Das HTC Butterfly und das HTC Desire SV kommen nach Deutschland. Ab Mai werden das 5-Zoll-Modell mit Full-HD-Display und Quad-Core-CPU sowie das vor allem durch seine Dual-SIM-Unterstützung interessante Mittelklassegerät auch hierzulande erhältlich sein!

HTC Butterfly 5inch 1080p & HTC Desire SV Dual-SIM Smartphones ab Mai in Deutschland

Das HTC Butterfly war HTCs erstes Smartphone mit Full-HD-Display und wird neben dem HTC One künftig die Speerspitze im deutschen Sortiment des taiwanischen Herstellers bilden. Technisch ändert sich bei der deutschen Ausgabe gegenüber dem in Asien und den USA schon seit dem letzten Jahr erhältlichen Modell nichts, es wird also weiterhin ein SuperLCD3-Display mit 5 Zoll Diagonale und 1920×1080 Pixeln Auflösung sowie Corning Gorilla Glass 2 verbaut. Unter der Haube gibt’s den bekannten Qualcomm Snapdragon S4 Pro APQ8064, dessen vier Kerne mit 1,5 Gigahertz takten.

Hinzu kommen 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher, eine 8-Megapixel-Kamera (vorn 2,1 MP), Bluetooth 4.0, MicroSD-Kartenslot und ein 2020mAh-Akku, der allerdings unserer Erfahrung wegen des sehr hellen Displays häufiger den Weg zur Steckdose verlangt. Eine Besonderheit ist beim HTC Butterfly neben der High-End-Ausstattung auch, dass das Gerät mit einem nach IPX5 zertifizierten Gehäuse ausgerüstet ist, also gegen Spritzwasser und Staub bestens geschützt ist. Zum Preis des HTC Butterfly hat der Hersteller für den deutschen Markt noch keine Angaben gemacht. Das Gerät soll ab Mai “exklusiv” über Media Markt und Saturn in braun (?!) erhältlich sein. Der normale Handel dürfte etwas später versorgt werden.

Wir haben uns das HTC Butterfly schon vor einigen Monaten ausführlich angesehen und dabei unter anderem festgestellt, dass das Gerät zwar eine sehr gute Leistung und ein hervorragendes Display bietet, man keine besonders langen Laufzeiten erwarten sollte. Der Akku ist mit seinen gut 2000mAh nämlich nicht gerade üppig dimensioniert, vor allem wenn man die Leistungsfähigkeit und den Energiebedarf des großen Bildschirms berücksichtigt. Dennoch ist das HTC Butterfly sicherlich ein äußerst attraktives Smartphone, das auch in Deutschland gute Chancen hat – wenn es denn zu einem deutlich niedrigeren Preis angeboten wird als das neue Topmodell HTC One, was angesichts des Verzichts auf LTE durchaus problemlos möglich sein dürfte.

Das HTC Desire SV ist wiederum ein eher zurückhaltender täglicher Begleiter. Das Gerät hat einen mit 1,0 Gigahertz getakteten Dual-Core Prozessor von Qualcomm an Bord, der zusammen mit 768 MB RAM und 4 GB internem Speicher verbaut ist. Das 4,3 Zoll große Display bietet eine Auflösung von 800×480 Pixeln und nutzt die SuperLCD2-Technik. Es gibt eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite, auf eine Frontcam muss man hier allerdings verzichten. Darüber hinaus sind natürlich N-WLAN, Bluetooth 4.0, GPS und ein MicroSD-Kartenslot enthalten.

htc-desire-sv-1

Die Besonderheit des HTC Desire SV ist die Integration eines zweiten SIM-Kartenslots, mit dem der Anwender das Gerät zum Beispiel gleichzeitig für Arbeit und Privatleben nutzen kann – oder einfach nur über den jeweils günstigsten Prepaid-Anbieter auf das Internet oder Telefoniedienste zugreifen kann. Auch das HTC Desire SV soll ab Mai exklusiv über Media Markt und Saturn angeboten werden, wobei noch keine Angaben zum Preis vorliegen. In Österreich und der Schweiz werden sowohl das Desire SV, als auch das Butterfly übrigens von Anfang an breit im Handel erhältlich sein, setzt HTC dort doch auf den Distributor Digitec als Vertriebspartner.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks

  1. Pingback: HTC Butterfly Smartphone ab 05. Mai 2013 exklusiv bei Saturn » markensysteme.de