Seit Google Glass vorgestellt wurde und erst recht seit es die ersten Geräte für Entwickler gab, beschäftigt nicht nur uns die Frage, wann es die Brillen denn regulär zu kaufen gibt – vor allem auch in Europa. Nach dem aktuellen Stand wird es wohl noch eine ganze Weile dauern.

Google Glass: Europa-Start dauert noch Jahre

Das Wall Street Journal berichtet von einem Event am Montag in Brüssel, während dem gesagt wurde, dass es noch Jahre dauern würde, bis Google Glass in Europa verfügbar wäre. Da alles „off-the-record“ war, gibt es keine direkten Zitate der Google-Verantwortlichen, aber unwahrscheinlich scheint das nicht. Immerhin sind die Datenschutzgesetze in Europa ein Stück weit restriktiver als in den USA. Und Bedenken wurden bereits in großer Zahl geäußert, vor allem geht es natürlich um die Kamera in der Brille. Seien es unbemerkte Aufnahmen und Fotos oder eben eine Gesichtserkennung, die ständig Leute identifiziert, denen man begegnet – Befürchtungen gibt es reichlich.

Dazu kommen weitere Bedenken, die aber eigentlich nicht nur Europa betreffen. So gab es in Großbritannien schon Diskussionen, ob die Nutzung von Google Glass während des Autofahrens verboten werden sollte. In Deutschland würde die Datenbrille wohl vom bestehenden Handyverbot erfasst.

Aber so lange es Google Glass noch nicht mal in den USA regulär im Handel gibt, ist die Frage nach einem Marktstart in Europa vielleicht sowieso verfrüht. Dafür kann man die Frage stellen, warum es das „Explorer-Programm“ nur in den USA gibt. Immerhin 12.000 Brillen wurden darüber bis jetzt unter das Volk gebracht. Für Europa gibt es ein solches Programm nicht und es ist auch keines geplant. Der Grund soll hier aber zumindest teilweise ganz banal und technisch sein: Die englische Spracherkennung soll nicht so gut klar kommen, wenn der Nutzer einen zu starken Akzent hat.

Alleine die Tatsache, dass Google bei Events in Europa – nach Brüssel sind auch Veranstaltungen in Köln und Paris geplant – das neue Gadget Politikern und Journalisten vorstellt zeigt, dass es vielleicht noch eine ganze Weile dauern wird, bis wir Googles Datenbrille in Europa kaufen können, aber Google arbeitet daran.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Felix Moser

    Achja, immer wieder schön anzusehen wie die (Massen-)Medien einen Hype um die Kamera in Glass erzeugen… aber eine Kamera in der Galaxy Gear juckt niemanden. Unabhängig von jeglicher Berechtigung dieser Klagen.
    Wearables werden in Zukunft einfache Alltagsgegenstände sein, so wie es jedes zweite Smartphone heute schon ist. Abwarten (müssen wir ja leider -_-‘) und Tee trinken.

  • Capone2412

    Ich glaub nicht, dass Glass unter den Mobiltelefon-Verbots-Paragraphen fällt, da du es ja nicht in der Hand hältst.

    Smartphones darfst du ja munter während der Fahrt bedienen, solange sie in einer Halterung stecken und Head-Up Displays gibt es ja bei BMW auch nicht erst seit gestern ;)

  • krucki

    Super, ich finde dieses Ding auch sehr fragwürdig. Genauso wie die Kamerafunktion in der schon angesprochenen Gear.

  • ich

    „Alleine die Tatsache, dass Google bei Events in Europa – nach Brüssel sind auch Veranstaltungen in Köln und Paris geplant – das neue Gadget Politikern und Journalisten vorstellt zeigt, dass es vielleicht noch eine ganze Weile dauern wird, bis wir Googles Datenbrille in Europa kaufen können, aber Google arbeitet daran.“ Erst denken dann schreiben :)

  • cr3wp

    Ich verstehe die ganze Datenschutzaufregung überhaupt nicht. Mir ist es, ehrlich gesagt, schei** egal wer meine Daten hat (Google, Facebook, NSA) und was damit angestellt wird. Vor allen Dingen die Aufregung um die NSA ist mir völlig unverständlich … Warum muss man sich darum Gedanken machen, wenn man eh nicht zu verbergen hat?

    • Brustfetischist

      Nimm dir die Zeit, gucke es dir an und denke mal darüber nach:

      Was hat die Leute in der DDR eigentlich die Stasi gestört wenn sie nichts zu verbergen hatten? Merkste selbst, oder?

      • cr3wp

        Solang das meiner eigenen Sicherheit dient, warum nicht? Ich kann das wahrscheinlich schlecht beurteilen, weil ich nicht aus der Zeit komme … Aber ich finde, dass der Hype darum einfach zu groß und ungerechtfertigt ist und bin da mit MEINER Meinung nicht alleine :)

        • Brustfetischist

          Aber das Video hast du dir nicht angeguckt, oder? Dort wird dir doch explizit erklärt das es deine Sicherheit nicht ein Stück verbessert.

          Oder glaubst du ernsthaft, die bösen Terroristen tauschen ihre Pläne per Facebook Nachricht und Whatsapp aus?

          Glaubst du es wurde auch nur ein Anschlag verhindert?

          Was hälst du denn von der Stasi? War das eine gute Institution?

    • Porscheproletos

      Dann häng Deine Klotür beim kacken aus wenn Du nichts zu verbergen hast. Andere Menschen haben andere Prioritäten als Du und ich seh im Grunde genommen keinen Grund mich Dir oder sonst wem gegenüber für die Beibehaltung meiner Privatsphäre erklären zu müssen. Schüss…

  • Julia Messina

    Ich dachte, dass Google Glass schon in ein paar Monaten in Deutschland auf den Markt kommt. Den meisten Gerüchten zufolge Anfang des Jahres 2014. (http://www.mygoogleglass.de/home/google-glass-kaufen/) Naja, wir werden es sehen. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten :)

Trackbacks & Pingbacks