5 Milliarden Dollar – das ist die Summe, die sich Google allein mit Werbung auf Tablets einsacken könnte. Das wäre das Resultat daraus, dass Google die Preise für Werbung auf Tablets angepasst hat, sprich: erhöht.

Google könnte 2013 5 Milliarden Dollar mit Werbung auf Tablets verdienen

Da man bei Google der Meinung ist, dass die Grenzen zwischen PC und Tablet zunehmend mehr verschwimmen und die Werbe-Performance ähnlich sei, ist man auch der Meinung, dass Werbung auf dem Tablet dasselbe kosten darf wie auf dem PC. Unter dem Strich könnten die Einnahmen des Suchmaschinen-Giganten allein auf Tablets bei 5 Milliarden Dollar liegen.

Errechnet hat diese Summe das Unternehmen Marin, welches Werbetreibenden mit seinen Tools unter die Hand greift, um deren Resultate zu optimieren. Marin bestätigt Googles Aussage, dass die Konversionsraten bei Tablets und PCs mittlerweile auf dem gleichen Niveau befinden. Bislang war die Werbung auf Tablets 17 Prozent günstiger als auf den PCs – damit wäre dann also jetzt Schluss. Bis zum Jahresende geht man davon aus, dass in den USA 20 Prozent der Einnahmen, die durch Klicks auf Werbung generiert werden, von Tablets stammen – nahezu eine Verdoppelung gegenüber den 10.7 Prozent im Vorjahr.

Google hat die Zahlen Marins übrigens nicht kommentiert, aber wir dürfen davon ausgehen, dass das Unternehmen auch in Sachen mobile Computing bestens im Geschäft sein wird und auf diesen Paradigmenwechsel optimal vorbereitet ist.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Jörg

    Und genau deswegen gibt es Adblock…

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      und wenn alle adblock nutzen wuerden, wuerde es Mobilegeeks nicht geben. Einfach mal in ner ruhigen Minute drueber nachdenken

      • Niclas Kiefer

        Gewisse Seiten stehen deshalb auf meiner Adblock Whitelist ;)

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          muchas gracias Niclas ;)

      • nutel

        pech – sucht euch ein anderes finanzierungsmodell

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          brauchen wir ja nicht. aber weisst du wer sich nun einen neuen account zum kommentieren anlegen muss? guck mal in den spiegel ;)

          • Jörg

            Naja, wenn alle adblock benutzen würden müsste man schon über ein neues Geschäftmodell nachdenken :D Aber in der Tat: auch ich hab euch in der Whitelist :-)

          • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

            wir haben vor allen dingen Youtube als Haupteinnahmequelle. Da gibt es keine Adblocker :)

    • André Altmüller

      Die Benutzung von Ad-Blocker find ich eher verwerflich. Die kleinen Banner auf einer Seite stören selten. Was nur schlimm ist sind die Overlay-Fullscreen Banner, die werden dann aber auch nicht mehr angesurft solche Seiten.

Trackbacks & Pingbacks