In San José wird Google seinen eigenen privaten Flughafen bauen bzw einen eigenen Terminal, der dem Flughafen Mineta San Jose angeschlossen wird. Das verkündete Flughafen-Betreiber Signature Flight Support jetzt in einer Presseerklärung.

Google baut in San José einen eigenen Flughafen

82 Millionen Dollar nimmt Google demnach in die Hand, um sich auf einer Fläche, die derzeit noch als Parkplatz genutzt wird, seinen eigenen Terminal und Hangar zu bauen, in dem man die Google-Flotte unterbringen möchte. Zu den Flugzeugen gehören beispielsweise Maschinen des Typs Boeing 737 und Boeing 767. Auf dem 11.7 Hektar großen Areal sollen sich neben Hangar und Terminal auch Büros, Geschäfte und ein eigener Parkplatz befinden.

Es gab insgesamt drei Vorschläge, wie der Flughafen in San Jose erweitert werden könnte und der Google-Vorschlag stach da weit heraus und sammelte 991 von 1000 möglichen Punkte – die Zustimmung der Stadt San José, die noch aussteht, dürfte damit lediglich Formsache sein, zumal der Flughafen in finanzielle Schieflage geraten ist und die Kohle des Suchmaschinen-Giganten recht gut gebrauchen könnte. Durch Grundstücks-Miete und Treibstoff-Gebühren darf man mit 2.6 Millionen Dollar jährlich von Google rechnen. Zudem wird es während der Bauzeit 200 neue Jobs bringen, nach Fertigstellung sogar 376 neue Arbeitsplätze.

Googles Unternehmens-Komplex ist lediglich 15 Minuten Fahrzeit von dem Flughafen entfernt, die Spitzenmanager werden also künftig sehr bequem direkt aus der Nachbarschaft in die Welt jetten und natürlich auch Geschäftspartner dort landen lassen können. Hier sind schon mal erste Render-Bilder, wie der Flughafenkomplex aussehen soll:

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Julian

    vielleicht will google uns in Berlin ja auch beim Flughafen helfen xD

  • pimpmy911

    pfff – für 82mio bekommt man in wien nichtmal einen halben “Skywalk”

  • http://www.facebook.com/kevinfauser Kevin Fauser

    Langsam aber sicher wird Google zu groß und mächtig… Klar sind die Produkte toll, aber große Macht bringt große Verantwortung und wie die Vergangenheit zeigt ist es sehr schwer damit umzugehen…

  • http://twitter.com/regiobaden Kevin Wang

    Also sorry, aber der Artikel ist einfach falsch.

    1. Google baut keinen Flughafen, Signature Flight Support baut ein Terminal. Google ist lediglich einer der Inhaber der Flugzeuge, nicht des Geländes oder Gebäudes
    “to develop and operate a 29-acre,
    $82 million facility, in which they will manage, most notably, the personal
    aircraft of the principals at Google, among other clients.”

    2. Signature Flight Support ist ein Dienstleister, der Geschäftsflugzeuge managt, nicht der Flughafen-Betreiber von San Jose.

    3. Signature und Blue City Holdings werden gemeinsam das Gelände bebauen – Google investiert keinen Cent direkt.

    • Vincvega

      Is hier doch normal ;) hier wird doch nichts nachrecherchiert. Einfach nur nachplappern was andere Blogs schreiben…

Trackbacks & Pingbacks