Google-Boss Eric Schmidt hat seine Prognose für die kurzfristige weitere Verbreitung von Android auf Smartphones abgegeben. Seiner Einschätzung nach, wird die Zahl der Nutzer von Android-basierten Mobiltelefonen noch in diesem Jahr die Milliardenmarke überschreiten.

Google: Bald über eine Milliarde Android-User – Motorola soll “phänomenale” Geräte bieten

Während der Dive Into Mobile Konferenz in New York wurde Schmidt zu seiner Sicht der Dinge befragt. Unter anderem erklärte er, dass die Zahl der Android-Geräte innerhalb von ein bis zwei Jahren auf fast zwei Milliarden ansteigen wird. Bereits innerhalb der nächsten sechs bis neun Monate sei davon auszugehen, dass die Zahl der Anwender, die Android auf einem Telefon verwenden, auf eine Milliarde ansteigt. Aktuell sind bereits 750 Millionen Geräte mit dem Google-Betriebssystem im Einsatz, die in mehr als 160 Ländern genutzt werden und über die Netze von gut 320 Mobilfunkanbietern laufen.

Die Zahl der an jedem Tag aktivierten Android-Smartphones hat mittlerweile 1,5 Millionen erreicht, nachdem es zuletzt ein etwas geringeres Wachstum gab. Für die Zukunft sei es das Ziel, ein möglichst breites Publikum mit den Geräten anzusprechen – man wolle einfach jeden damit erreichen. Letztlich sei Android bald der Inbegriff der Smartphones, so die selbstbewusste Vorhersage des Google-Vorsitzenden. Gerade die fallenden Preise sollen Android zum weiteren Erfolg verhelfen, denn damit ausgerüstete Geräte mit ordentlicher Leistung würden künftig nur noch 75 bis 100 Dollar kosten.

Der inzwischen zu Google gehörende Hersteller Motorola soll bald mit eigenen neuen Geräten seinen Beitrag zum Erfolg von Android leisten. Schmidt versprach “phänomenale” Produkte, die “sehr beeindruckend” sein sollen. Ob es sich dabei um Smartphones oder Tablets handeln wird, ließ er offen, sondern sagte lediglich, man solle die Produkte als “Phones-Plus” verstehen. Was auch immer dies heißen mag…

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks