In Log-Dateien sind jetzt Hinweise auf Android 4.3 Jelly Bean aufgetaucht. Das würde Gerüchte bestätigen, dass Google auf der Google I/O Entwickler-Konferenz noch nicht das eigentlich erwartete Android 5.0 Key Lime Pie vorstellt.

Google I/O: Android 4.3 Jelly Bean anstelle von Android 5.0 Key Lime Pie?

Wir haben uns in den letzten Tagen schon öfters die Frage gestellt, was uns Google denn bei der Keynote im Mai präsentieren möchte, die den Startschuss zur Google I/O darstellt: Kein neues Tablet, kein Nexus 5, das ominöse X-Phone von Motorola ebenfalls nicht – und zu guter letzt nicht einmal das erwartete neue Betriebssystem. Da wird die Luft schon ein wenig dünn, was Neuheiten angeht.

Immerhin dürfen wir wohl mit einem Nexus 4 rechnen, welches sowohl LTE als auch einen größeren Speicher erhalten wird. Nach den jüngsten Informationen bietet man uns dort aber eben nicht Key Lime Pie, sondern mit 4.3 eine neue Jelly Bean-Version.

Android Police hat die Hinweise auf Android 4.3 in Server-Logfiles gefunden, die sie auf einem Nexus 7 Tablet gefunden haben:

android-4.3-jelly-bean

 

Anhand der Build-Nummer Android 4.3 JWR23B können wir auch ablesen, dass es sich hier tatsächlich um eine neue Jelly Bean-Version handelt – der erste Buchstabe verrät uns das. Die IP weist wirklich darauf hin, dass die Daten tatsächlich von Google selbst stammen, zudem ist im Chromium-Bug-Tracker die Build-Nummer mehrfach von einem Chromium-Entwickler genannt worden.

Egal, ob Google also zur Google I/O noch irgendwas aus dem Hut zu zaubern vermag: Zumindest ein verbessertes Nexus 4 mit Android 4.3 Jelly Bean dürften wir zu sehen bekommen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/markes88 Markus Zimsn

    warum denn eigentlich kein neues Nexus 7, das soll doch auch schon im Juli auf den Markt kommen?

    • http://benjaminwagener.de/ Benjamin Wagener

      Frage ich mich auch. Wieso muss es unbedingt eine neue Android-Version geben um ein neues Tablet zu präsentieren? Samsung und Co. brauchen das auch nicht!? Und bessere User-Experience erzielt man doch in erster Linie über Dienste und nicht nur das Betriebssystem als solches. Aber naja, ist ja auch egal. Wenn es kommt, dann kommt es, wenn nicht dann nicht.

  • Nash

    Android durchlebt den gleichen Stillstand wie iOS zuvor. Es ist vollkommen egal welche Nummer das OS hat, der normale User wird eh nichts neues bemerken.

    Natürlich wird es für Geeks immer etwas neues geben :-)

    • Ean

      Also bis jetzt hat sich Android ja ganz gut gemacht :) Vielleicht kommt da ja noch was…

  • http://benjaminwagener.de/ Benjamin Wagener

    Wäre für mich jetzt kein Weltuntergang, wenn bei der Google I/O kein neues Android und auch keine neuen Geräte präsentiert werden würden. Die Google I/O ist doch in erster Linie eine Entwicklerkonferenz wo es um Anwendungsfälle und Dienste geht. Daher hoffe ich viel mehr auf Neuerungen im Bereich Google+, Babel (oder wie auch immer das neue Messengergedöns dann heißen mag) und was sich Google so bei der Distribution von Content denkt nachdem Reader ja jetzt eingestellt wird und man bei Currents auch nicht die großen Veränderungen vernimmt, während der restliche Markt da ordentlich rotiert.

    • Capone2412

      In der Tat, ein plattformübergreifender Messenger, nativ integriert in Android und Chrome wäre der Hammer!

      • http://benjaminwagener.de/ Benjamin Wagener

        Naja, außerhalb von Android würde ich das lieber als offene Webplattform sehen, welche von verschiedenen Stellen entsprechend integriert werden könnte. In Android müsste es über einen Messenger hinaus gehen. Da sollte man sich an Ubuntu Touch orientieren, welche eben auch SMS und sonstige Chatdienste unter einem zentralen Nachrichtensystem verbindet.

  • Mo

    Och nee, iOS 7 wird groß, und Android hat immer noch diesen Eingabelag…

  • Pingback: Android 4.3: Jelly Bean-Update statt Key Lime Pie auf der I/O

  • Micha Ols

    Da habt ihr aber bei der Namensgebung und Versionsnummervergabe nicht richtig aufgepasst.
    Dass es hinweise auf die Versionsnummer 4.3 gibt, bedeutet nicht, dass es sich dabei nicht um Key Lime Pie handeln kann.

    Schließlich hießen auch 2.0 sowie 2.1 jeweils Eclair, während 2.2 FroYo und 2.3 Gingerbread hießen.

  • Murat Kul

    Da ich mir vor Weihnachten eh kein neues Gerät leisten kann, kommt mir das ganz gelegen ;-)

  • Maucher

    Ich wette, dass am 22. Oktober 2013 Android 5.0 vorgestellt wird, mit einem Nexus 5, das 5 Zoll groß ist und das fünfte Nexus der Reihe ist. Denn am 22. Oktober jährt sich die Veröffentlichung des T-Mobile G1 zum fünften Mal.

    Alternativ wäre auch der 23. September möglich, der fünfte Jahrestag der Veröffentlichung von Android 1.0. Wäre dann aber sehr nah an der Google I/O. Der 22. Oktober würde dagegen sehr gut in das bisherige Zeitschema passen, da letztes Jahr das Nexus 4 am 29. Oktober angekündigt werden sollte. (sich dann ja bekanntlich aufgrund eines Hurrikans aber verzögerte)

    • Marc J.

      Ich denke das Google den Fehler mit den Riesengeräten nicht nachmachen wird.
      Aber warten wir es ab …

  • Pingback: 4.2.2 immer noch mit WLAN Bug - Seite 25 - Android-Hilfe.de

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Android 4.3: Jelly Bean-Update statt Key Lime Pie auf der I/O

  2. Pingback: 4.2.2 immer noch mit WLAN Bug - Seite 25 - Android-Hilfe.de