Seit vorgestern wissen wir definitiv, dass ein HTC First auf den Markt kommt. Das vorinstallierte Facebook Home ist das absolute Highlight auf dem Android-Smartphone, welches sonst eher durch Mittelmaß glänzt.

HTC First kommt mit ‘nacktem’ Android Jelly Bean

Eine weitere Besonderheit gibt es aber doch noch, die man nicht unerwähnt lassen sollte: Wie schon beim Samsung Galaxy Note 2, können wir auch beim HTC First die Facebook Home Software deaktivieren. Wenn man also keine Lust auf die Facebook-Oberfläche hat, stellt man die Geschichte einfach ab und zum Vorschein kommt dann – reinstes Android 4.1 Jelly Bean.

Wir sind von HTC gewohnt, dass sie auf Android ihre eigene Oberfläche Sense aufsetzen lassen. In diesem Fall verzichtet HTC aber darauf, so das ihr Vanilla Android genießen könnt, wenn ihr Facebook Home deaktiviert.

Ich habe ehrlich gesagt mit dem Smartphone immer noch meine Probleme, weil es ein sehr mittelmäßiges Gerät für einen ziemlich strammen Preis ist. Möchte ich die reine Android-Oberfläche ohne irgendwelche TouchWiz-, Sense- oder sonstige Spielereien, dann würde ich mich jederzeit wieder für das Nexus 4 entscheiden.

Generell finde ich die Idee aber klasse und ich würde mir wünschen, dass HTC bei weiteren Geräten ebenso verfährt und der ein oder andere Konkurrent mitzieht. Ich wünsche mir die gleiche Geschichte schon seit Jahren mit Samsung TouchWiz-Oberfläche, die ich recht gern deaktivieren würde. Ich verstehe, dass die Unternehmen durch ihre Interfaces Mehrwerte für die Kunden schaffen wollen, aber wenn ich unbedingt ein Smartphone möchte wegen des Designs und/oder der verbauten Technik – wieso gibt man mir nicht die Möglichkeit, die Oberfläche abzuschalten, die man mir vorsetzt? Sollen die Hersteller ihre UI aufs Smartphone packen, daneben optional reines Android anbieten und von mir aus noch Facebook Home – und jeder ist glücklich.

Newsletter abonnieren

RSS-Icon Immer auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren RSS-Feed!
  • http://twitter.com/Technikfaultier Technikfaultier

    Nacktes JB unterm First? Na dann dürfte ja einem baldigen Facebook Home Start auf Nexus Geräten nichts im Wege stehen.

    • Eraser112

      Facebook Home läuft auf jedem Android-Smartphone…

      • http://xenfo.blogspot.de/ nutritio

        denke ich auch. aber direkte Beweise für diese These gibt es nicht..

        • Eraser112

          Das haben die Jungs auf dem Event selbst groß angepriesen: Man kann Facebook Home direkt aus dem Play Store heraus installieren.

          • http://xenfo.blogspot.de/ nutritio

            könnt aber gut sein, dass es am Anfang für nur wenige Geräte rauskommt und dann erst später die Masse.. und ich denk für alle (auch < 2.2) wird es das nicht geben.

          • http://xengi.de/ Ricardo

            Unter alle versteht man doch eigentlich 2.2+.

        • Psykhe

          Braucht es dafür wirklich “Beweise”? Da kannst du auch gleich Beweise wollen das ein neues Angry Birds für alle Geräte rauskommt.

          Klar hat es wie jede App Mindestanforderungen, aber wenn du deswegen das “alle” bemängelst hätte ich einen Erbsenzählerwettbewerb, der dich bestimmt interessiert ;)

    • ausweichschraube

      Die Jungs vom GeekWeek Podcast meinten, dass Facebook Home wohl gleich am Anfang noch nicht für die Nexus-Modelle zur Verfügung steht. Das heißt, auch wenn’s im Store ist, wären die Geräte nicht kompatibel. Sicherlich werden jedoch auch bald sehr viele weitere Geräte unterstützt werden. Schließlich will Mark Zuckerberg ja noch viel mehr über euch erfahren, um perfekt zugeschnittene Werbung auf Home- und Lockscreen anzeigen zu können. ;-)

      Soweit, wie ich das verstanden habe, greift FB Home doch sehr weit ins System ein, da ja jederzeit ein sharen von Informationen möglich sein soll. Und mit umfassenden Rechten (Zugriff aufs Adressbuch, auf Informationen und Dateien auf dem Gerät), ist es sicherlich weit mehr als ein gewöhnlicher Launcher.

      Bin ja mal gespannt, ob das nicht wieder ne Debatte mit diversen Datenschützern hervorruft …

  • Torben Leuschner

    “Sollen die Hersteller ihre UI aufs Smartphone packen, daneben optional reines Android anbieten und von mir aus noch Facebook Home – und jeder ist glücklich.”

    Oh wie war, oh wie war!

    • Agathe Bauer

      Wahr schreibt man mit h, du Penner

  • http://xengi.de/ Ricardo

    Das ganze ist leider nicht so einfach. Facebook home scheint wirklich nur ein launcher zu sein. Sense und touchwiz hingegen sind etwas mehr und man muss sie daher eher Android Derivate nennen. Sie greifen wesentlich tiefer ins System ein als es Launcher tun.
    Ich wäre aber auch dafür das man versucht die Änderungen an Android auf einen deinstallierbaren Launcher zu reduzieren.

Trackbacks & Pingbacks