Am Rande einer Veranstaltung in Japan hat man nun HTC Boss Peter Chou zu dem Deal mit Apple befragen können. Darin äußert er einer Reuters-Meldung zufolge, dass er sehr glücklich ist mit der Vereinbarung, die man mit dem Unternehmen aus Cupertino treffen konnte.

HTC Chef Chou ist glücklich mit der Apple Vereinbarung

Es ist viel gemutmaßt worden über den Deal der beiden Unternehmen, der beiden nun 10 Jahre Ruhe und Sicherheit geben soll. Dabei ist von den beiden Parteien selbst bislang nichts nach außen gedrungen, erst recht nicht von etwaigen Zahlungen, die HTC nun an Apple zu entrichten haben könnte. Sascha hat in seinem Kommentar dazu schon erklärt, wieso er nicht davon ausgeht, dass auch nur ein müder Cent aufgrund dieses Deals nach Cupertino überwiesen wird.

Auch HTC-CEO Chou wollte sich hier nicht konkreter äußern und ließ sich lediglich entlocken, dass die genannten Zahlen absolut aus der Luft gegriffen sein. Chou dazu wortwörtlich:

I think that these estimates are baseless and very, very wrong. It is a outrageous number, but I’m not going to comment anything on a specific number. I believe we have a very, very happy settlement and a good ending.

Es bleibt abzuwarten, ob entweder HTC oder Apple diesbezüglich noch konkreter werden (bzw konkreter werden müssen, Samsung hätte ja bekanntlich gerne Einsicht in die Unterlagen zur Vereinbarung), aber zum derzeitigen Zeitpunkt können wir nichts weiter festhalten, als die nach außen kommunizierte Begeisterung, dass man diesen Deal unter Dach und Fach bringen konnte.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!

Trackbacks & Pingbacks