Wer ein Samsung Nexus S oder ein Motorola Xoom Tablet sein Eigen nennt, schaut bei Android 4.2 “Jelly Bean” in die Röhre. Google hat durchblicken lassen, dass mal wieder einige der älteren Geräte auf der Strecke bleiben, während der Update-Zug weiterrollt.

Google: Nexus S und Motorola Xoom bekommen kein Update auf Android 4.2

Sowohl das Nexus S, das zusammen mit Samsung entwickelt wurde, als auch das Motorola Xoom, das einstige Flaggschiff-Tablet mit Android “Honeycomb”, werden nicht mehr auf Android 4.2 “Jelly Bean” aktualisiert. Stattdessen müssen die Besitzer der beiden älteren Geräte sich mit Android 4.1.2 zufrieden geben. Konkrete Gründe für den Verzicht auf die Unterstützung wurden zunächst nicht genannt.

Möglich ist aber, dass das mit einem Nvidia Tegra 2 ARM Cortex-A9 Dual Core Prozessor ausgerüstete Xoom und das mit einem einkernigen ARM Cortex-A8 mit 1 GHz ausgerüstete Nexus S nach Einschätzung von Google kein optimales Nutzungserlebnis bieten. Zwar hätten die Geräte wohl ausreichend Leistung für Android 4.2, doch das neue Feature PhotoSphere zum Anfertigen von Panoramaaufnahmen verlangt mehr Leistung. Dies ist vor allem beim Nexus S eine mögliche Hürde, beim Xoom hingegen sollte der Tegra 2 eigentlich für genügend “Bumms” sorgen.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • yepp

    Wenn es ohne PhotoSphere genug Leistung hätte, warum bieten sie es dann nicht ohne an? Dann hätte man immerhin all die anderen Neuerungen, die Sicherheitsupdates und man bekommt zukünftig auch Apps die 4.2 Vorraussetzen.

    So hat es schon einen faden Beigeschmack, wenn es als Referenzgerät gerade mal 4.0 und 4.1 bekommt und nach 1,5 – 2 Jahren der Support zuende ist. Das ist nicht unbedingt das Druck-Signal an andere Hersteller. Da haben es ja schon ganz andere Geräte ebenfalls von 2.3 auf 4.1 geschafft.

    • pimpmy911

      vollkommen deiner meinung, alleine die notification bar wärs Wert gewesen…
      (Nexus S)

  • Marco

    Android Update Dilemma. GZ!

  • Sn0opy

    Gnex User müssen auch auf die HDR Funktion verzichten, da hätte man auch diese Funktions auswerfen können für uns …

    Ich habe die App bereits bei mir drauf und im Grunde läuft es relativ okay. Vermutlich nicht so, flüssig, wie die Kamera selbst, aber ausreichend um damit gescheite Fotos zu machen.

    Ich springe somit eben auf (in)offizielle CM10/11 Builds. Da wird der AOSP Code sowieso einfließen und somt auch für mich verfügbar sein.

  • Marcel

    Naja die Formulierung “mal wieder einige der älteren Geräte auf der Strecke bleiben” finde ich etwas schlecht gewählt. Bei Google ist doch bisher nur das Nexus One auf der Strecke geblieben, oder?

    Dennoch, wenn das Vorzeigebeispiel für Updates jetzt auch anfängt gerade mal 2 jahre alte Geräte nicht mehr zu supporten finde ich es daneben und ein schlechtes Zeichen.

    Das 3GS hat ja auch noch zuletzt ein reduziertes IOS6 bekommen und wie alt war es da? (ernst gemeinte Frage, hab keine Ahnung, da ich aus dem Androidlager komme)

    • yepp

      3 Jahre und 4 Monate.

      Von 3.0 auf 3.1, 4.0, 4.1, 4.2, 4.3, 5.0, 5.1 und 6.0, sowie 18 weitere kleine Updates.

      Reduzierungen (alle Updates): kein HDR, Panorama, FaceTime (logisch), Turn-by-Turn in AppleMaps, Siri & WLAN Hotspot.

  • coox

    Google schafft es immer wieder erstmal alle im Vorfeld zu begeistern und ist das Gerät oder der Dienst raus ist Flaute. Bisher habe ich zu Google gehalten aber im ernst, das ist Verkaufsstrategie und sonst nichts. Sollte ich heute den Vergleich ziehen müssen, Apple 40% Google 60% sympatie, Google aber fallend.

  • Thomas Schär

    Soviel zumThema Nexus Mythos.
    Wenn sich Google damit nichtmal in die Nesseln gesetzt hat. Denn damit zeigen sie das die Nexus Geräte auch nicht besser supported werden als die Konkurrenz.
    Ob der update-Wahnsinn wirklich immer sein muß will ich mal dahingestellt lassen, aber JB ist schon eine deutliche Verbesserung die allen Androiden gut tut.

  • http://www.facebook.com/benson.bayer Benson Bayer

    Bevor hier wieder jemand auf Apple zeigt und deren Update Politik lobt, bitte zu bedenken, dass das Ipad 1 keine Updates mehr bekommt und das ging ziemlich schnell und auch mein IPhone4 hat die meisten neuen Features von Ios6 nicht mehr bekommen. Irgendwann gibt es halt keine Updates mehr.

    • LinusX

      Sicher, viele iOS6 Features funktionieren nicht oder werden nicht an ältere Geräte weitergegeben, weil sie Verkaufsargument für das neue Modell sind. Aber Google könnte doch zumindest die einfachen, guten Verbesserungen in der Bedienoberfläche auch auf das Nexus S bringen.
      Das Nexus 4 ist für mich aber auch ohne langfristiges Vertrauen in Googles Updates ein Hit: Bei dem Preis-Leistungsverhältnis wird es sich gut genug verkaufen, um noch über Jahre mit offiziellen Cyanogen Mods versorgt zu werden. :-)
      Gruß,
      Linus X.

  • BlackBaCEx

    Das iPhone 4 hat noch ein Update auf die nächste iOS Version bekommen, auch wenn nicht mit allen Features. Selbst das 3GS hat noch eins bekommen, das leistungsschwächer als ein Nexus S ist. Schwach Google.

  • M. Gast

    Was soll der Mist!!!!!
    Was haben dann die Nexus-Reihe denn für Vorteile, wenn die wie andere Hersteller nach zwei Jahren keine Update mehr bekommen. Google F_ck you!

    Das kann ja wohl nicht wahr sein. Man bezahlt für ein Smartphone mehrere Hundert Euro, die eine Rechenleistung haben die vor einigen Jahren nicht denkbar wäre und sogar aktuell schneller ist als mein altes Notebook, und dennoch gibt es schon nach zwei Jahren keine Updates mehr?! Ich kaufe doch nicht für mehrere Hundert Euro aller zwei Jahre ein neues Smartphone! Und das will der durchschnittliche Verbraucher auch nicht!

    (Ich kann mir nicht Vorstellen das die Rechenleistung von Nexus S nicht ausreicht.)

  • da andy

    Naja meiner Meinung nach…who f**** cares?

    Ein Gerät lebt heute sowieso meistens 2 Jahre, danach kommt für sehr viele ehe der neue Vertrag und von daher juckt es viele auch keinen Meter, ob das Gerät ein Update länger als 2 Jahre kriegt. Bis auf die “Handy-Fraktion” kenne ich keine einzige Person mehr, die ein Smartphone länger als 2-3 Jahre hat. Alleine schon, weil die Entwicklung was die Leistung angeht ziemlich große Sprünge gemacht hat. Gut mag sein, dass es sich jetzt ein wenig ändern wird, aber gerade die ganze Single-Cores sind heute nichts anderes als bessere Telefone, es gibt ja schon einige Apps, die nicht mehr laufen oder so lahm sind, dass es 0 Spaß macht.

    Ich bin kein Freund von dieser Poltik, aber ich kann die Hersteller auch irgendwo verstehen, sie wollen ja lieber neue Geräte verkaufen und nehmen daher auch keine Rücksicht auf die ältere Hardware und die Softwarehersteller juckt es auch keinen Meter, sonst würden sie schon ihre Software besser anpassen, damit sie da net rumlahmt, aber so ist es halt.

Trackbacks & Pingbacks