Beim Samsung Galaxy S4 Galaxy S4: Samsung kommentiert geringen nutzbaren Speicher   und rät zur SD Karten Nutzung gehen geht bei der 16-GB-Version fast die Hälfte des integrierten Speichers für Android, Samsungs TouchWiz-Oberfläche und die dazugehörigen Apps drauf. Nachdem dieser Umstand jüngst durch die Medien rauschte, hat Samsung eine Stellungnahme veröffentlicht, in der man die Gründe dafür nennt und erklärt, wie die Kunden Abhilfe schaffen können – nämlich per SD-Kartenslot.

Galaxy S4: Samsung kommentiert geringen nutzbaren Speicher – und rät zur SD-Karten-Nutzung

Beim Samsung Galaxy S4 Galaxy S4: Samsung kommentiert geringen nutzbaren Speicher   und rät zur SD Karten Nutzung mit 16 GB blegen Android, TouchWiz und die zusätzlichen Apps laut dem Hersteller 6,85 Gigabyte des internen Speichers. Dies sei ein Gigabyte mehr als beim Galaxy S3, was Samsung auf das größere Display und die gesteigerte Zahl der Software-Features zurückführt. Wahrscheinlich belegen höher aufgelöste Grafiken des Systems und die neuen Samsung-Apps einfach mehr Speicher als noch beim S3. Die Lösung für die drohende Speicherknappheit – schließlich sind nach einem Factory Reset nur 8,49 GB zur freien Verwendung verfügbar – ist nach Angaben von Samsung der Speicherkartensteckplatz.

“Um unseren Kunden das ultimative Mobile-Erlebnis zu bieten, hat Samsung beim Galaxy S4 einen MicroSD-Slot zur Speichererweiterung integriert”, so das Unternehmen. Leider verschweigt Samsung dabei ein wichtiges Detail, denn beim Galaxy S4 können Apps nicht auf der Speicherkarte installiert werden. Man kann sich also durch die SD-Karten mehr Raum für Fotos, Videos und Downloads verschaffen, doch mit großen Spielen wie etwa Real Racing 3, das ganze 1,2 Gigabyte belegt, sind die verfügbaren 8 GB internen Speichers schnell gefüllt.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Hersteller wegen des überraschend gering ausfallenden vom Anwender nutzbaren Speichers in die Schusslinie gerät. So wurde zum Beispiel Microsoft beim Surface Pro mit 64 GB internem Speicher kritisiert, weil davon nur 23 GB vom Nutzer verwendet werden können. Was meint ihr? Sollten die Hersteller ihr Marketing umstellen, so dass man nur noch mit der tatsächlich verfügbaren Speicherkapazität wirbt?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Julian

    Also so wie es jetzt ist finde ich es jedenfalls nicht okay!

    Ich finde, dass wenn ich mir ein Gerät mit 16GB speicher kaufe, diese auch nutzen können sollte ;) Also das Samsung dann z.B. rund 23GB speicher verbaut damit dann am Ende eben die 16Gb, die auf der Packung stehen, auch für den Endnutzer verfügbar sind.

    • Ean

      Das währe dann aber Betrug, weil 23Gb drin sind. Die Leute sind nie glücklich…

  • Patrick Krawczyk

    Ganz klaren Nein! Somit wäre es schon unübersichtlich wie groß der Speicher tatsächlich wird. Das würde wie beim Akku heißen.. 8 GB Freien Speicher, nach einem Update stimmt die Angaben nicht mehr, weil +-2 GB mehr/weniger wurden.

    Und ganz ehrlich, soviel Bloatware Samsung in den Smartphone reinschiebt, schafft kein OEM Hersteller bei einen 200€ Windows Notebooks.

    Samsung das überbewertete Firma aus Südkorea.

    • Phreeze

      Die TVs und SSDs haben aber eine überragende marktführende Qualität ;)
      Bis dass man auf den TVs den doofen Flashplayer nicht aktualisieren kann und das Menü elend langsam ist..

  • Heinz

    Es ist auf jeden Fall ein deutlicher Unterschied ob man 8,49GB (wie beim S4) oder 13,7GB (wie beim iPhone) zur Verfügung hat, obwohl beide mit 16GB beworben werden.

    • Phreeze

      der Unterschied der viel wichtiger ist: im IP4 ist der Platz weg und unerweiterbar. Sobald nen SD-slot vorhanden ist, kann das System meinetwegen 60GB nehmen…

      • vukdu

        Wenn du den Bericht richtig gelesen hättest, hättest du verstanden, dass beim S4 der Speicherplatz für Apps auch nicht erweiterbar ist.

        • Phreeze

          konnte man da nicht immer wählen wo man die Apps hinspeichert !? Hab’s wohl überlesen…

    • Ean

      Es ist auch ein Unterschied ob man was mit dem Smartphone anstellen kann (S4) oder nicht (iPhone)… ehrlich, da hat man schon die Möglichkeit der SD karten und dann beschwert man sich noch über den Internen speicher -.-

  • Frank Renner

    Naja es scheint ja zu Schwer zu sein, wenn man schon eine eigene Oberfläche drüberbügelt mal einfach ein eigenes Format zum formatieren für eine Sd karte zu entwickeln. Wäre ja auch zu einfach man packt sich eine Sd karte (32 oder 64 gb) rein, und Samsung formatiert diese mit ihren eigenen format.
    So das man dann Apps auf diese Installieren kann aber da müssen wahrscheinlich erst wieder zig Modelle rauskommen bevor man dann im S7 diese Software lösung nutzen kann

    • Fiorenzo Vadurro

      Es gefällt Samsung eben besser wenn die Kunden für 100 Euro Aufpreis die nächstgrößere Variante nehmen :P

  • tauerman

    Sie sollten dann einfach Minimum eine 32GB Version zum Preis des jetzigen 16Gb Modells anbieten. Und das 32Gb Modell sollte zum 64GB Modell werden. Fertig.
    Speicher kostet ja bekanntlich wenige. Sie die Ram-Preise bei DDR3 Ram

  • http://www.facebook.com/frank.cordes.98 Frank Cordes

    Neu ist das Problem doch nicht. Mit Jelly Bean ist das auch beim S3 und Note 2 schon lange so. Habe mich damals auch bei Samsung beschwert. Gab eine ähnliche Antwort, angeblich seien die Vorgaben von Jelly Bean daran schuld.
    Wenn ich auf meinem Note 2 Navi mit Europa-Karten und 2 aufwendige Games installiere, ist der Speicher voll.
    Inzwischen habe ich per Directory Bind (und Root) das Problem gelöst und kann nun bestimmte Ordner auf die SD-Card verschieben (z.B die Karten vom Navi) und trotzdem als “internen” Speicher verwenden.

  • st0815

    Eigentlich müsste Samsung nur dafür sorgen dass man die mitgelieferten “Features” selbst deinstallieren kann, wenn man sie nicht braucht. Wiederherstellen dann halt über den Samsung-Hub, und damit hat sich die Sache.

    Filesysteme die mehrere physikalische Medien zu einem logischen Medium zusammenfassen, gibt es schon lange unter Linux – warum installiert Samsung das nicht?

  • Neurom67

    Wo liegt das problem, 64GB Mircro sd kaufen , Phone rooten und speicher tauschen.

    MicroSd: http://url9.de/CnV

    Speicher Tauschen: http://url9.de/CnW

    S4 Rooten: http://url9.de/CnX

    • BlackExitus

      Warum postet du so ein mist, die app funktioniert nur mit dem S3. Seit heute morgen wurde die App “FolderMount” geupdatet und funktioniert auch mit dem S4.

      • http://www.facebook.com/Meilleursxxl Gervais Branco

        Ich war bisher ein Windows phone und HTC FAN und habe immer noch mein
        HTC HD7 in dem Ich eine 32GB Speicherkarte eingebaut hatte statt der
        ursprünglichen 16GB.

        Dann kam Windows Phone 8 auf die Welt mit den neuen Smartphones und
        da habe ich nichts gefunden mit mind. 32GB Speicher und micro-SD
        Kartenslot, da alle entweder nur 16GB/32GB haben und man (wenn
        Kartenslot vorhanden) die Apps nicht auf die Speicherkarte
        installieren/verschieben kann.

        Ich hatte bei meiner Freundin, die ein Xperia X10 hatte gesehen, dass
        man bei android apps auf Speicherkarte verschieben kann und da habe ich
        mich entschieden zu Android zu wechseln.

        Ich kaufte mir ein Galaxy Note 2 mit 16GB und 64GB microSD und musste
        feststellen, dass man seit Jelly Bean nichts mehr auf microSD
        verschieben kann (SHIT!!!) und musste immer unter Speicherknappheit
        leiden. Note 2 mit 32GB bzw. 64GB (Europa) gesucht aber nichts gefunden.
        Also Gerät verkauft und ein Samsung Ativ S mit WP8 geholt (16GB intern
        & 64GB Speicherkarte): dasselbe Problem (zu wenig verfügbaren
        Speicher & keine Verschiebung möglich). Also Weg mit dem Ativ S und
        jetzt habe Ich als letzte Alternative ein Samsung Galaxy S3 mit 64GB
        internen Speicher geholt (Tatsächlicher Speicher: 54GB). Da habe Ich
        ungefähr 50GB zur Verfügung + 64GB microSD und kann Sachen installieren
        ohne mir Gedanken zu machen.

        Ich liebe das S4 zwar, muss aber mit meinem jetztigen S3 (54GB)
        leben, weil ich mit dieser Speicherpolitik ganz und gar nicht
        einverstanden bin.

    • http://www.facebook.com/people/Staatz-Thomas/100001555843451 Staatz Thomas

      und die garantie verlieren toll

  • gersi zuhaus

    Schuld ist Google, welches ab Android 4.1.x das App to SD nicht zuläßt.

    Das sollte google schnelsstens ändern, sonst wechsel ich mal zu dem System, wo ich auch auf SD installieren kann.

    Mein HTC One hat zwar keinen SD Slot aber die 32 GB (25 frei) kann ich wenigstens mit Apps vollhauen.

    P.

  • Shorty1981

    Ich finde die Speicher Politik auch nicht richtig, mal sollte zumindest ohne root apps, Spiele usw. auf SD Karte auslagern können. Ich z.B. möchte mein S4 nicht schon rooten, da mir sonst die Garantie flöten geht und ich auch zu wenig Ahnung vom rooten habe um mir das zu zu trauen.
    Ich habe momentan nocht nicht so viel Installiert (z.B. Navigon Euroga, Real Racing 3 und Dead Trigger) um nur mal die größten Speicherfresser zu nennen, nun sind gerade noch knappe 5GB frei, was zwar ausreichend ist, da ich noch eine 64GB SD rein gehauen habe (für Musik, Videos und Bilder), aber wenn ich mir jetzt noch ca. 3 coole Games draufschmeissen würde, dann währe der Speicher voll, deshalb muss ich mir halt genau überlegen welches Spiel ich mir noch drauf klatsche.
    Echt schade, bin nämlich sonst echt begeistert vom S4.

  • http://www.facebook.com/people/Staatz-Thomas/100001555843451 Staatz Thomas

    das Pentagon benutzt jetzt auch das s4 die haben da dann ne app um den samsung kapfroboter zu steuern usw…………ohman das kann ja was werden

  • http://www.facebook.com/people/Staatz-Thomas/100001555843451 Staatz Thomas

    und ne 13 mp kamera hatte mein nokia n8 auch vor 5 jahren schon…..sogar mit Richtigem Xenon Blitz

  • Simon Huemer

    Finde es eine frechheit in lte und full hd zeiten so geringen internen speicher zu geben und dann zu sagen kauft euch bitte eine sd karte… dann macht das Gerät aber auch billiger? Naja und nun stellt sich die große frage: welche sdkarte mit s4, die meisten zerschießt es nämlich

Trackbacks & Pingbacks