Wer ein Smartphone mit Firefox OS erwerben will, musste bisher entweder die Entwicklermodelle Keon und Peak oder aber eines der ersten beiden kommerziell vertriebenen Low-End-Geräte ZTE Open und Alcatel One Touch Fire erwerben. Jetzt kommt mit dem Geeksphone Peak+ die Consumer-orientierte Variante des Peak, die eine bessere Ausstattung bietet.

Geeksphone: Peak+ wird erstes kommerzielles Firefox OS Smartphone mit besserer Ausstattung

Das neue Geeksphone Peak+ ist eine “neue und verbesserte” Version des Peak und soll einige Verbesserungen bieten, die auf die Rückmeldungen der ersten Kunden und der Interessenten im Allgemeinen zurückgehen. Konkrete Details zur Hardware und den Preisen blieb man bisher schuldig. Innerhalb der nächsten Tage soll eine neue Liste für Vorbesteller bereitgestellt werden, wobei die bereits registrierten Nutzer des Geeksphone Shops das neue Modell früher und zu einem reduzierten Preis erhalten sollen.

Aktuell werden dem Vernehmen nach die letzten Schritte zum Abschluss der arbeiten am Geeksphone Peak+ durchgeführt, bevor dannn recht bald die Auslieferung anlaufen soll. Eine der Neuerungen wird die Bereitstellung von 25 GB Cloud-Speicher für die Käufer des Peak+ sein. Das Peak hat im Original einen 1,2 Gigahertz schnellen Qualcomm Snapdragon MSM8225 Dual-Core-Prozessor, 512 MB RAM und 4 GB internen Speicher. Das Gerät besitzt ein 4,3-Zoll-Display mit 960×540 Pixeln und hat eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rück- und eine 2-MP-Cam auf der Front. Als Betriebssystem läuft natürlich Firefox OS. Über den Onlineshop wurde die Entwicklerversion bisher für 149 Euro zuzüglich Steuern und Versandkosten verkauft, so dass man letztlich auf knapp 180 bis 200 Euro kam.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • miweru

    Zu teuer, da gibt es bessere Android Smartphones für den Preis (Acer Cloud Mobile)

Trackbacks & Pingbacks