Google Now wird mehr und mehr zum Nabel und Highlight des Android-Systems. Jetzt sieht es so aus, als kommen auch alle Google Chrome-Nutzer in den Genuss dieses Features. Wie Francois Beaufort auf Google+ sagt, wird Google Now künftig auch in Chrome integriert und wird uns per Chrome-Benachrichtigungssystem die jeweiligen Google Now Karten anzeigen.

Google Now bald auch für Chrome!

Auf der Seite zum Chromium-Projekt finden sich gleich zwei Links, die auf diese Integration hinweisen. Einmal Creating a skeleton for Google Now for Chrome implementation und dann noch Show Google Now notifications in Chrome. Daraus lässt sich für uns natürlich noch nicht absehen, ab wann das seinen Weg in unseren Browser schafft, aber allein die Tatsache, dass es geplant ist, elektrisiert mich gerade schon ein wenig.

Natürlich funktionieren nicht alle Karten gleich gut auf meinem Smartphone und auf dem stationären Rechner zuhause, aber es werden sich zahlreiche Möglichkeiten finden (evtl sogar einige neue, die besser funktionieren als unter Android) und darüber hinaus leben wir in einer Welt, in der der Chrome-Browser auch unterwegs auf Ultrabooks und Notebooks ständig zum Einsatz kommt. Mächtige Geschichte, die Google hier vorantreibt und die nochmal zusätzlich zur Beliebtheit des Browser beitragen dürfte.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100001438560925 Martin Endres

    Ganz zufällig wird in einem Jahr igoogle eingestellt, das ja auch keinen anderen zweck hat, als den Nutzer über aktuelles und persönliches zu informieren, das wollte Google vor einigen Jahren ja schon damit schaffen, dass wir dann ein mail-widget auf die Seite legen, uns die Spiegel- und Bild-News gleichzeitig ansehen können und noch mit ein paar Witzchen bespaßt werden.
    Mit der Integration von Googlenow in Chrome unternimmt google nicht nur einen Schritt nach vorn für ChromeOS und den Chrome Browser, sondern auch für das ganze Unternhemen, das in sich selbst mit seinen Dienstleistungen und Produkten stimmig ist und wir kein “Zusammen-gewurstel” mehr ist;
    das macht google im Zusammenhang mit den neuen preiswerten nexus-Produkten und günstigen Chromebooks, sowie der Offenheit und ständigen Weiterentwicklung mit kostenlosen Updates von Chromium und Android zu “dem” Gegner für Microsoft und Apple und vlt bald zum neuen Standard, wenn es darum geht, Informationstechnologien und Kommunikationsprodukte an den Mann / die Frau zu bringen. Innovative Technologien, wie GoogleNow setzen da den ersten Punkt, und ich verspreche euch, es wird nicht der letzte Stein sein, den Google auf seine Gegner wirft!

  • Roman

    Google erweitert ihr Ökosystem ständig, dies finde ich sehr gut.
    Mit Google Now könnte (die Betonung liegt auf könnte) einen völlig neuen elektronischen Begleiter schaffen.
    Ich stelle mir beispielsweise für die Zukunft vor:
    Man sitzt am PC und bekommt eine Notification, dass man in 5 Minuten aus dem Haus gehen muss, um mit der U-Bahn die Arbeit rechtzeitig zu erreichen.

    Das ist jetzt sogar noch ein simpleres Beispiel und auch schon ansatzweise möglich, aber irgendwann ist das System dann vielleicht so gut, dass es alle Infos über den Alltag aus dem Kalender und den Mails holen kann und so nützliche Tipps gibt.
    Natürlich hat das auch Nachteile, besonders bei Google, welche nicht besonders für ihren Datenschutz bekannt sind.

  • MGTobias

    Das gaebe einen interessanten Eindruck ob man so etwas braucht. Generell find ich sowas echt fancy. Super von Google wenn sie das wirklich durchziehen wuerden inkl. der Syncronisation von Profilen zwischen Android und Chrome.

    Was ich mir denke, eventuell wird es dadurch auch moeglich sein ein ChromeOS fuer Smartphones anzubieten. Also jetzt mal alle Unkenrufe zum trotz. Ich wuerde mich ueber ein ChromeOS fuer kleine, sehr preiswerte Smartphones wünschen!

Trackbacks & Pingbacks