Ist schon eine Weile her, dass sich Google dem Design seiner Bildersuche angenommen hat. Jetzt hat man in einem Blog-Beitrag verkündet, dass in den nächsten Tagen mal wieder ein größeres Update erfolgen wird.

Google Bildersuche erhält neues Design und wird schneller

Wie ihr auf dem Screenshot sehen könnt, hat Google das ausgewählte Bild eher im Slideshow-Stil in die Suchergebnisse eingebunden. Links seht ihr das Bild, rechts erhaltet ihr die dazu relevanten Daten wie die Meta-Daten zum Foto, exakte Größe und Link zur Ursprungs-Seite. Die Jungs haben beim Redesign einen Schwerpunkt auf die Geschwindigkeit gelegt. Ihr könnt nun wesentlich schneller die Galerie durchforsten und auch weiterhin per Pfeiltasten navigieren. Aber auch die Ergebnisse selbst werden schneller angezeigt. Der Grund dafür dürfte vielen Webmastern nicht sonderlich gut gefallen. Wurde bislang per iFrame die dazugehörige Seite im Hintergrund geladen, verzichtet Google da nun drauf, um schneller Ergebnisse liefern zu können. Das dürfte sich für einige Seiten im Netz durchaus negativ auf die Seitenaufrufe auswirken.

Dafür erklärt Google aber, dass man im Gegensatz zu den vorherigen zwei Links nun insgesamt vier Buttons anbietet, die zur Seite führen, von der das Bild stammt. Ich bin gespannt, wie sich das auswirken wird und wie die Reaktionen im Netz sein werden. Allein aus optischen Aspekten allerdings gefällt das Redesign und in den nächsten Tagen sollte es weltweit für uns alle ausgerollt werden.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Google klaut meine und Eure Bilder | Bitpage.de - Der Technikblog