Jetzt ist es endlich soweit: Google Music geht in Deutschland an den Start. Über Umwege war es natürlich schon lange vorher möglich, auch ich habe meinen Account dort schon eine ziemliche Weile. Aber erst jetzt ist das Angebot offiziell in Deutschland verfügbar, so dass wir neben Amazon und Apple nun auch den dritten ganz dicken Namen im MP3-Business hierzulande begrüßen dürfen.

Google Music startet in Deutschland

Für diejenigen, die Google Music nicht kennen bzw noch nicht genutzt haben: Google Music ist natürlich eine Plattform, bei der ihr eure Musik kaufen könnt. 0.99 Cent bis 1.29 Euro legt ihr für einen Song hin, ab 6.99 Euro gibt es Alben zu kaufen. Damit ist aber natürlich nicht Schluss – ihr könnt auch eure eigenen Songs in die Cloud schaufeln. Das geht bei Google Music per Music Manager und geht relativ problemlos über die Bühne. Ihr könnt so sowohl aus euren heimischen Ordnern, aber auch aus iTunes und dem Media Player importieren und habt insgesamt Platz für 20.000 Tracks, die ihr hochladen dürft.

Damit ist aber auch noch nicht das Ende der Cloud-Fahnenstange erreicht: Kauft ihr nämlich Songs via Google Play, werden sie nicht von den 20.000 Songs abgezogen – ihr könnt also bei Google Music 20.000 hochgeladene plus X gekaufte Songs unterbringen. Zumindest ich komme damit erst mal eine Weile aus ^^ Wie ich gerade bei Caschy gelesen habe, läuft zumindest aktuell die Scan und Match-Funktion noch nicht. Musikfreunde bei Apple werden das Feature vermutlich schon kennen – auch bei Google könnt ihr somit vermeiden, jeden einzelnen Song hochzuladen, der auf eurer Festplatte schlummert. Erkennt Google das Lied in seiner Datenbank, wird es auch ohne Upload eurer Online-Sammlung einverleibt.

Ich glaube, dass Google nun auch hier richtig durchstarten wird, auch wenn die Konkurrenz mitunter einen großen zeitlichen Vorsprung hat und auch Angebote wie Spotify mittlerweile so beliebt sind, dass es jedem neu startenden Musikdienst schwer gemacht wird. Wie sind eure Meinungen dazu? Werdet ihr Google Music nutzen?

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Maximilian Adolf

    Nutze Google Music schon seit geraumer Zeit in Deutschland. Hatte es damals mit der Anleitung von stadt-bremerhaven.de für mein Konto aktiviert und meine Sammlung hochgeladen.

    Wie wird das jetzt mit der schon hochgeladenen Musik? Wird die auch durch eine Kopie von Google ersetzt? Gibt es da dann auch evtl. höhere Qualitäten (Teile meiner alten MP3-Sammlung wurden halt vor Jahren noch mit 128 kbit/s gewandelt, in Zeit mit MP3-Playern mit Speicherkapazitäten von 128 MB ratsam ;-))?
    Interessant wird Google Music, wenn es beispielsweise eine direkte Integration in XBMC geben würde. Das würde die Organisation und Synchronisierung der Musiksammlung deutlich vereinfachen :D.

  • http://twitter.com/Pixelprou Niklas (Pixelprou)

    Insgesamt gefällt mir Google Music echt sehr! Die Preise sind in Ordnung, man kann lange in noch nicht gekaufte Titel reinhören und die Cloud-Einbindung ist natürlich auch fabelhaft.

    Nutzen werde ich es jedoch nicht, ich sag’ nur Spotify Premium!

  • Pingback: Google Musik startet in Deutschland. | Android und Smartphone News

  • http://www.facebook.com/people/Nico-Müller/100000214253910 Nico Müller

    Wie genau läuft das mit dem hochladen? Bei mir sehe ich weder auf der website noch im app irgendeine Möglichkeit dazu =

    • Zyz

      Du musst auf Google Musik einfach auf den Button Musik hochladen drücken, dort kannste den google Musik Manager runterladen und die Ordner auswählen die doch Hochladen möchtest. Also relativ simpel, das hochladen kann aber sehr sehr lange dauern, je nach Internetanschluss. ggf. kann man in den Einstellungen auch eine max. Kb/s angeben um nicht den kompletten upload lahmzulegen.

  • Nanotron

    Die misten Anbieter sind leider zu teuer. Die Preise bei Google Music erinnern mich stark an 7digital. Ich persönlich kaufe meine Musik gerne bei 7Digital. Wer es geünstig haben möchte hoolt sich einen der bekannten Streaming dienste oder geht z Amazon. Die haben auch eine cloud und die Titel sind billiger, bei gleicher Quallität.

  • Thorsten Boost

    Bezahlen bzw. Anmelden nur mit Kreditkarte? Nein danke, ich bleibe (vorerst) bei Amazon, auch wenn der Speicher an Lieden in der Cloud lächerlich ist.

  • http://twitter.com/twittischorsch Schorsch

    Weiß jemand, ob denn die Scan und Match Funktion mittlerweile geht. Würde dann gerne mal meine aktualisierte Sammlung hochladen!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Google Musik startet in Deutschland. | Android und Smartphone News