auch Spaß macht. Das Smartphone selbst wäre mir persönlich zu orange, aber das größere Peak gab es in weiß, also etwas dezenter.

Firefox OS Unboxing 01 453x605 Firefox OS Unboxing Fotos

Firefox OS Unboxing 02 453x605 Firefox OS Unboxing Fotos

Firefox OS Unboxing 03 453x605 Firefox OS Unboxing Fotos

Firefox OS Unboxing 04 453x605 Firefox OS Unboxing Fotos

Firefox OS Unboxing 05 453x605 Firefox OS Unboxing Fotos

Firefox OS Unboxing 06 453x605 Firefox OS Unboxing Fotos

Ganz witzig ist dann noch die Reflektion im letzten Bild ;)

Bei Geeksphone konnte man die beiden Developer Preview Geräte Keon und Peak für 91 bzw. 149 Euro bekommen – derzeit sind sie ausverkauft. Beide laufen mit Firefox OS, das kleinere Keon hat einen Qualcomm Snapdragon S1 7225AB mit 1GHz, ein 3.5-inch HVGA Display, eine 3 Megapixel Kamera, 512MB RAM und 4GB Speicher, erweiterbar per MicroSD Karte. Das größere Peak einen Snapdargon S4 8225 mit 1,2GHZ und 2 Kernen, einem 4.3-inch qHD IPS Display, eine 8 (hinten) und eine 2 (vorne) Megapixel Kamera.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks