Der nette Paketmann überreichte mir vor einigen Tagen das Fujitsu HS S2000 NC Headset. Auf ihrer Webseite bewirbt Fujitsu dieses Headset mit einer hervorragenden Klangqualität, sowie einer Taste zum Ausschalten der Geräusche. Was kann dieses Headset für einen Preis unter 80 Euro nun wirklich?

Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test – Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro?

Das NC im Produktnamen steht für Noise Cancellation, dabei werden mit einem Mikrofon im Kopfhörer die Umgebungsgeräusche von außen gemessen und zum Ohr ein weiteres Signal gesendet. Beide Signale, also die Umgebungsgeräusche sowie das berechnete Signal, treffen zusammen auf das Trommelfell und bestenfalls sollen die störenden Geräusche so gut wie ausgeblendet sein. Dieses Headset von Fujitsu verspricht eine Reduzierung der unerwünschten Geräusche bis zu 70%.

HSS2000NC 02 Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test   Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro?

Befreit man das Headset aus seiner Verpackung, finden wir neben dem Kopfhörer einen vergoldeten Adapter auf 6,35mm, einen vergoldeten doppel Mono Adapter für Flugzeuge, zwei Anleitungen, eine CD und ein Case.

Das Case
Im Case finden wir einen Einschub für ein Adressschild, eine Aufnahme für die Kopfhörer und zwei prall gefüllte Taschen. In der ersten Tasche finden wir zwei Batterien und ein 1,4m langes Kopfhörerkabel mit einem Schiebepotentiometer, sowie vergoldeten Steckern. In der zweiten Tasche befindet sich ein Trageriemen für das Case  und ein weiteres 1,4m langes Kopfhörerkabel mit einem Klipp, einem Ein- und Aus Schalter, einem Mikrofon, einen Lautstärkeregler, sowie zwei vergoldete 3,5mm Stecker. Was mir ganz besonders gut am Case gefällt, ist die Tatsache, dass alle Elemente mit Klett fixiert sind. Das ist in meinen Augen mal eine clevere Idee.

Für das Case vergebe ich 4 von 5 Punkten.

Die Kopfhörerkabel
Die beiden Kopfhörerkabel werden erst am Kopfhörer angeschlossen und dann mit dem MP3 Player, dem Smartphone, dem Rechner, oder der Anlage verbunden. Alle Stecker sind vergoldet, was in dieser Preisklasse nicht der Normalfall ist. Das normale Kopfhörerkabel ist recht dünn und hat eher die Qualität eines Kopfhörers, welcher bei einem günstigen MP3 Player beigelegt wird. Der Lautstärkeregler ist ca. 30cm vom Kopf entfernt und hat ein kleines Schiebepotentiometer, welches sich angenehm schwerfällig bewegen lässt. Das andere Kopfhörerkabel ist ein wenig dicker, was daran liegt, dass hier noch einmal zwei dünne Kabel extra ummantelt wurden. Am Ende des Kabels befinden sich je ein Stecker für den Kopfhöreranschluss und ein Stecker für den Mikrofonanschluss. Das Mikrofon, der Ein- und Aus Schalter für das Mikrofon, sowie der Lautstärkeregler sind in einem Plastikgehäuse ca. 30cm vom Kopf entfernt untergebracht.

HSS2000NC 07 Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test   Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro?
HSS2000NC 06 Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test   Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro?

Das Mikrofon konnte ich nicht testen, da ich an meinem MacBook Air leider keinen passenden Anschluss für das Mikrofon habe. Dies könnte ein generelles Problem bei Ultrabooks sein, denn die meisten Hersteller setzen auf verbaute Mikrofone, oder auf einen kombinierten Kopfhöreranschluss.

Für die Kopfhörerkabel vergebe ich 3 von 5 Punkten.

Die CD
Auf der 10MB vollen CD befindet sich die ausführliche Anleitung in einigen Sprachen, wie etwa Deutsch, Englisch, Französisch, Holländisch und Russisch, sowie noch einige Serviceinformationen.

Für die CD vergebe ich keine Punkte.

Der Kopfhörer
Der Kopfhörer ist ca. 210g schwer, besteht vorwiegend aus Plastik und lässt sich in der Größe etwas schwerfällig verstellen. Der obere Teil des Kopfhörer ist weich gepolstert, doch für meinen Geschmack könnte die Polsterung am Kopf ein wenig fester ausfallen. Die beiden Ohrmuscheln lassen sich für den Transport zur Seite wegklappen und haben eine angenehme weiche Polsterung aus BioProtein. Die Ohrmuscheln könnten meiner Meinung nach einen Tick größer sein, denn Menschen mit größeren Ohren könnten mit diesem Kopfhörer Probleme bekommen. Auf dem Kopf lässt sich der Kopfhörer recht angenehm tragen, doch Menschen mit einer Brille verspüren schon nach kurzer Zeit einen unangenehmen Druck der Brillenbügel.

Für den Kopfhörer vergebe ich 3 von 5 Punkten.

Die Geräuschunterdrückung
Fujitsu verspricht auf seiner Webseite eine Reduzierung der unerwünschten Geräusche bis zu 70%. Für die Preisklasse, in der sich dieses Headset bewegt, ist das eine klare Ansage. Deshalb testete ich die Geräuschunterdrückung erst ein mal ohne dabei Musik zu hören.

Die Geräuschunterdrückung wird an der rechten Seite des Kopfhörers ein und aus geschaltet. Im Büro filterte der Kopfhörer recht gut die Stimmen meiner Kollegen. Statt einer anregenden Diskussion hörte ich nur ein sehr gedämpftes Gebrabbel. Zwar hört man immer noch die Stimmen der Kollegen, aber so, als wären sie recht weit weg. Das ist sehr angenehm, doch dafür muss man ein leises Rauschen im Hintergrund in Kauf nehmen.

Als Beifahrer im Auto unterdrückte der Kopfhörer deutlich das Brummen des Dieselmotors, dennoch konnte ich die Frauenstimme des Navis deutlich hören.

In der U-Bahn ergab der Test ein mittleres Ergebnis, denn hier gab es viele Stimmen mit eben so vielen Stimmlagen. Doch auch hier konnte ich eine gewisse Geräuschunterdrückung wahrnehmen.

Die Geräuschunterdrückung finde ich für den Preis des Kopfhörer recht gut. Zwar kann ich die 70% nicht nachweisen, aber man hat in vielen Situationen hörbar einen Vorteil gegenüber normalen On-Ear Kopfhörern.

Für die Geräuschunterdrückung vergebe ich 3 von 5 möglichen Punkten.

Der Klang
Als Player diente mir mein HTC One X Smartphone mit der Google Play App und der Einstellung „Normal“ bei dem Equalizer, sowie mein MacBook Air.

Folgende Alben habe ich mir auf beiden Geräten angehört:

HSS2000NC 13 Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test   Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro?

Die Bassleistung des Kopfhörer war überraschender Weise besser als ich erwartet hatte. Hip-Hop und Metal wurden mit einem recht ausgewogenem Klangbild und einem schönen Bass wiedergegeben. Bei Jazz, Orchestermusik, oder Hörspiele fand ich den Klang des Kopfhörer nicht ganz optimal. Am Smartphone war dazu noch die Lautstärke des Kopfhörers viel leiser als am Rechner.

Sowohl beim Smartphone, als auch am Rechner fand ich den Klang des Kopfhörer für die Preisklasse in Ordnung, aber nicht top. Interessant fand ich, dass sich der Klang mit eingeschalteter Geräuschunterdrückung sogar etwas voluminöser anhörte als ohne.

Für den Klang vergebe ich 3 von 5 Punkten

Mein Fazit
Müsste ich eine Schulnote für diesen Kopfhörer vergeben, so wäre es eine 3. Die Geräuschunterdrückung funktioniert, der Klang des Kopfhörer ist für die Preisklasse in Ordnung, die Bassleistung überraschte mich und man bekommt für sein Geld viele Extras.

Schade finde ich hingegen das hörbare leise Rauschen bei der Geräuschunterdrückung und die beigelegten Kopfhörerkabel.

Das Fujitsu HS S2000 NC Headset ist bei der Geräuschunterdrückung zum Beispiel nicht mit der Leistung des Bose QuiteComfor 15 Kopfhörer zu vergleichen. Auch der Klang des Fujitsu Headset kann es nicht mit den Oberklasse On-Ear Kopfhörern aufnehmen, wie etwa die Beats, den Bose QuiteComfor 15, den B&W P5, oder dem Spirit One von Focal. Das ist eine ganz andere Liga.

Dafür kostet das Fujitsu HS S2000 NC Headset nur um die 70 bis 80 Euro und in dieser Liga spielt es dank der Geräuschunterdrückung vorne mit. Wer nicht viel Geld in einen Kopfhörer mit einer elektronischen Geräuschunterdrückung investieren möchte, aber dennoch einen passablen Klang erwartet, sollte sich diesen Kopfhörer mal ansehen. Brillenträger werden mit diesem Kopfhörer nicht glücklich, da schon nach kurzer Zeit die Brillenbügel merklich am Kopf drücken.

21bVPlmwE L. SL75  Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test   Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro?

FUJITSU HS S2000NC Headset

Price: EUR 70,92

stars 0 Fujitsu HS S2000 NC Headset im Test   Geräuschunterdrückung für unter 80 Euro? (0 customer reviews)

9 used & new available from EUR 70,92

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://profiles.google.com/oberthuer Simon Oberthür

    Hab den JVC HA-NC80 der nochmal billiger ist und bin mit dem auch sehr zufrieden.

Trackbacks & Pingbacks