Heinos neues Album “Mit freundlichen Gruessen” ist verdammt mehr als nur ein Marketingstunt, das leider unnoetiger weise (wieder einmal) vom Springer Verlag zu einem vermeintlichen Skandal aufgebauscht wurde. “Mit freundlichen Gruessen” ist nicht nur Rock’n Rrrroll, sondern Punk und zwar mitten in die Kauleiste (ok, sagen wir mal besser Gehoergang) rein!

Heino – Mit freundlichen Gruessen – Rock mit viel Rrrroll

Nein, ich bin nicht von Sinnen und wandle Mobilegeeks.de in ein “Wald und Wiesen”-Blog um, welches von Ameisentee bis zu Zierfisch-Risotto Rezepten alles abhandelt, was mir unter die Finger kommt. Die Nummer hier ist einfach mal eine Ausnahme und wenn wir mal ganz ehrlich sind, letztendlich ist es digitaler Content den ich hier vorstelle. Ob das dann ein Spiel, eine Magazin-App oder ein MP3-Album sein muss, liegt im Auge des Betrachters.

Nach all dem Hype (und damit meine ich vor allen Dingen den produzierten der Qualitaetsjournalisten vom Springer Verlag, die sich auf Initiative des Heino Managers wieder einmal eine lustige Luegengeschichte zusammengeschustert haben, um fuer Auflage zu sorgen und mich einmal mehr fragen lassen, welche Contenthuren und Nutter dort arbeiten und solch Nummern mitmachen) um das neueste Machwerk der ultimativen Personifizierung des deutschen Liedgutes (wenn man denn “Schwarzbraun ist die Haselnuss” als solches definiert), habe ich mich doch gestern wirklich hinreissen lassen und mir das MP3-Album via Amazon runtergeladen.

61OFjzDnXSL. SL75  Heino   Mit freundlichen Gruessen   Rock mit viel Rrrroll

Mit freundlichen Grüßen (inkl. Bonustrack / exklusiv bei Amazon.de)

Price: EUR 7,99

stars 4 5. V192193236  Heino   Mit freundlichen Gruessen   Rock mit viel Rrrroll (1317 customer reviews)

1 used & new available from EUR 7,99

5 Euro ist ein mehr als fairer Preis um die 13 Tracks auf die eigene Festplatte zu schaufeln, wobei ich dies auch explizit so mache und nicht den Amazon Cloud-Player nutze. Warum? Der Amazon MP3-Downloader knallt die Files gleich in einen Ordner, der im Music Manager von Google eingestellt ist. Im Grunde heisst das also nicht mehr und nicht weniger, dass die Files direkt von Amazon runtergeladen wieder in der Google Cloud landen und somit auf all meinen Plattformen.

Ja, ich weiss dass Amazon mir aehnliches bieten koennte, aber nicht kostenlos (fuer 20 000 Tracks) und so komfortabel wie das Google macht.

Das verbotene Album

Darf ich es laut sagen, dass dies mein erstes Album von Heino ist und dass ich mich nicht wirklich mit seiner Musik identifizieren konnte? Ich will mal ganz frech behaupten, dass dies bei 99.9% unserer Leser hier aehnlich ist (nein, die Musikantenstadl-Schunkler brauchen sich nicht in den Kommentaren zu outen), aber das koennte sich schon bald aendern, denn “Mit freundlichen Gruessen” hat verdammt noch einmal das Zeug zum Klassiker.

Als der grossartige Rick Rubin (u.a. Gruender von Def Jam Records) mit Johnny Cash fuer “American IV: The Man Comes Around” u.a, “Personal Jesus” mit RHCP Guitarristen John Frusciante produzierte, konnte wohl niemand absehen, was da fuer ein Meisterwerk entstehen wuerde. Jetzt will ich nicht unbedingt Cashs American Series mit Heinos Album auf eine Stufe stellen (ehrlich gesagt werden diese Alben imho fuer immer unerreichbar sein), aber es geht schon ein wenig in diese Richtung.

AmericanIV Heino   Mit freundlichen Gruessen   Rock mit viel Rrrroll

Cover-Versionen intelligent arrangiert und zugeschnitten auf den bekannten Style des Interpreten!

Auf “Mit freundlichen Gruessen” finden sich fuer mich 4 absolute Hammer-Tracks, die sich qualitativ doch leider ein wenig vom Rest abheben. Dabei macht es mich uebrigens ein wenig stutzig, dass diese auch hintereinander an den Anfang der Scheibe geschoben wurden, was doch ein bischen zu offensichtlich ist.

Heino ist Punk pur!

Heinos Cover-Versionen kommen insbesondere gut rueber, wenn er seine markante Stimme richtig rauslassen kann und das ist nun einmal bei “Junge”, “Haus am See”, “Ein Kompliment: und “Augen auf” der Fall. Interessant ist dabei uebrigens, dass jedes dieser vier Lieder ein Xylophon spendiert bekommen hat (obwohl ich ihr ehrlich viel lieber vorstellen moechte, dass es sich um ein Plastik-Kinderklavier handelt, welches von Tom Waits im Teufelskostuem bearbeitet wird).

“Junge” ist sowas von “real”, dass man fast glauben moechte, dass es das Original ist und “die beste Band der Welt” dieses letztendlich gecovert hat. Ich nehm dem Heino einfach sowas von ab, dass er dieses Lied seinem Sproessling vortraellert und dabei in Lederjacke auf einem Verstaerkerturm abrockt, bevor er sich mit einem Stagediver in den Volksmusikmob schmeisst, die vor Begeisterung ihre Stuetzstruempfe ueber den Koepfen wirbeln lassen. “Und immer deine Frrrreunde, ihr nehmt doch alle Drrrrrogen….” Was ein Brett dieser Song doch ist!

“Haus am See” laesst mich nach wenigen Sekunden mit dem rechten Fuss wippen, die einsetzenden Blaeser die Hueften swingen und Heinos dunkle Stimme (wieder einmal schoen: Das minimalistische Xylophon), das passt alles einfach so wunderbar zusammen und umarmt den Charme des Originals, ohne auch nur einen Fitzel des Drives der Peter Fox Version einzubuessen. Grossartiges Setup!

“Ein Kompliment” startet (achtung, jetzt wird es richtig kniffelig), wieder mit dem Xylophon und den Blaesern, wobei es nach 15 Sekunden direkt in die Vollen geht. Ker was wuerde ich den Heino dazu gerne auf der Buehne wueten sehen. “Ich wollte dir nur mal eben sagen, dass Du das grrrrroesste fuer mich bist” – Leck mich fett ist das ne Stimme “und so schoen, DASS MAN NIE DARRAUF VERZICHTEN MAG” – Wenn der Sonnebrillentraeger aus Bad Muenstereifel bei diesen Zeilen die Stimme erhebt, bin ich froh, dass ihm niemals dieser Stimmenverstaerker der Fremen aus dem Wuestenplaneten umgeschnallt wurde. Der Bursche koennte das komplette Universum damit in Schutt und Asche legen, so viel Dampf steckt dahinter. Heino als rheinischer Muad’Dib. Was fuer eine Vorstellung!

“Augen auf” faengt so wunderbar minimal an (und genau da kommt der Interpret auch am besten mit zur Geltung kommen) und entlaedt sich dann in einen brachialen Refrain, wobei Heinos Stimme wunderbar auf der letzten Silbe von “komme” rockt. Der Song kommt fast wie ein Statement a’ la Hans Albers “Hoppla, jetzt komm ich” rueber. “Alle Tueren alle auf, alle Fenster auf und die Strasse frei fuer mich”. Das Dingen hat richtig schoen Attituede!

Von “Sonne” war ich ehrlich gesagt ein wenig enttaeuscht, auch wenn es sicherlich nicht schlecht ist. Das Original hat aber einfach so ungeheuerlich viel Power, dass die Produzenten wohl besser daran getan haetten, hier genau in die andere Richtung zu marschieren. Was ganz leises und minimales haette mich einfach mehr ueberrascht.

“Gewinner”, “Leuchtturm”, “Willenlos” und “Was soll das” sind mir einfach zu sehr 0815. Da fehlt es an Abwechslung und es scheint fast so, als wollten man das Album irgendwie vollbekommen. Wohlgemerkt, der Stil des Albums und das Arrangement werden beibehalten und vielleicht wollte man einfach den “Roten Faden” nicht verlieren. Es koennte aber auch daran liegen, dass ich die Originale nicht wirklich fuer weltveraendernde Songs halte.

“Vogel der Nacht” und “Liebeslied” gefallen mir hingegen jedoch wieder richtig gut und auch der Track der Fanta 4, welcher dem Album seinen Namen gab, kommt gut rueber. Alleine das gesprochene Intro koennte als Sample noch Jahrzehnte ueberleben und wenn dann der Refrain einlegt, dann moechte ich am liebsten eine 1000 Watt Anlage so aufrehen, dass die Scheiben hier rausballern. Leider ist sowas in Taipei alles andere als moeglich, denn ich bin mir sicher, dass dann meine Nachbarn nicht mehr die Polizei rufen, sondern gleich den Praesidenten um Jagdbomber-Unterstuetzung anflehen.

Fazit

Ich habe also nicht nur ein Heino Album gekauft und es schon gut 10 mal gehoert, sondern dazu noch auf einem Techblog eine Rezension geschrieben. Das hoert sich doch mindestens aehnlich unglaublich an wie die Ansage, dass Heino Songs von Rammstein, den Aerzten oder Sportfreunde Stiller covern wird.

“Mit freundlichen Gruessen” hat mehr Punk und Rock’n Roll als all die gecasteten Plasikbands der letzten beiden Jahrzehnte zusammen. Endlich kannste dich mit Oma und Opa auf ein “Gedeck” (aufgepasst, Ruhrpott Insider) treffen und neben der ‘Schwarzen Barbara” auch noch “Sonne’ traellern und das ist verdammt noch einmal richtig grossartig.

Ich habe verdammt viel Respekt vor Heino, denn der Bursche muss sich schon seit 50 Jahren den klassischen Shitstorms aussetzen und hat immer seinen Stiefel durchgezogen. Im Vergleich zu dem ganzen Schlagerscheiss, der von stockbesoffenen Mitgroehlern in den Dorfdiscos und Schuetzenfestzelten der Nation konsumiert wird, ist Heino einfach eine verdammt ehrliche und gerade Ausnahme, die sich wohltuend von diesen “One Hit Wonder”-Bands absetzt, an die sich nach 2 Monaten keine Sau mehr erinnern kann.

Danke Heino und beim naechsten mal bitte dann Unterstuetzung der Hetzer vom Springer-Verlag!

61OFjzDnXSL. SL75  Heino   Mit freundlichen Gruessen   Rock mit viel Rrrroll

Mit freundlichen Grüßen (inkl. Bonustrack / exklusiv bei Amazon.de)

Price: EUR 7,99

stars 4 5. V192193236  Heino   Mit freundlichen Gruessen   Rock mit viel Rrrroll (1317 customer reviews)

1 used & new available from EUR 7,99

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • Christian Roth

    Ich finde ‘Junge’ einfach super …

    • Thraciel

      Wesentlich besser wie das Original…wobei…ist auch nicht schwer :D

  • http://twitter.com/kpskps MK

    “und mich einmal mehr fragen lassen, welche Contenthuren und Nutter dort arbeiten”
    Glashaus… Steine?!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      du leidest nicht zum ersten mal unter wahrnehmungsstoerungen und langsam aber sicher vermute ich fast, dass dein nick auf dein autokennzeichen schliessen laesst :)

      • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

        p.s. und das war natuerlich ironisch gemeint, nicht dass ich den halben maerkischen kreis gegen ich aufgewiegelt habe :)

        • daniode

          passt schon. bm wär aber schlimmer :)

  • Rene_K

    Nicht gegen Deinen Artikel, Sascha. Aber eines stört mich: Die Kategorienwahl! Mal im Ernst, wo ist das denn “Apps/Software”? Da wäre doch “Web” richtiger gewesen ;-)

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      ich konnte es irgendwie nicht einordnen ;)

      • Rene_K

        Dann fehlt Dir offensichtlich eine Kategorie :D

      • LinusX

        Vielleicht “Sascha will auch mal non-geeky News schreiben”? ;-)
        Sach ma habt Ihr gerade Taifun in Taipeh und Du bist im 7-11 gefangen, oder wo kommt der ganze Content gerade her? Hab Dich ja seit Jahren nicht so viel am Stück schreiben sehen! ;-)
        Zum Thema: Ich hätt mir das Album gestern schon fast gezogen, nur weil ich “Haus am See” im Original einfach liebe. Nun hast Du mich endgültig überzeugt. Mein Sonntagnachmittag liegt in Deiner Verantwortung!
        Gruß,
        Linus X.

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          nene, ich habe einfach morgens einen ganzen gewaltigen Schreibdrang :)

          • LinusX

            Schade, aber dat war wohl nix für mich. Hab mir das ganze Album angehört, aber das höchste der Gefühle war “schönes Lied, ich hör mir nachher mal das Original an”, speziell bei Liebes Lied (kann ich immer noch fast komplett auswendig), Mfg und Haus am See.

            Nun genieße ich zum Ausgleich noch ein wenig die toskanische Sonne, da kann nix schief gehn! ;-)
            Gruß,
            Linus X.

  • http://twitter.com/Bardnet Bortalexander Möbler

    Im Amazon Downloader kann man den Zielpfad einstellen….

    Datei => Einstellungen => Download-Ordner ändern.

  • Klaus Schönhaus

    Wow, Sacha hat auch Ahnung von Musik. Hans-Dampf in allen
    Ecken. Sacha for President…

    Was Heino hier eigentlich hier zu suchen hat…!??

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Ich hoere wirklich so ziemlich alles und auch ganz ganz viel abseits des Mainstreams ;)

  • http://twitter.com/weltraumpirat Claus not Han Solo

    Die Tracks bewerte ich fast genau so wie Sascha, obwohl bei SONNE von Rammstein sehe ich es etwas anders. Legt Heino mal unter das offizielle Video! Das rockt richtig!
    Genau so klasse ist der Videomix aus dem “Augen auf” Video und Heino’s Track.
    Das Album ist auch mein erstes, und wohl einziges, Album von Heino.

    Dennoch, Daumen hoch!

  • www

    Heino und Cash in einem Zusammenhang erwähnen…ihr habt sie doch nicht alle.

    Das ist von Heini[o] übelste Anbiederei mit dem Charme eines “Ferien auf Immenhof Films” aus den 50ern.

    Im Ernst: was soll der Schwachsinn?

    >Jetzt will ich nicht unbedingt Cashs American Series mit Heinos Album
    >auf eine Stufe stellen (ehrlich gesagt werden diese Alben imho fuer
    >immer unerreichbar sein), aber es geht schon ein wenig in diese
    >Richtung.

    Dann lass es!! Ne Lederjacke anziehen, son blöden Ring aufsetzen und doof in die Kamera grinsen -> das ist Punk? Ja, so wie es meine verstorbene Großmutter einordnen würde…ui, der Heino, das ist ja ein ganz schlimmer Rocker!

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Er duerfte auf jeden Fall mit seinen 74 Jahren mehr Punk in seinen Adern haben um so eine Nummer durchzuziehen, wie du auch nach 500 DK, Ramones, Slime, UK Subs und Exploited Konzerten nicht mehr aufsaugen kannst.
      Es gibt Menschen die koennen ueber den Schatten springen und ein wenig ihre Blase des beschraenkten Horizontes verlassen und andere koennen das halt nicht.
      Punk ist es sich vor allen Dingen ueber Konventionen hinwegzusetzen. Das hat er verdammt noch einmal gemacht und musikalisch ist das nun einmal ganz grosses Kino.

      Nein, Ich habe die besagten 4 Alben nicht mit Cash auf eine Stufe gestellt. Da musst du was missverstanden haben

      • http://twitter.com/Falcon2045 Severin Lochinger

        Nicht alles was über dem sprichwörtlichen Tellerrand liegt ist auch der Erwähnung wert…

  • Pingback: Heino – Mit freundlichen Grüssen | venue music

  • http://twitter.com/odessa2pirat Daniel G (odessa2)

    Wow. Guter Kommentar zum Album. Und die Ähnlichkeit zu Mr Cash (beide haben hammer Stimmen) ist mir auch schon aufgefallen.

  • Christian Wobig

    Ja, das ist (hoffentlich) sicher genau so ehrlich und ernst gemeint, wie damals die Kasette für die DVU, wo Heino das Deutschlandlied in allen Strophen eingesungen hat. Das hinterlässt – sicherlich auch in Zusammenhang mit der dann wohl als Heuchelei zu bezeichenden Außeinandersetzung mit Bushido (die dennoch sicher in der Sache nicht ganz aus der Luft gegriffen war) – die Sache einen äußerst faden Beigeschmack erlangen.

    Ich für meinen Teil neige dazu, mich von derlei Menschen zu distanzieren, wie die musikalische Leistung und das jahrzehntelange Durchhaltevermögen zu bewerten ist, steht da natürlich auf einem ganz anderen Blatt, interessiert mich dann aber auch nicht.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Sorry aber ich denke du solltest diesbezueglich noch einmal ein wenig recherchieren. Samsung hat keine Kassette fuer die DVU eingesungen. Die haben von ihm eine vertrieben. Diese dauernde Unterstellung, dass der Knabe dank seiner “Schwarzbraun ist die Haselnuss” Geschichte und irgendeiner Asbach-Aufnahme des Deutschlandliedes in die rechte Ecke gestellt wird, ist aehnlich daneben, wie die Boehsen Onkelz zur Nazi-Band zu machen

      • PPhimself

        Samsungs next big thing ;)

        • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

          rofl
          rofl

          wie bin ich denn darauf gekommen? Ich passe es mal an

      • Christian Wobig

        Ihn in die rechte Ecke zu stellen, wäre auch nicht richtig, hoffe ich. Wenigstens ist ja nur diese eine Verbindung, wie auch immer man sie bewertet, bekannt. Fest steht aber, soweit ich informiert bin, dass Heino damals nicht wirklich was dagegen getan hat. Mir ging es eher darum, dass Heino sich da wenigstens hat instrumentalisieren lassen. Das lässt für mich seine Kritik an Bushido ein wenig seltsam erscheinen, so richtig, wie sie in der Sache ist.
        Mich, und das ist alles, was ich dazu sagen wollte, machen solche Geschichten immer ein wenig skeptisch, weswegen ich mich distanziere. Und ich denke, auch dieser Aspekt sollte angesprochen werden – jeder kann argumentativ darauf eingehen, jeder kann das für sich bewerten. Aber: die Kassettengeschichte existiert. Wenn Du sie entkräften kannst: um so besser.

  • Alwin

    Chuck Norris hat Heino-Poster über’m Bett hängen.

  • http://twitter.com/IT_Heini IT-Heini

    Das Album find ich ne nette und interessante Idee. Hätte man ihm vorher wirklich nicht zugetraut! Diese Ironie :-) Aber musikalisch ist es jetzt nicht so mein Fall :-D
    Noch lustiger (und überraschender) hätte ich übrigens ein Lied von den Toten Hosen gefunden :-D

  • http://twitter.com/ArsTwo Two

    Irgendwas mit GEMA…
    v=0wPkx8bApxc
    Damit gibts Hörproben für alles.

  • http://www.facebook.com/jack.beauregard.5621 Jack Beauregard

    Ich wusste gar nicht das du auch so ein Cash Fan bist! Auch wenn das Album nichts für mich nicht, möchte ich dir für diesen Artikel danken. Ich finde es toll, wenn man sich auch mal mit dem Tellerrand von Technik in einem Blog beschäftigt, macht mir das ganze einfach sympatischer! Diese teilweise echt bescheuerten Kommentare hier sind einfach nur traurig. Wer es nicht lesen will: Es einfach sein lassen. Und über Geschmack lässt dich bekanntlich nicht streiten.

    Obwohl… Cash ist definitiv guter Geschmack!

  • Oliver Sperke

    Ich mag an dem Album, weil es schön die Austauschbarkeit der verschiedenen Stile zeigt. Ich hätte mir persönlich noch etwas mehr Mut bei der Songauswahl gewünscht, denn die ganz harten Sachen wie MFG oder Augen auf klingen einfach am besten. Rammstein ist ja von Haus aus schon Volksmusik (nur mit E-Gitarren).

  • http://twitter.com/technoradar Klaus Milczewsky

    Lieber Sascha, hatte viel Spass beim anhören der Songs auf Spotify. Wenn Laune macht hab auch ich nix gegenein Abschweifen in “fremde” Gefilde ;-). Um deine künftigen Kommentare zu Musikinstrumenten noch etwas aufzuhübschen braucht’s aber eine kleine Klarstellung: In den von dir benannten Titeln hört man kein Xylophon, sondern ein Glockenspiel. Ja, mit Xylophon sind nur die Dinger komplett aus Holz gemeint, Die Teile mit Metallzungen heißen Metallophone oder üblicherweise im Volksmund Glockenspiel. Kannst du alles in Wikipedia nachlesen … So sind se halt, deine deutschen Leser. Danke für den Spaß. Hätte ich mir sonst wohl nicht angehört.

    • http://www.mobilegeeks.de/ Sascha Pallenberg

      Hi Klaus und Danke fuer das Update. Ich vertraue dir da blind :)

  • Pingback: Heino – Mit freundlichen Grüßen – Das verbotene Album und das rrrrrrollende Rrrrrrr | konsensor.de

  • http://www.facebook.com/profile.php?id=100000833115051 Noél Barth

    Also ich finds geil was Heino macht. Er nimmt das ganze voll auf die Schippe. Ich bin nicht wirklich der große Heino Fan. Aber er ist ein Urgestein der deutschen Musik Scene und nicht tot zu bekommen. Respekt ;)

  • Wolfgang

    Hi Sascha,

    hier kannst Heino in Aktion beim performen des neuen Albums sehen.

    http://www.ndr.de/unterhaltung/musik_konzerte/hamburg_sounds/heino257.html

    Das Konzert lief als Livestream am 01.02. und wurde auf der fb-Seite angekündigt
    Soll als audio-stream am 05.02. wiederholt werden.

    Egal wie man zu Heino und seiner Musik steht,
    die Nummer ist genial und punk pur.

  • Pingback: Mut für Neues: Heinos Album "Mit freundlichen Grüßen" ist ein perfektes Vorbild » sozial-pr - Autor, Coach und Berater

  • http://twitter.com/Ounk Ounk

    Naja, als Heino letzte Woche bei Lanz war, ist doch klar geworden, dass er nichtmal die Ironie im Text von “Junge” entdeckt hat, sondern den Text wirklich so meint, wie er geschrieben steht.
    Also eher nichts mit dem coolen Rocker Heino und dem Verstärkerturm. Er ist wohl doch eher ein alter, konservativer Mann, der seinem Sprößling erzählt, er solle etwas anständiges lernen und sich ordentlich kleiden.

  • Thomas

    chinesische hacker jetzt auch bei mobilegeeks.de … nächste woche dann saschas liebeserklärung an andrea berg?

  • http://twitter.com/Falcon2045 Severin Lochinger

    Traurig, dass sowas gefällt… Ich fand diesen Tweet den ich heute in meiner Timeline fand dazu sehr passend:

    “Das Dschungelcamp wird für den Grimmepreis nominiert und Heino ist Nummer Eins in den Charts.

    Das ist nicht mehr mein Land.”
    https://twitter.com/DerWachsame/status/298771728912494592

  • Pingback: Heino "Mit freundlichen Grüssen" - Ist das noch Volksmusik? - Sebastian Spreen

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: Heino – Mit freundlichen Grüssen | venue music

  2. Pingback: Heino – Mit freundlichen Grüßen – Das verbotene Album und das rrrrrrollende Rrrrrrr | konsensor.de

  3. Pingback: Mut für Neues: Heinos Album "Mit freundlichen Grüßen" ist ein perfektes Vorbild » sozial-pr - Autor, Coach und Berater

  4. Pingback: Heino "Mit freundlichen Grüssen" - Ist das noch Volksmusik? - Sebastian Spreen