Google konnte sich ein Patent auf ortsbasierte Lock-Screens sichern, mit denen ihr je nach Location nicht mehr euer Smartphone oder Tablet entsperren müsst.

Google sichert sich Patent auf ortsbasierte Lock-Screens

Ich entsperre mein Smartphone mit einem Muster, viele andere schwören auf die Eingabe einer PIN-Nummer, aber feststeht, dass sehr viele Smartphone-Nutzer die Möglichkeit nutzen, ihr Device vor fremdem Zugriff zu schützen.

Das ist ein notwendiges Übel, welches einem gute Dienste leistet, wenn man unterwegs ist. Wenn man aber auf der heimischen Couch rumlümmelt und alle paar Minuten mal eine Whatsapp-Nachricht abschickt, Facebook checkt oder ähnliches, dann kann es auf die Nerven gehen.

Genau da hat Google angesetzt und mit dem jetzt gewährten Patent verändert sich das Entsperr-Verhalten eures Geräts mit dem Ort, an dem ihr euch befindet. Soll heißen: Für zuhause konfiguriert ihr das Smartphone so, dass ihr lediglich mit einem Wisch entsperren könnt und sobald ihr das Haus verlasst, wird die Eingabe eines Musters oder einer PIN notwendig. Großartige Geschichte, die ich so bislang noch nicht kannte. Die USPTO in den Vereinigten Staaten hat das Patent jetzt für Google durchgewunken und ich bin gespannt, wann sich die iOS- oder Microsoft-Fraktion einer ähnlichen Funktionalität bedient und wie das dann patentrechtlich geregelt sein wird.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Carsten Dobschat

    Und da behaupte noch mal wer, Google könne keine Trivialpatente… Ist bald jede einzelne Funktion, die ortsbezogen aktiviert oder konfiguriert wird mit einem Extra-Patent „gesichert“? Die sind doch allesamt nicht mehr ganz knusper in der Branche…

    • Dark Knight

      Bevor man sich der Gefahr aussetzt, dass wieder einer kommt, die Idee schnappt und patentieren lässt, um dieses Patent dann gegen einen zu benutzen… Meines Erachtens eine logische Konsequenz aus dem Apple’schen Verhalten der letzten Jahre.

      • Carsten Dobschat

        Lustig, ich kritisiere das grundsätzliche Verhalten in der Branche und sofort muss einer kommen und „Apple ist schuld“ brüllen. Ja, finde ich lustig.
        BTW: IMO ist das ganze nur ein Teil eines zum Beispiel in iOS schon lange vorhandenen Features. Apps können sich vom System benachrichtigen lassen, wenn das Gerät in einem bestimmten Bereich betritt oder verlässt und dann Aktionen starten.

        • Phreeze

          Die Frage ist, ob andere Apps die dieses Feature nutzen, jetzt illegal werden und ne Lizenz kaufen müssen ?

          • Carsten Dobschat

            Eher nicht, eher würde ich behaupten, dass das Google-Patent für’n Popo ist… weil es eben nichts neues beschreibt, sondern nur eine Variation eines Features, das es schon lange gibt.

          • Phreeze

            Dann frage ich mich, was sie mit dem Patent jetzt anstellen werden…oder ob die Karte nur gezogen wird, wenn ein anderer Hersteller “auf dumme Gedanken kommt” :-/

        • Andreas Pfaffinger

          Ah, die einen schreien “Apple ist Schuld” die anderen schreien dann wieder “ne das hat doch Apple erfunden” dann kommen die einen wieder und sagen “so ein Schmarrn, das gabs schon lange vor Apple” dann ….

          Es ist einfach so schön Applejünger/-fanatiker/-beschützer / Pseudobetriebssystemtolerante mit so was zu provozieren, da immer die selben Antworten kommen auf die man immer wieder das gleiche Antworten kann. Am Ende kommt man dann immer zu dem Ergebnis, dass es den einen egal ist / sie aufgeben zu Argumentieren und die anderen erkennen wie böse Apple wirklich ist.

          • Carsten Dobschat

            Apple ist nicht besser oder schlechter als alle anderen in der Branche, die geben sich alle nichts, aber das ist wahrscheinlich für manch einen nur schwer zu verdauen, schließlich macht diese Erkenntnisse das einfache Weltbild kaputt, bei dem es auf der einen Seite die Guten und auf der anderen Seite die Bösen gibt…

        • Dark Knight

          Vielleicht sind andere Firmen ähnlich, aber in der Form, in dem Ausmaß ist mir das nur von Apple bekannt. Nimm Slide-to-unlock, wo sie Swype-to-unlock einer anderen Firma kopieren / klauen, Patent anmelden und anschließend anderen Firmen mit Klagen auf die Pelle rücken.

          Ähnliches bei Pinch-to-zoom.

          Und mit Steve Jobs We-have-always-been-shameless-about-stealing-great-ideas-Gerede muss man sich auch nicht wundern, wenn so etwas besonders im Gedächtnis haften bleibt.

    • ausweichschraube

      Na bevor andere behaupten, sie hätten es erfunden und noch dagegen klagen, sieht sich Google mit jedem zusätzlichen Patent wohl auf der richtigen Seite.
      Ist vielleicht auch nicht so dumm, sich seine Entwicklungsarbeit zu schützen, machen andere ja auch mit ihren amazing new features! ;-)

  • JostAusSoest

    Das mache ich dank Tasker schon lange so.
    Allerdings mit der zusätzlichen Sicherheitsmaßnahme, dass zu Hause beim ersten Entsperren doch noch eine PIN verlangt wird.

    • ausweichschraube

      Danke für den Tipp mit Tasker! Erinnert mich ein wenig an die Idee, der Profile, die man beim alten Nokia eben noch schnell selber auswählen musste.
      Darf ich fragen, welches Gerät zum Einsatz kommt? Huawei hat ja solche einen Profilmanager beim P6 integriert, was ich ja gar nicht so schlecht finde (neben der integrierten Rechteverwaltung für Apps und das ohne Android 4.3). Aber der Funktionsumfang dieser Profilverwaltung ist mir eben nicht bekannt und ich bezweifele, dass die Lockscreens da schon mit beachtet werden. Würde mir ja manuell auch reichen, mache das GPS nur an, wenn ichs brauche…

      • JostAusSoest

        Ich benutze das Samsung Galaxy Note. Das sollte aber keine Rolle spielen, solange das Android-Device gerootet ist, was wegen der (De)Aktivierung der Sperre (leider/logischerweise) notwendig ist.
        Das “zu Hause” mache ich übrigens ganz konkret am erfolgreichen Verbinden mit meinem WLAN fest – das kostet deutlich weniger Saft als GPS.

    • Stubber2

      Schade nur, das es ohne Root-Rechte nicht mehr mit Tasker geht. Es dürfen nämlich keine Apps beim aktuellen Android den Sperrbildschirm beeinflussen.

Trackbacks & Pingbacks